Saab im Doppelpack

Nun, wie komme ich dazu meine Saab – Story zu erzählen? Ich, ein Mensch, der sich nie viel aus Autos gemacht hat? Während der Studentenzeit fuhr ich alle 2 Jahre ein X-beliebiges Fahrzeug (Renault R4, Talbot, Opel Kadett, VW – Derby, Citroen DS, VW – Santana, VW – Passat). Dann mit dem steigenden Verdienst leistete ich mir den Luxus eines Leasing – Fahrzeugs. Ich schreibe weil ich glaube, dass die Geschichten um Saab etwas schräg und Saab – Typisch zum Teil irrational und schräg sind. Am Ende der Geschichte glaubt wahrscheinlich niemand, dass die Marke seit 5 Jahren nicht mehr gebaut wird.

Saab 1.9 TID "Pfeffergrün"
Saab 1.9 TID „Pfeffergrün“

Begonnen hat alles vor 9 Jahren, als wir, auf der Suche nach einem Zweitwagen uns auf ein Cabrio einigten. Nach langem hin und her (ein 4-Sitzer musste es sein), kamen wir eher durch Zufall auf ein 5 Jahre altes Saab Cabrio SE mit 2l Turbo Motor, Baujahr 02, 50 000km und 150PS, das für einen vernünftigen Preis bei einem Händler stand. Schnell eroberte der schlichte Stil auch das Herz meiner Frau und so wechselte das Fahrzeug in unseren Besitz. Neben schönen Ausfahrten bewältigte das Auto speziell den Alltag souverän und zuverlässig. Außer einem neuen Turbolader und dem Klimakompressor gab es, dank führsorglicher Pflege bei meinem Saab – Händler Lobmüller im Ort, keine nennenswerten Reparaturen bei nun gefahrenen 185 000 km. Ich denke bis dahin ist die Geschichte nicht besonders bemerkenswert, außer dass mich das Fahrzeug in seiner Gänze absolut überzeugt hat.

Springen wir in die Gegenwart. Wie alle 3 Jahre neigte sich der aktuelle Leasingvertrag für meinen 5er Kombi mit einer Bayrischen Firma dem Ende zu. Das bis dato beste Fahrzeug mit dem ich je gefahren bin sollte durch ein Neues ersetzt werden. Bevor es dazu kam, holte ich meinen Rechenschieber raus und erstellte eine Kosten-Nutzen –Rechnung. Während ich die Verbrauchswerte als akzeptabel erachtete (Durchschnitt 6,6 l / Herstellerangabe 4,5l -> siehe aktueller Durchschnittsverbrauch Q7 etron, aber auf das will ich nicht genauer eingehen), störten mich die extrem hohen Werkstattkosten, die Reifenabnutzung u.s.w.

Trotzdem fragte ich mehrfach beim Händler nach, aber es gab für mich als langjährigen Kunden kein akzeptables Angebot. Ich begann also, schon frühzeitig den Markt zu sondieren. Neben den üblichen Marken (Volvo, BMW, Audi) hatte ich auch immer Saab – Modelle unter meinen Suchfavoriten. Nach ein paar Anfragen, die mich nicht besonders überzeugten, stieß ich in Nürnberg auf einen Saab 9-5 Kombi mit 1.9 TDI Motor und Hirsch Tuning von 2009 mit einer kompletten Ausstattung mit Ledersitzen, Sitzbelüftung, Anhängerkupplung, Bi –Xenon, Memory Einstellung bei den Sitzen, Gepäcknetz u.s.w. Neugierig schieb ich die Firma Opel Scharf in Nürnberg, die das Fahrzeug verkaufte an. Es entwickelte sich sofort ein sehr angenehmer Kontakt, so dass ich zur Probefahrt dorthin fuhr.

Wie vergleiche in nun einen 5 er BMW Baujahr 2012 mit einem Saab 9-5 Baujahr 2008? Das Fahrwerk und die Leistungscharakteristik des Motors, sowie der Verbrauch sind gar nicht so weit weg vom aktuellen Markt. Was fehlt, aber das steht ja auch in jedem Test, das ist ein 6-Gang Getriebe, das auf der Autobahn den Geräuschpegel senkt, sowie eine allgemein bessere Motorendämmung. Trotzdem ein noch heute schön zu fahrender Kombi mit viel Platz.

Lange Rede kurzer Sinn, nachdem noch eine Winterbereifung und neue Bremsen, die mich bei der Probefahrt nicht überzeugten dazu kamen, und sich das Autohaus sehr um mich bemühte, habe das Auto gekauft

Nun fahre ich, ganz entgegen sämtlicher Trends keinen allradgetriebenen SUV, sondern Saab 9-5 Kombi.
Zeitgleich mit dem Kauf des Kombis entwickelte sich die Idee, das alte Cabrio eventuell zu ersetzten. Wie bereits erwähnt muss der Zweitwagen täglich seinen Dienst antreten und die Möglichkeiten ein Cabrio auszutauschen werden sich im Laufe der Jahre nicht gerade verbessern. Also verkaufte ich mein altes Fahrzeug an meine Saab – Werkstatt Lobmüller.

Auch hier stieg ich mit entsprechenden Suchaufträgen im Internet ein. Da die Anzahl der Cabrios unter 100 000km überschaubar ist, kam es recht schnell zu einigen Anfragen von meiner Seite. Alle wurden sehr freundlich und zügig beantwortet, doch ich konnte mich nicht wirklich entscheiden. So kam es, dass ich meine Suche auf den privaten Sektor ausdehnte. Fündig wurde ich in Minden, wo ein schwarzes Cabrio mit Kurvenlicht, verbauter Anhängerkupplung, Windschott und einer zweifarbigen Lederausstattung zum Verkauf stand.

Nun wurde es richtig „saabig“.Trotz fehlender Probefahrt- oder Besichtigungsmöglichkeit entwickelte sich ein super netter Kontakt einem absoluten Saab – Fan. Was dann folgte, gibt es wahrscheinlich nur bei Saab – Anhängern. Ich überwies dem Verkäufer einen Teil der ausgemachten Summe und dieser sendete mir im Gegenzug den Fahrzeugbrief. Beides lief ohne Sicherheiten, einfach auf Vertrauensbasis. Leider kam der Brief nicht zum benötigten Datum an. Ich fuhr also mit roten Nummernschildern im Gepäck nach Minden. Ausgemacht war, dass mich der bis dato unbekannte Verkäufer mit einem schwarzen Saab vom Bahnhof abholt. Angerollt kam ein 9-5 Baujahr 2005 mit 300PS. Es folgten 2 Stunden mit Gesprächen rund um Saab, 2 Tassen Kaffee und eine kurze Probefahrt, bevor es zurück nach Hause ging.

Was nun folgte war Begeisterung pur. Der 1.9ttid Motor ist eine wahre Pracht, leise und durchzugsstark. Das Fahrwerk im Vergleich zum meinem alten 9-3 er sehr sportlich und der Verbrauch absolut akzeptabel. Das Design sportlich und zeitlos, so dass man sogar auf der Straße darauf angesprochen wird.
Einfach ein tolles Fahrzeug, das mir hoffentlich lange hält.

Saab Lesertasse 2015
Saab Lesertasse 2015

Danke an Martin für seine Saab Geschichte! Habt auch Ihr etwas zum Thema Saab zu erzählen?

Die Geschichte einer unvergesslichen Urlaubsreise, eine Restauration, der erste Kontakt mit der Marke aus Trollhättan oder einfach warum Saab zum automobilen Leben dazu gehört. Was immer es ist, schreibt uns. Wir belohnen jede Veröffentlichung auf dem Blog mit einer exklusiven Saab Lesertasse!

15 thoughts on “Saab im Doppelpack

  • blank

    Habe gestern in Berlin eine 9-5 Chrombrille Limo in diesem Grün gesehen – tolle Farbe! Damit fällt der SAAB im täglichen Einerlei noch mehr auf.

  • blank

    Es gab beim 9-5 1 bereits ein grün, jedoch etwas dunkler. Ich hatte so einen. Zu sehen im SAAB Langzeitbericht. (Lupe oben rechts)

  • blank

    Dann habe ich mir, ohne es zu wissen, ja fast ein Unikat gekauft.

  • blank

    Schöne Geschichte, echt SAAB. Was mir noch fast besser gefällt ist die Farbe an deinem 95 Kombi! Ich habe ja schon mal gefragt, warum gibt es fast keine grüne Farbe mehr bei den Autos? Dieses satte dunkelgrün in Metallic, wo ist es geblieben? Allzeit gute Fahrt!

    • blank

      Graphitgrün? Klasse Farbe, fast wie Brewster-Grün. War leider nur kurz zu haben, und ich bin erst einem begegnet (in UK).

  • blank

    Eine schöne Geschichte und dem mit der Pracht des 1.9 TTID kann auch ich ebenfalls nur zustimmen. Er hat einen Riesen Spaßfaktor (da ist er dann aber auch nicht mehr ganz so sparsam ) und wenn man vernünftig fährt, ist der Verbrauch vollkommen in Ordnung ( ca. Autobahn: 50%, Landstraße: 10% und Stadt: 30 % -> ca. 7,5 bis 8 Liter). Viel Freude mit den beiden schönen Wagen.

  • blank

    Zitat: Der 1.9ttid Motor ist eine wahre Pracht, leise und durchzugsstark.
    Kann ich bestätigen 🙂 🙂 🙂 ! Und trotzdem sparsam!!! 😉
    Weiterhin viel Freude mit den Sääben!

  • blank

    Tja, wer einen SAAB einmal fährt, bleibt der Marke treu! Ich hab jetzt den dritten 9K. Vor fast 25 Jahren fuhr ich einen 9000 CD für fast acht Jahre bis uns das Getriebe und der TÜV auseinander brachte. Dann hab ich mir im Jan 2000 meinen Aero gekauft. Gesehen-verliebt-gekauft! Le mans blau mit sandbeigen Pilotensesseln aus 1. Hand und bekanntem Vorbesitzer. Lückenloser Historie ab Verkauf!!! Bedingt durch die Restaurierungsphase steht mein Aero jetzt im Winterquartier und momentan bewege ich einen 9000 2.0 Hirsch, der mich vollauf begeistert. Wenn der Aero fertig ist erscheinen hier natürlich Bilder von meinem Schätzchen. SAABige Grüße aus Bayreuth Jojo

    • blank

      Netter Kommentar, danke.

  • blank

    Danke für die nette Geschichte! Was verbraucht der Saab denn bei Dir? ich hab dieselbe Konfiguration und brauche ca. 7.5 Liter, also einen mehr als Du für den BMW angegeben hast. Und hatte schon einen kaputten Ansaugkrümmer bei 180000 und einen kaputten Turbo bei 215000.

      • blank

        Fahre kaum in der Stadt sondern meistens Mittel- Langstrecken in einem angepassten Tempo (~ 130), so dass ich momentan bei 6,5 Liter liege. Zum Verschleiß kann ich nicht so viel sagen, fahre das Auto ja erst seit 4000 km. Gesamtleistung sind momentan 112 000 km.

        • blank

          Danke! Dann also durchaus vergleichbar mit dem BMW. Ich fahr auch die meisten Strecken außerhalb der Stadt bei angepassten 200 ;-).

  • blank

    Überzeugendes Plädoyer SAAB zu fahren! Danke dafür!

Kommentare sind geschlossen.