Ist das Eleganz? Hengchi 7 im Seriendesign unterwegs

Immer mehr Bilder von Hengchi 7, unterwegs auf öffentlichen Straßen, tauchen in China auf. Sehen wir hier eine gelungene Inszenierung oder ist es reiner Zufall? Möglich wäre beides und fest steht, dass verstärkte öffentliche Präsenz dem Projekt von Evergrande Auto kaum schaden wird. Ganz sicher nicht, wenn Hengchi 7 mit einem so eleganten Heck im attraktiven Design vorfährt.

Hengchi 7 im Seriendesign
Hengchi 7 im Seriendesign

Seriendesign von Hengchi 7

Die Bilder sollen Hengchi 7 im endgültigen Seriendesign zeigen. Es könnte die High End Variante der elektrischen Limousine sein, denn wir sahen bereits eine Version, die nicht mit aufwändigen Voll-LED-Scheinwerfern ausgestattet war. Für diese Vermutung sprechen auch die auffällig großen Felgen, die eine Dimension von 20 oder 21″ haben könnten. Sie geben Hengchi 7 einen besonders sportlichen Auftritt.

Natürlich ist diese Größe bei einem Elektroauto kontraproduktiv, da sie den Verbrauch erhöht und die Reichweite mindert. Doch in dieser Beziehung scheinen Autofans in jedem Teil der Welt ähnlich zu sein. Sportliche, schwarz abgesetzte Spoiler und Schürzen komplettieren den dynamischen Auftritt. Alles scheint wie aus einem Guss.

Elegantes Heck von Hengchi 7
Elegantes Heck von Hengchi 7

Gestaltet von Maruyama Satomi

Die eleganteste Seite von Nummer 7 ist aber ohne Frage das Heck. Davon gabt es bisher nur wenige Bilder. Die von dem früheren Isuzu Design Chef Maruyama Satomi gestaltete Limousine erinnert mit der LED Leiste an das Aussehen aktueller Porsche Modelle. Ein angedeutetes Fließheck lässt für einen Augenblick eine große Heckklappe vermuten. Tatsächlich dürfte sich nur ein konventioneller Kofferraum Deckel an dieser Stelle befinden.

Im Detail hat man dieses Design aber schon irgendwo gesehen
Im Detail hat man dieses Design aber schon irgendwo gesehen

Die Zukunft ist weiter unklar

Sicher gibt es von chinesischen Herstellern rein elektrische Limousinen, die weniger attraktiv als der Beitrag von Hengchi sind. Mit 710 oder 720 Kilometern Reichweite nach NEDC, es gibt unterschiedliche Angaben, ist die rein elektrische Limousine interessant. Spannend wäre es, den geplanten Preis zu erfahren. Darüber schweigt Evergrande Auto noch. Denn die Zukunft ist weiter unklar. Wie auch die Frage, wann und ob die Nummer 7 in Produktion gehen wird, vorerst ungeklärt bleiben muss.

4 thoughts on “Ist das Eleganz? Hengchi 7 im Seriendesign unterwegs

  • blank

    Eleganz?

    Habe heute morgens darauf geachtet, was ich so auf den Straßen treffe. Tatsächlich war da nix, was ich klar gelungener als diesen Hengchi fand.
    Man sieht viele zerklüftete Fronten und Hecks, künstlich gebrochene Seitenlinien und/oder Scheinwerfer und Heckleuchten, die sich – warum auch immer – nicht einfach nur unaufgeregt in das Fahrzeug einfügen dürfen. Dass er elegant ist, sehr sogar, muss man ihm schon lassen.

    Antwort
  • blank

    Das Design der Hengchi hebt sich wohlwollend von übrigen China und E-Autos ab. Beruflich war ich zwei Tage im iPace von Jaguar unterwegs. Technisch nicht schlecht, innen auch ok, außen dachte ich aber immer „hoffentlich überklebt mir keiner die Logos mit Madzda Emblemen“…
    Im Detail machen sie mit den Hengchis vermutlich vieles richtig, ich könnte mir auch vorstellen das eine Europastrategie mit Trollhättan und Anders Warming seinem Design zumindestens in einer Schublade schlummert, aber erst mal müssten die Werke in China laufen!

    Bei der Evergrandegruppe scheint sich meine Vermutung zu bestätigen das man von Immobilien auf E-Auto wechseln wollte und vermutlich zu spät begonnen hat oder die Aufgabe selbst für Evergrande zu groß war

    Antwort
  • blank

    Hello guys. And Bye.

    neversurrenderboys 😉

    Antwort
  • blank

    Alles Show…
    Auf der Straße „perfekt“ präsent sein, während dem Mutterkonzern das Wasser bis über den Hals steht…
    Ein Strohhalm.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.