Blogspende. Kommt das Projektauto?

Spannend ! Begeisternd ! Beim Aufruf zur Blogunterstützung waren wir uns einig, möglicherweise etwas Anerkennung für unsere Arbeit zu erhalten. Der Gedanke an ein Projektauto war zwar im Hintergrund, aber ernsthaft erwogen hatten wir es nicht. Zu hoch die Hürde, die Idee bereits einmal gescheitert. Ist es jetzt in Reichweite?

Blogspende

Der Spendenstand auf dem Blog übertrifft alle Erwartungen !  Die Unterstützung kommt aus Deutschland, der USA, der Schweiz, Österreich, Belgien, Niederlande, Italien, Luxemburg und Spanien. Mark und ich sind begeistert, stolz und sehr berührt für so viel Support. Der Zwischenbericht meldet:

                                                 4.037,50 €

Unglaublich, oder? Damit sind wir dem Projektauto ein ganzes Stück nähergekommen. Es sollten, damit wir solide finanziert sind, mindestens 5.000,00 € sein. Es fehlen nur noch 962,50 €…

Okay, ich denke,  wir haben Chance,  auch diese Hürde zu schaffen. Es könnte noch Potential da sein, das brach liegt. Die Anzahl der Spender ist im niedrigen 3-stelligen Bereich. Bei so vielen täglichen Lesern könnten sich noch einige Fans finden, welche für unsere Arbeit und zukünftige Ideen einen 60,- € Jahresbeitrag  – oder auch jede andere Summe – übrig haben.

Gedanken zum Projektauto.

Wir denken über einen Saab in gutem Zustand nach, den wir im Januar oder Februar für den Blog erwerben. Den wir mit Original Saab Ersatzteilen durchreparieren und ein technisch einwandfreies, attraktives, optisch auffälliges Auto daraus machen.

Ab dem Frühjahr würde uns alle das Projektauto für ca. 12 Monate begleiten. Gefahren von Bloggern und auch Lesern. Ein Online Saab-Testdrive Tagebuch auf dem Blog würde das Projekt medial begleiten. Erfahrungen, Eindrücke mit unserem Fahrzeug wären aus erster Hand erlesbar – mit allem,  was dazu gehört. Was könnte man an einem nicht mehr ganz jungen Fahrzeug verbessern, wo liegen Stärken und Schwächen, wie steht es bei Ersatzteilen, Verbrauch, Unterhalt. Ausserdem bin ich sicher, würde uns noch viel Unvernunft zum Projekt einfallen 😉

Nach einem Jahr würden wir den Saab verkaufen/versteigern/verlosen. Ganz klar sind wir uns noch nicht, der Entscheidungsprozess läuft. Der Erlös aus dem Verkauf fließt auf jeden Fall als Unterstützung an die Med5 der Universitätsklinik Erlangen, und irgendein Leser in Deutschland, Österreich oder der Schweiz freut sich über einen neuen Saab…

Warum wir das tun.

Die Motivation ist einfach zu erklären. Wir stellen ein bestimmtes Saab Modell für 12 Monate in den Mittelpunkt unserer Arbeit. Das Online Testtagebuch auf dem Blog bringt Aufmerksamkeit. Besucher nutzen den Blog auch als Ratgeber für den Autokauf. Die Leser rücken noch näher an den Blog, können ihre Meinung ungefiltert einbringen…. und haben Spaß, so wie die Blogger.

Wir halten die Saab Fahne im Wind, leisten auch noch einen Beitrag für einen guten Zweck.

Klingt gut und spannend?

Ist Theorie. Wir brauchen noch mindestens 962,50 € in der Kasse. Schaffen wir das?

9 Gedanken zu „Blogspende. Kommt das Projektauto?

  • meine 60 Euro gehen heute ein

    • Herzlichen Dank, wir haben eine ganz gute Tendenz das Ziel zu packen 🙂

  • Bin sicher, dass die Summe zusammen kommt! Wir SAAB Fans sind doch einzigartig, wir machen das möglich!

  • Hallo Blogteam

    Sendet mir bitte die Kontodaten.

    • Sind auf dem Weg. Herzlichen Dank!

  • Hab mein Überweisungslimit für Onlinebanking heute ausgereizt (9-3 Aero BJ2000) +120€ morgen. Bankdaten hab ich ja schon.
    Klasse, dass sich hier alle so beteiligen, glaube nicht, dass das Engagement bei anderen Marken so weit geht.

    • Super, das klingt klasse! Vielen Dank dafür!

  • Geld ist unterwegs lieber Tom.

    Ich wünsche mir das der Blog niemals aufhört.

    Bei dem Geld was du bekommen hast siehst du wie gut du einfach deine Arbeit machst auch wenn es Menschen gibt, die es anders sehen.

    Du machst es super! Bitte weiter so

    SAABige grüße

    • Wir bemühen uns 😉 Vielen Dank, es sieht recht gut aus im Moment. Mehr zum Wochenende!

Kommentare sind geschlossen.