Erster Blick – Saab 9-3 Aero Cabriolet von DNA

Der Traum mancher Saab Freunde wird in diesem Jahr wahr. Von DNA Collectibles wird ein Modell auf den Markt kommen, auf das lange gewartet wurde. Das Saab 9-3 Aero Cabriolet, Modelljahr 2005. Endlich, denn der offene Saab ist populär. Und auch bei der Auswahl der Karosseriefarben können die Schweizer den ein oder anderen Traum erfüllen.

Konstruktionsphase - Saab 9-3 Aero Cabriolet
Konstruktionsphase – Saab 9-3 Aero Cabriolet

Die offene skandinavische Schönheit stammt eigentlich aus Österreich und wurde bei Magna in Graz geboren. Dennoch ist das 9-3 II Cabriolet durch und durch schwedisch, was seine Talente angeht. Es ist eines der Autos, das tauglich für das ganze Jahr ist.

Sein Verdeck ist gut isoliert und robust, Kälte und schlechtes Wetter sind kein Thema. Davon abgesehen, kann man kann den 9-3 auch im Winter mit Vergnügen offen fahren. Wenn man sich traut, und wenn man die übervorsichtigen Hinweise über die Öffnung des Verdecks bei niedrigen Temperaturen ausblendet.

DNA Collectibles bringt den offenen Saab in 3 Farben
DNA Collectibles bringt den offenen Saab in 3 Farben

Die Sitzheizung und eine leistungsfähige, gut zu regelnde Heizanlage nehmen die größte Kälte und der Saab macht offen bei Schnee und Eis große Freude. Typisch schwedisches Auto eben.

Es ist nun an der Zeit, diesem Auto ein Denkmal in Form einer Miniatur zu setzen.

Saab 9-3 Aero Cabriolet in drei Farben

Der Schweizer Hersteller hat ein gutes Händchen für die Nische und ein Herz für die Marke Saab. Zum Start bringt DNA Collectibles das 9-3 Aero Cabriolet gleich in drei Karosseriefarben. Schwarz, rot und das kultige Lime Yellow stehen zur Auswahl. Die Entscheidung für die Farben traf die Community, die vom Hersteller befragt wurde.

Wie gewohnt wird die Auflage limitiert sein. Nur 320 Modelle pro Farbe, weltweit, wird es geben.

Die Auflage wird auf 320 Stück pro Farbe limitiert sein
Die Auflage wird auf 320 Stück pro Farbe limitiert sein

Das ist nicht gerade viel – sieht man die Beliebtheit des offenen Saab in der globalen Community. Auf der DNA Website ist das Cabriolet aktuell noch nicht gelistet und auch nicht vorbestellbar. Bilder von der Miniatur, die im Maßstab 1:18 kommt, gibt es noch keine.

Aber aus der aufwändigen Konstruktionsphase liegen uns erste Bilder vor. Sie vermitteln einen ungefähren Eindruck und kürzen die Wartezeit etwas ab. Vorfreude, das wissen wir, ist ja auch was Großartiges.

6 thoughts on “Erster Blick – Saab 9-3 Aero Cabriolet von DNA

  • aero50

    Ja, es freut uns (die Blogleser) auch, dass die Nordkapreise 2019 mit der schönen “Leimi” 😉 noch möglich war, weil wir ja durch die tollen Berichte und Fotos daran teilhaben konnten. Die kann man sich auch jetzt nochmal absehen – und ins Träumen kommen. Von eigenen, schon lange geplanten Cabriotouren, die hoffentlich bald wieder möglich sein werden.

    Klasse, dass es Leimi jetzt als genaue Minikopie geben wird! Meins zwar nicht, aber ich kaufe mir trotzdem zwei, in Rot und … ?? Mal sehen! 🙂

  • So wird sich bald ein “limi”* Miniatur zu meinem tollen Lime Cabrio, dem Nordkapp Cabrio, gesellen. Freue mich schon darauf.

    * (englisch auszusprechen, dann tönt es wie leimi, dem nickname der Engländer in Ostafrika!)

    Was bin ich übrigens froh diese lange Reise ans Nordkapp noch im 2019 gemacht zu haben. Corona war damals noch ganz, ganz weit weg und man konnte das Reisen noch unbeschwert geniessen. Und in einem Saab Cabrio macht es bekanntlich noch viel mehr Spass!

  • Juhu, es ist das schöne Chilirot! 🙂 (Nur dieses Rot stand zur Abstimmung.) Also die exakte Mini-Schwester der Schönheit, die Lizi unter seine Fittiche genommen hat.

    Ich bin ja schon gespannt auf den Ausgang der Geschichte, werde mir nicht die große, aber in jedrm Fall die kleine rote Schönheit kaufen! (Und der neue Besitzer der großen spanischen Schwester vielleicht auch …. ?? :-))

  • Und ich will haben (!): in Blau, Saphirblaumetallic (fusion blue) mit blauem Verdeck, so wie meines war. Noch besser fände ich es allerdings mit dem Innenraum-Facelift ab MY 2007 und noch viel besser als Facelift ab MY 2008. Aber so ist auch schön, seeeeehr schön! Das edle Nocturnblau-metallic wäre auch eine Option. Aber dann wäre die Qual der Wahl ja noch schlimmer – als sie jetzt schon ist. Das klassische Schwarz (wie mein jetziges?), das damals von wenigen gewollte Lime Yellow, das jetzt so genial wirkt? Oder ein wunderschönes Rot (welches eigentlich? Das gleiche wie bei der großen spanischen Schwester, über die Lizi gerade schreibt)?? Fragen über Fragen – am besten gleich alle drei!!

  • HABEN WILL !!!!! 🙂 🙂 🙂

    5
    1

Kommentare sind geschlossen.