Neuerscheinung. Saab 9-4x 2011 1:18

Was haben Sie am 24. Oktober 2011 gemacht? Vergessen? Ich erinnere mich noch. Ich war in Hamburg, ich bin zum ersten Mal einen Saab 9-4x gefahren. Der Eindruck war nachhaltig. So gut, dass ich einen haben wollte. Mit etwas Glück hätte ich einen bekommen, fast. Wenn Saab etwas länger durchgehalten hätte.

DNA Collectibles hat sich den 9-4x vorgenommen
DNA Collectibles hat sich den 9-4x vorgenommen

Der Saab 9-4x blieb rar, die Produktion lief nur kurz. Dann war Schluss,  und heute ist das SUV ein extrem wertstabiles Objekt für Sammler. Selten wäre der 9-4x in Europa so oder so geblieben. Auch, wenn in Trollhättan alles anders gekommen wäre. In erster Linie war er ein Fahrzeug für die Märkte in Nordamerika und China. Dorthin wäre der Großteil aller in Mexiko gebauten Modelle gegangen. Europa hätte nur eine ganz kleine Dosis erhalten.

Gerade mal 300 Stück pro Jahr wären auf dem deutschen Markt gelandet. So ungefähr einer pro Saab Partner, mehr wäre nicht drin gewesen. Da erübrigt sich auch jegliche Diskussion,  warum es weder einen Diesel oder Hybriden gegeben hätte. Der bekannte 2.8 Liter V6 mit Holden Wurzeln hätte mit und ohne Aufladung die Motorisierung gestellt. Erst sein Nachfolger, auf Basis der Phoenix Plattform, wäre wieder auf die bekannte Saab Linie eingeschwenkt. 1.6 Liter, 4 Zylinder, Turbo und auf Wunsch auch Hybrid.

DNA Collectibles hat sich den 9-4x vorgenommen. Auf den Markt kommt er erst im März 2020, die Bilder zeigen den ersten Prototyp. Der sieht schon sehr gut aus, kleinere Details werden noch bearbeitet. Die Farbe der Miniatur ist „Crystal-Red“. Damit hat DNA, bewusst oder nicht, einen sehr exklusiven Farbton gewählt. Weltweit gibt es zwei Fahrzeuge im Aero Trim, welche diese Lackierung tragen. 2013 gab es ein sehr schönes Treffen beider Fahrzeuge in Kiel. Kein Zufall, denn Markus Lafrentz kümmert sich mit seinem Autohaus weltweit um die existierenden Fahrzeuge und ist der erste Ansprechpartner, wenn es um die Versorgung mit Ersatzteilen oder den Service geht.

Der Frühbucherpreis für den Saab 9-4x im Maßstab 1:18 beträgt 133,87 €, die Besteller sparen damit 10 %. DNA Collectibles versendet mittlerweile aus seinem Lager innerhalb der EU, Zölle wie bei den ersten Modellen fallen somit nicht mehr an.

5 Gedanken zu „Neuerscheinung. Saab 9-4x 2011 1:18

  • Uii uii uii ….. da würd ich doch gleich ganz schwach werden!!! 😉
    … nur der Preis und die Farbe …. 😉

    Hmmm … da muss ich noch mal schnell einen Espresso drüber trinken … 😉

    3
    1
    Antwort
  • Zitat: ….Europa hätte nur eine ganz kleine Dosis erhalten.Gerade mal 300 Stück pro Jahr wären auf dem deutschen Markt gelandet. So ungefähr einer pro Saab Partner, mehr wäre nicht drin gewesen.

    Auch diese Einschätzung der „Bedürftigkeit“ eine krasse Fehlinterpretation bei SAAB.
    Aber am Ende konnten sie wohl auch nicht anders. Wenn SEK an allen Ecken und Enden fehlen…, macht die Arbeit keinen Spaß und Sinn mehr.
    Das Model sieht gut aus, soweit ich dies beurteilen kann.
    Ich persönlich „schrecke“ beim Preis zurück. 🙁 Egal, ob kleine Auflage oder nicht. Auch egal, ob die kleinen Autos im Sammlerwert steigen oder nicht.

    Bei dem Artikel schwingt Wehmut mit…, was hätte alles sein können… Geschichte.
    Aus die Maus.

    Antwort
  • Leider hat es viele falsche Einschätzungen und Entscheidungen bei Saab bzw. für Saab gegeben. Ich wüsste gerne mal was passiert wäre, wenn man die Mannschaft in Trollcity einfach hätte machen lassen?!
    Neben dem interessanten Modell finde ich aber die Auskunft über das Autohaus Lafrenzt wirklich erstaunlich. Das die Strahlkraft des Kieler Unternehmens so weit geht ist schon äußerst beachtlich. Hut ab, für diese Leistung!!

    Antwort
  • Lustig

    Auf das Titelbild bin ich für einen kurzen Moment der Irritation reingefallen. Ich dachte da steht der Echte auf Geröll. Spricht wohl für das Modell …

    Auch ansonsten schließe ich mich Vorrednern an. 300 Autos für ganz Europa per Anno? Das ist lächerlich und macht Service, Ersatzteilversorgung und Lagerung finanziell unattraktiv.

    Viel schlimmer ist aber, dass VM-Saab sich und das eigene Potential heruntergespielt haben, als man neue Autos am Start hatte und Gläubiger und potentielle Investoren hätte überzeugen müssen …

    Ich bin zwar kein Fan von dem V6, aber gemessen an dem, was andere Hersteller auch in Europa in den letzten Jahren an SUVs mit Erfolg und in großer Zahl verkauft haben, geht auch dieser Motor noch als die reine Vernunft durch.

    Das ist wirklich dumm gelaufen und insbesondere den schönen SC vermisse ich heute schmerzlich …

    Antwort
  • Ich glaube ich sollte mir einen zulegen, dann kann ich jeden Tag den 9-4X bewundern, wenn auch nur in der Vitrine und nicht in der Garage.

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.