Saab Instagram Bild November 2018

Bilder erzählen Geschichten. Und manchmal ist die Geschichte hinter dem Bild tragisch. Unser Saab Instagram Bild des Monats November kommt von Max. Das Motiv ist ein schöner 9000 Anniversary. Max ist großer Saab Fan – und besonders liebt er den Saab 9000. Nur leider ist der nicht mehr in seinem Besitz.

Saab Instagram Bild November 2018

Als das Bild in unserem Postfach landete,  war seine Saab Welt noch in Ordnung. Der Anniversary war als Winterauto unterwegs, und Max war glücklich. Bis zu einem gewissen Abend im November, als der Saab den Besitzer wechselte. Und zwar auf die Art, die man kalte Enteignung nennt. Den Platz, an dem der 9000 am Morgen vor der Arbeit abgestellt worden war, fand Max am Feierabend leer vor. Der Saab war weg, gestohlen.

Die Anzeige des Diebstahls bei der Polizei war, natürlich, typisch für die Marke Saab. Der Dialog zwischen Max und dem Beamten muss wie folgt abgelaufen sein.

Polizei: „Sie vermissen ein Fahrzeug? Welche Marke?“

Max: „Ein Saab, ein Saab 9000“

Polizei: „Oh ein Saab 9000? Das beste Auto, das ich je fuhr. Ich muss zugeben, ich gehöre zum Kreis der Verdächtigen.“

Leider blieb der Saab bis heute verschollen, und die Chancen,  ihn zu finden,  sind gering. Ursprünglich war der 9k in der Schweiz unterwegs, wurde von Markus Lafrentz nach Deutschland geholt und von Max gekauft. Für das Frühjahr standen größere Investitionen auf dem Plan. Vielleicht, im besten Fall, hat der Saab ein weiteres Leben. Er fährt irgendwo im Osten oder im Baltikum durch die Gegend, bei Menschen, die gute und robuste Technik zu schätzen wissen.

Die Frage bliebt, wie lange Max ohne einen 9000 aushalten wird? Prognosen nimmt das Blog-Team gerne an.

9-3x Concept von Michael Maurer

Zurück zu unserer Instagram Aktion. Was ist in dem Paket, das wir Max senden werden ?  In diesem Monat packen wir den vom früheren Saab Designer Michael Maurer signierten Druck des 9-3x Concepts ein, dazu ein Turbo Lanyard, einen Saab Schlüsselanhänger und Pin. Das Bild wurde von Orio Deutschland gestiftet, Schlüsselanhänger und Pin gab Saab Service Frankfurt dazu.

Michael Maurer war von 2000 bis 2004 bei Saab. Aus seiner Zeit stammen neben dem 9-3x Concept auch die 9x und 9-3 Studien sowie der 9-7x und der 9-2x. Maurer war wegweisend, was eines unserer Themen für 2019 sein wird, und verantwortet heute das Design bei Porsche.

Unsere Saab Instagram Aktion läuft weiter, und seit dem 1. Dezember zählen wir neu. Eingeladen sind alle Leser, die Spaß an Saab und an der Instagram Aktion haben. Ausgeschlossen sind, wie immer, Mitglieder der Blog Crew. Deren Bilder werden, aus nachvollziehbaren Gründen, natürlich nicht prämiert.

Wie bekannt haben wir für Anne und die Aktion eine besondere Mailadresse eingerichtet:

 instagram (ät) saabblog.net

Wir freuen uns weiter auf viel saabisches Bildmaterial !  Sendet uns Eure allerschönsten Fotos !

Und: Bitte sendet die Fotos einzeln per Email, nicht als Download.

Wichtiger Hinweis:

Mit dem Einsenden der Bilder erklärt sich der Einsender mit der Veröffentlichung auf unserem Instagram Account einverstanden. Er versichert, dass die Bilder sein geistiges Eigentum sind und wir sie unentgeltlich und unbefristet auf unserem Instagram Account zeigen dürfen. Wir werden bei der Veröffentlichung maximal den Vornamen, nie aber den vollen Namen des Einsenders nennen.

14 Gedanken zu „Saab Instagram Bild November 2018

  • Traurig und fröhlich zugleich, diese Geschichte zum Bild. Fröhlich? Na ja, immerhin der Dialog mit dem Polizisten lies mich kurz schmunzeln …

    Ich kenne mehrere Menschen, die das geantwortet hätten, wären sie Polizisten und hätten sie die Anzeige aufgenommen. Zumindest mit einem Augenzwinkern kann man sagen, dass der Kreis der Verdächtigen so groß ist wie die Zahl all derer, die jemals einen 9000 gefahren haben. Und wenn es nur zur Probe war …

    Aber genau das – die unbestreitbaren und schwer zu ersetzenden Qualitäten eines 9000 – macht es für einen Betroffenen um so trauriger. Würde ich mich mit dem Thema auskennen, würde ich einen Leserbeitrag zum Thema Diebstahlschutz schreiben. Die Wertentwicklung gut gepflegter Turbo Coupés und Cabrios (900 I) und des 9000 (insbesondere der Aeros) zeigt steil nach oben. Die Relevanz des Themas wächst mit. Leider kenne ich mich da überhaupt nicht aus und kann nur mein Beileid aussprechen. Ferner kann ich einem würdigen Preisträger noch zum Bild des Monats gratulieren, aber das ist wohl nur ein schwacher Trost …

  • auch ich kann dem Besitzer nur mein Beileid aussprechen, einen Saab so zu verlieren ist besonders schlimm. Konnte man keinen Suchaufruf starten? Bei dem einen 900 hat es doch auch geklappt. Wir Saabisten sind doch aufmerksam und drehen uns doch um nach einen Saab.

  • ..oder ein Deutscher hat den SAAB geklaut und geschlachtet. Glaube nicht, dass sich Osteuropäische Autodiebe mit ollen Saab 9000 beschäftigen. Vorurteile im SAAB-Forum. I do not like!

    6
    7
    • Weil viele Szenarien denkbar sind, heißt es im Artikel ja auch: „Vielleicht, im besten Fall, hat der Saab ein weiteres Leben.“

      Das hat mit Vorurteilen nichts zu tun, sondern ist Wunschdenken, ist Ausdruck einer Hoffnung. Auch ich halte das für den besten Fall und fände eine Schlachtung in D ziemlich gruselig und unverständlich. Zumal …

      … sich ein renommierter SAAB-Händler die Mühe machte, diesen 9000 aus CH nach D zu importieren und einen Liebhaber als Käufer zu finden. Da dürfen Sie getrost davon ausgehen, dass es sich NICHT um ’nen „ollen Saab 9000“ handelt.

      Gestohlen wurde ganz eindeutig eines der besseren Exemplare. Ein SAAB 9000 mit einem gewissen Wert und mit hohem Wertsteigerungspotential. Haben Sie den Artikel richtig gelesen und verstanden? Vorschnelle Kommentare zeugen auch von Vorurteilen. Vorurteile im SAAB-Forum. I do not like!

      7
      3
      • Jo Chef, hab ich. Zu Ihren Ausführungen kann ich anmerken, dass ein SAAB aus dem Raum NRW mal bei einem Berliner Schrottplatz in Teilen auftauchte. Vorher stand er in NRW bei einer deutschen Werkstatt und den Schrottplatz im Raum Berlin betreibt auch ein Deutscher. Klar war dieser 9000 keine Schrottkiste und hat einen gewissen Wert. Das ist richtig. Mit jedem modernen Auto verdienen Autodiebe aber sicher mehr und das ohne Risiko denn Audi A5 und A8 fallen im fließenden Verkehr nicht auf.

        2
        3
        • Jo, Chef vom Chef, halte dich mal lieber an deinen eigenen Punkt. Halte dich mal an das Vorurteil …

          Niemand hat hier je behauptet, dass in D keine Autos gestohlen würden. Niemand hat hier je behauptet, dass Deutsche keine Autos stehlen würden. Niemand hat hier je behauptet, dass in D und von Deutschen gestohlene Autos nicht in D geschlachtet werden könnten …

          Ey Jo, Chef aller Chefs, hast du den Artikel wirklich gelesen? Hast du meinen Kommentar gelesen und verstanden? Alle außer dir hoffen, dass es sich um einen Diebstahl und nicht um einen Mord handelt. Alle außer dir hoffen, dass der 9000 weiterlebt.

          Deutsche SAAB-Fahrer wünschen sich diesen 9000 in den Osten und ihm ein langes Leben. Wenn in D die Mörder und im Osten die Liebhaber leben, was für eine Art von Vorteil ist es da, sich diesen 9000 in den Osten und in gute Hände zu wünschen?

          Jo, Chef aller Chefs, wenn das ein Vorurteil sein soll, dann wäre es ja wohl das schmeichelhafteste Vorurteil ever! Gerade wenn es aus dieser Community kommt …

          Ey Chef, bitte nochmals nachdenken!
          Jo, und bitte erst denken und dann schreiben …

          4
          2
        • P.S.

          Jo, kleiner Nachtrag, Chef aller Chefs. Das mit den Autodieben, die „ohne Risiko“ bessere Autos klauen könnten, ist übrigens auch Bullshit, Jo ! ! !

          Bei etlichen jüngeren Modellen der oberen Mittel- oder gar der Oberklasse riskieren die Diebe GPS-Tracker. Und da wir alle frei von Vorurteilen sind (Jo, du ganz besonders, Chef), können wir uns alle denken, dass wohl kaum ein Dieb aus Ost oder West so blöd sein wird, mit so einer Kiste länger als nötig spazieren zu fahren …

          Der klassische Diebstahl eines gehobenen Neuwagens führt daher über einen geschlossenen LKW schlicht und einfach in die nächste Tiefgarage. Dort sind GPS-Tracker wertlos und die Kiste kann in Ruhe zerlegt werden.

          Die Wahrscheinlichkeit, dass ein SAAB 9000 seinen Diebstahl am Stück überstehen könnte, ist um ein Vielfaches höher als bei einem jüngeren A8. Jo Chef, so ist das nunmal . . .

          3
          1
    • Unter allen unerfreulichen Alternativen wäre mir der Osten am liebsten. Dort werden diese Autos wenigstens noch gepflegt und geschätzt.

    • ..oder ein Amerikaner hat den Saab geklaut und geschlachtet, einer mit lateinamerikanischer Herkunft, dessen Vorfahren aus dem Maghreb stammen, Nachfahren von Kreuzrittern sind und ursprünglich als Wikinger nach Mitteleuropa kamen…

      und dann haben die Nazis 1937 SAAB gegründet, und sind heute noch im Saabblog aktiv

      (Husch, husch, zurück zu linsunten.indymedia.org)

      • Ich habe jetzt Bauchschmerzen. Anscheinend lache ich sonst zu wenig. Danke!

        Aber hätten Sie diesen phantastischen Kommentar nicht etwas früher schreiben können? Mehr Leser hätten mal wieder einen Muskelkater und ich hätte von vornherein darauf verzichtet, dem Verfasser seinen Vorwurf eines Vorurteils freundlich als sein eigenes erklären zu wollen und vergeblich investierte Zeit gespart.

  • Eine schöne Story mit einem schlechten Ende. Überlege schon seit längerem ob sich eine GPS Ortung für unsere Schätze lohnen könnte. Bisher dachte ich der 9000 läuft unter dem Radar, einen 900 Turbo würde so etwas eher treffen.
    Hab ich wohl falsch gedacht, und habe damit wohl schon den ersten Vorsatz fürs neue Jahr.

    Aber ein wirklich tolles Auto!

  • Hm, ob der Wagen im Ausland lebt, das wäre natürlich wünschenswert und wäre natürlich besser als das er ausgeschlachtet wurde. Jedoch hoffe ich zumindest von allen Saab Fans allerorts, und ich denke sonst hat kaum einer den 9000 auf dem Schirm, dass sie die Autos ehrlich erwerben und nicht mit einem gestohlenen herumfahren

  • Mist, mein Beileid. Ich kann mich noch gut an den Wagen erinnern. Der hatte eine wirklich schöne Farbkombination. Ich hätte Max mahr als drei Jahre Freude gegönnt…

  • Pingback:

Kommentare sind geschlossen.