NEVS auf der Suche nach Investoren für die Zeit nach Evergrande

Von NEVS wird behauptet, das Unternehmen hätte die 9 Leben einer Katze. In den kommenden Monaten wird man sehen, ob das zutreffend ist. Schwierige Situationen gab es seit 2012 genug, die Evergande Krise könnte die größte Herausforderung von allen sein. Zwar hat das Unternehmen durch den Verkauf der „Meneko“ Anteile einen finanziellen Spielraum, der für mehrere Monate ausreichend sein könnte. Dennoch geht man in der Stallbacka präventiv davon aus, dass Evergrande Auto die Krise nicht überstehen könnte. Und bereitet sich auf die Zeit danach vor.

NEVS Werk Trollhättan, vom Flugfeld aus gesehen
NEVS Werk Trollhättan, vom Flugfeld aus gesehen

Gespräche mit Investoren

NEVS führt seit geraumer Zeit Gespräche mit potenziellen neuen Eigentümern und Investoren, wie CEO Stefan Tilk in einem Interview mit Bloomberg berichtet. Namen nennt er noch nicht, er beruft sich dabei auf Geheimhaltungsvereinbarungen. Er tue das, was er schon länger hätte tun wollen, und was nun durch die Evergrande Krise beschleunigt werde, erzählt Tilk.

Seine Strategie zielt nicht nur auf einen Wechsel des Eigentümers. Es geht ebenfalls um die Finanzierung von Projekten und klar wird, dass NEVS in Zukunft auf eigenen Beinen stehen möchte.

Vermögenswerte von NEVS

NEVS besitzt nicht nur die weitläufigen Saab Hinterlassenschaften in der Stallbacka. Dort wäre der Bau eine Batteriefabrik möglich, ein lang gehegter Plan. Zu den Vermögenswerten zählt ebenfalls ein Anteil am Sportwagenhersteller Koenigsegg. Zumindest als Hoffnungswert kann man die mögliche Auftragsproduktion für Sono Motors buchen. Sie würde Arbeitsplätze und die ersehnte Rolle als Auftragsfertiger nach Trollhättan bringen.

Das Werk in Tianjin gehört ebenfalls immer noch zu NEVS und damit die wertvolle Produktionslizenz. Jetzt ist verständlich, warum Evergrande Auto sämtliche Aktivitäten in Tianjin bündelt und Arbeiter und Maschinen aus anderen Werken abzieht.

NEVS Werk Tianjin (Photo Credit NEVS)
NEVS Werk Tianjin (Photo Credit NEVS)

Schlüsselrolle für Evergrande

NEVS spielt eine entscheidende Rolle für das Überleben des Elektroauto Investments. Die anderen Evergrande Werks sind im Bau, oder erst fast fertiggestellt. Eine Produktionslizenz, die in China nur durch einen langwierigen bürokratischen Prozess zu bekommen ist, dürfte keine dieser Fabriken bisher erhalten haben. Und, in der aktuellen Lage, auch nicht bekommen.

Die Schlüsselrolle dieser Lizenz ist Trumpfkarte und Schwierigkeit in einem. Sie macht NEVS wertvoll und für Evergrande in der jetzigen Situation unverzichtbar. Das Unternehmen gehen zu lassen, wäre das Scheitern der Hengchi Pläne mindestens auf mittlere Sicht. Doch der Verkauf könnte dringend benötigtes Kapital in leere chinesische Kassen spülen.

5 thoughts on “NEVS auf der Suche nach Investoren für die Zeit nach Evergrande

  • blank

    P.S.
    Wenn Evergrande Personal und Werkzeuge in Tianjin bündelt, spricht das eher gegen eine Veräußerung, oder?
    Werk und Lizenz könnten als unbeschriebenes Blatt für andere Hersteller und Marken sogar attraktiver sein. Blanko Papier ist wertvoller als Altpapier.
    Wer weiß, was wir da noch alles erleben?

    Kapital und Know-how sind leicht flüchtige Substanzen. Wenn die KPCh es in China mit den Hürden übertreibt, ist die logische Konsequenz eigentlich eine Fertigung außerhalb der VR. Das wäre eine Umkehr des Gewohnten und es wird vielleicht noch spannender, als es schon ist …

    Antwort
    • blank

      Es ist eine Poker Partie auf hohem Niveau. Mit einem ungewissen Ausgang.

      Antwort
  • blank

    Der Verkauf dürfte aber nur ein Tropfen in dem Schuldenmeer von Evergrande sein. Die Art der Finanzierung der Bauprojekte und die Höhe der Schulden leuchtet mir nicht so recht ein. Anders als in Deutschland wo die Käufer von schlüsselfertigen Wohnungen oder Häusern Zug um Zug das Projekt bezahlen, also immer für fertiggestellte Teilleistungen stand ja hier zu lesen das der chinesische Käufer alles im Vorfeld bezahlt. Da dürften die Projekte ja nicht wie in D durch den Projektträger über Kredit finanziert sein. Woher kommen die Schulden? Halbfertige Projekte dürften es ja nicht sein da diese vom Kunden bezahlt sind, und wenn bekommt Evergrande kein Geld mehr wenn sie fertig werden.

    Antwort
  • blank

    Man kann NEVS nur die Daumen drücken! Für eine Zeit nach China und mit einem besseren Eigentümer!

    Antwort
  • blank

    Unverhoffte Trümpfe

    Das ist ja spannend. Da hat NEVS anscheinend schlechte Karten und trotzdem ein gutes Blatt in der Hand, wenn ich richtig verstehe?

    Kenne mich mit Kartenspielen nicht aus, weiß nur, dass es beim Poker oder Skat wohl auch die Möglichkeit gibt, mit einem „schwachem“ Blatt zu gewinnen. „Null Hand“ und „Null ouvert“ sind mir aus der großen Pause im 7. Schuljahr vom Skat im Winter her noch dunkel in Erinnerung. Ist das eine passende Analogie?

    Wenn es so wäre, würde es mich für Trollhättan freuen. Man muss ja auch mal Schwein haben …

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.