Koenigsegg Regera – neuer Rekord auf dem Knutstorp Ring

Der Knutstorp Ring ist für die Schweden so etwas wie eine kleine Ausgabe des Nürburgrings. Mit Kurven und Senken gespickt ist er anspruchsvoll zu fahren. Genau an diesem Ort will Koenigsegg den McLaren Senna (P15) vom Thron fegen und einen neuen Rundenrekord einfahren. Dazu wählt das Team aus Ängelholm den Regera. Der ist eigentlich das luxuriöse Modell, gedacht für lange Reisen. Sagt man bei Koenigsegg.

Koenigsegg Regera
Koenigsegg Regera

Komplexe Technikikone aus Schweden

Der Regera ist eine Ikone aus Schweden, die über ein komplexes Technikpaket verfügt. Der Koenigsegg Twin Turbo V8 liefert 1.100 PS. Drei Elektromotoren, der Regera ist ein Hybrid Sportler, unterstützen den V8, die Systemleistung liegt bei 1.500 PS und 2000 Nm Drehmoment. Der V8 schickt seine Kraft mit nur einem Gang (!) per patentierten Koenigsegg Direct Drive (KDD) an die Hinterachse.

Die Beschleunigung von 0 bis 400 Km/h wird in nur 20 Sekunden erledigt.

Der Start gelingt dem schwedischen Plug-in-Hybriden der Superlative mit der Hilfe von 2 Elektromotoren. 350 Nm stehen ab dem Start als Drehmoment zur Verfügung. Hat der Regera eine Geschwindigkeit von ca. 40 bis 50 Km/h erreicht, schließt sich die Kupplung und der V8 Twin Turbo Verbrenner greift in den Beschleunigungsprozess mit ein.

Ein dritter Elektromotor unterstützt den Verbrenner, der zu diesem Zeitpunkt mit nur 600 Umdrehungen läuft. Er wirkt direkt auf die Kurbelwelle und steuert noch mal 400 Nm bei. Hat der Regera eine Geschwindigkeit von 120 Km/h erreicht, liegen beim V8 schon 2700 Umdrehungen an. Erst bei 4.100 Umdrehungen erreicht der V8 mit 1.280 Nm seine Leistungsspitze.

Viel Kraft – wenig Knutstorp Ring

Der Knutstorp Ring ist nicht für Höchstgeschwindigkeit ausgelegt. Im Prinzip geht dem Regera auf der Fahrt der Ring aus, der Koenigsegg kommt nicht annähernd in den Bereich von 400 km/h. Der Regera schlägt den McLaren Senna (P15) (Rundenzeit 1.04.50) mit 1.03.84 und setzt sich an Platz 1 der Bestenliste.

Für Koenigsegg war der Tag am Knutstorp Ring vor allem Show, gute Presse und Spaß den Regera über die Strecke zu jagen. Um Aufträge ging es nicht. Denn die Auflage von 80 Regera und Regera RS ist schon seit 2017 ausverkauft.

3 thoughts on “Koenigsegg Regera – neuer Rekord auf dem Knutstorp Ring

  • blank

    völlig sinnlos,….aber geil!! 😉

    Antwort
    • blank

      Ich verstehe das Konzept mathematisch nicht …

      Wenn man mittels KDD bei 120 km/h bereits 2.700 U/min läuft, sind es bei 240 km/h bereits 5.400 U/min und 8.100 U/min bei 360 km/h. Wie hoch dreht denn dieser V8?

      Und kann er das auf langen Strecken auch durchhalten? Und wozu sollte er? Power ist ja genug vorhanden. Warum also nicht einfach einen Gang hochschalten und 240 oder 300 km/h mit einer angenehmeren Drehzahl fahren?

      Ein luxuriöses Modell für lange Reisen? CvR hat schon echt sehr spezielle Vorstellungen davon, was das heißt. Der Mann hat definitiv Humor – an oder hinter der Grenze zum Zynismus? Ganz egal. Seine Kunden teilen ihn …

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.