Vorankündigung – Saab 9-3 Turbo X Sportkombi von DNA Collectibles

Wieder einmal wagen sich die Modellbauer von DNA an eine Saab Ikone. Nach der Sportlimousine wurde der Saab 9-3 Turbo X Sportkombi auf das Format 1:18 geschrumpft. Eine Herausforderung, der man mit viel Liebe zu kleinen Details begegnet ist. Die Schweizer haben schon ziemlich genau hingeschaut, wie man feststellt.

Saab Turbo X Sportkombi DNA
Saab Turbo X Sportkombi DNA

Turbo X limitiert auf 799 Stück

Die jetzt veröffentlichten Bilder zeigen den ersten Prototyp. Bis zur Serie werden sich etliche Details ändern, wir kennen das schon von anderen Vorstellungen. Der Saab macht bereits jetzt einen guten Eindruck, scheinbar hat DNA Collectibles das US-Modell als Vorbild genommen. Das sagen zumindest die Rückleuchten, die mehr der US als der EU Form entsprechen.

Doch lassen wir uns überraschen, was die Serie bringen wird.

DNA limitiert die Auflage auf 799 Stück, weniger als Saab damals bauen wollte. Die Schweden kündigten 2.000 Fahrzeuge an, ob diese tatsächlich produziert wurden, ist umstritten. Es gibt Quellen, die bejahen das. Andere sprechen von einer Stückzahl, die um ein paar hundert Fahrzeuge niedriger ist. Klären könnte man das zuverlässig nur mit einem Blick in das Firmenarchiv in Schweden.

Die Bilder zeigen ein Prototypen
Die Bilder zeigen ein Prototypen

Aufbruch zum Saab Revival

Für Saab stand der Turbo X für den Aufbruch in eine neue Zeit. Im Hintergrund lauerten bereits der Saab 9-5 NG und der 9-4x als der TX 2008 auf die Bühne rollte. Mit dem Turbo X wollten die Schweden an die glorreiche Vergangenheit und an die Turbo Tage anknüpfen. Nicht umsonst nahm die Turbo Anzeige das Design des klassischen Saab 900 auf. Das Revival der Marke platzte, als die Finanzkrise sämtliche Pläne über den Haufen warf, und die Konzernmutter GM in Schwierigkeiten brachte.

Bis zur Serie werden sich viele Details ändern
Bis zur Serie werden sich viele Details ändern

Automobile Zeitgeschichte

In der Folge brach der Zeitplan zusammen, der 9-5 NG und 9-4x kamen zu spät auf den Markt. Die Folgen sind bekannt. Immerhin konnte der Turbo X etwas automobile Geschichte schreiben. Er war der erste Saab, der Allrad in Serie lieferte. Außerdem war er weltweit das erste Fahrzeug, das eine Haldex 4 Kupplung verwendete.

Ein nettes Detail des Turbo X haben die Schweizer zusätzlich in den kleinen Maßstab umgesetzt. Genau wie beim Original soll auch bei der Miniatur das „ready for take off“ im Display des Cockpits erscheinen. Eine Hommage an die Wurzeln der Marke in der Luftfahrt.

Innenraum das Saab Turbo X von DNA
Innenraum das Saab Turbo X von DNA

Lieferbar im 2. Quartal 2022

Bis zur Auslieferung des Saab 9-3 Turbo X Sportkombi von DNA Collectibles wird es dauern. Erst im 2. Quartal 2022 wird es so weit sein. Vorbestellungen sind möglich, und man muss mit höheren Preisen leben. Rund 160,00 € wird man für den Saab überweisen müssen.

DNA Collectibles steht mit den höheren Preisen nicht alleine, auch andere Anbieter haben bereits für 2022 erhöhte Preise angekündigt. Gründe sind die Rohstoff Knappheit und ein schwacher €, der die Produktion in China nicht mehr so kostengünstig sein lässt wie bisher.

Mit Bildmaterial von DNA Collectibles

6 thoughts on “Vorankündigung – Saab 9-3 Turbo X Sportkombi von DNA Collectibles

  • blank

    I’m happy to say that we still have our wonderful 2011 Turbo X Combi, now with about 215,000km and running great….It’s still our everyday car for 20km trips on Martha’s Vineyard and 400km trips to New York.

    Antwort
  • blank

    Direkt nach der Ankündigung vorbestellt. Das Original hätte nicht zu mir gepasst. Aber: schick ist es schon! Optisch wie technisch.

    Antwort
    • blank

      Cool, dass das jemand anmerkt …

      Ich hätte mich das nicht getraut, sehe es aber ähnlich. Das Original hätte mich nicht gereizt. Man kann es sich aber problemlos schönrechnen. Es gab zeitgleich Autos mit deutlich weniger Nutzwert, bei ähnlicher Performance und Verbrauchswerten, wie ein Turbo X.
      Insbesondere der SC wirkt da, als beruhe er einzig auf Vernunft und Augenmaß …

      Man darf ihn dann aber auch nicht mit anderen Saabs vergleichen, sondern eher mit einem Sauger in einem Zweisitzer. Dann (aber auch nur dann) punktet er so richtig …

      Wie dem auch sei, er ist ein Saab und ganz sicher nicht der übelste.

      Antwort
  • blank

    Moin
    Ich habe ihn schon Anfang September bestellt….bei 799 Exemplaren wollte ich nicht zu lange warten. Auch wenn DNA die Preise angezogen haben…
    Lieferung aber erst 2. Q 2022….
    Grüße André

    Antwort
  • blank

    Na sagen wir mal, der erste Allradsaab aus Schweden, immerhin gab es vorher schon den 9-2x und den 9-7x, … und ja die beiden sind Klone andere Fahrzeuge und keine SAAB-eigenentwicklung, aber trotzdem SAAB…. 😉

    Antwort
    • blank

      Wenn man so will, dann ja. Die erste Saab Eigenentwicklung. 😉

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.