Saab 9-3 II SC 2005 mit 579.685 Kilometern

Was den 9-3 II betrifft, so hatte er von Anfang an mit Vorurteilen zu kämpfen. Die Händler waren skeptisch. Bei seiner Vorstellung witterten sie zu viel GM im neuen Saab. Und Langlebigkeit nahm man erst gar nicht an. Woran lag es? Vielleicht, weil die zweite Generation optisch so ganz anders war. Kein Fließheck mehr, stattdessen Limousine und Kombi. Saab Menschen können da furchtbar altmodisch und nachtragend sein. Die Vorurteile jedenfalls bestätigten sich nicht.

Saab 9-3 SC von 2005 von Stefan. Unser heutiger Kilometerkönig.
Saab 9-3 SC von 2005 von Stefan. Unser heutiger Kilometerkönig.

Die zweite 9-3 Generation erwies sich als langlebig und zuverlässig, eine interne Statistik enthüllte Jahre später einen geringeren GM Anteil an Komponenten und Rechten als beim 9-3 I. So richtig gut wurde der 9-3 II aber erst mit der Einführung des Kombis, als man in Trollhättan die Anfangsschwierigkeiten in den Griff bekam.

Saab 9-3 II SC 2005 mit 579.685 Kilometern

Der 9-3 von Stefan hat bereits mehr als eine halbe Million Kilometer Laufleistung auf dem Zähler. Der Saab wird nicht geschont, er ist das Dienst- und Alltagsfahrzeug. 2005 war Stefan auf der Suche nach einem Neuwagen, wollte eigentlich erst einen Volvo kaufen, wurde dann aber auf den neuen Kombi aus Trollhättan aufmerksam. Trotz, wie er schreibt, „absichtlicher Verrisse“ in der deutschen Fachpresse bestellte er den Saab, der im Oktober 2005 geliefert wurde. Bereut hat er es offensichtlich nicht.

Der Beweis: 579.685 Kilometer
Der Beweis: 579.685 Kilometer.

Der kompakte schwedische Kombi hat seitdem 579.685 Kilometer abgespult, sein Besitzer schätzt ihn als zuverlässig und unproblematisch. Die Maschine ist natürlich noch das erste Aggregat. An einen Neukauf denkt er nicht, ganz im Gegenteil. Bei dem aktuellen Mainstream würde sowieso nichts besser werden, schreibt er mir. Den Grund für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit des Saab sieht er bei den Konstrukteuren und dem konsequenten Setzen auf Qualität. Außerdem lobt er das Autohaus Mühlbauer im Hintergrund, das seinen Saab 9-3 II zuverlässig wartet.

Unter diesen Umständen scheint es fast sicher, dass der 9-3 die Millionenmarke knacken könnte. Stefan, bitte lass es die Redaktion wissen, wenn es so weit ist!

Am kommenden Samstag präsentiere ich den nächsten Saab Veteran. Alle Besitzer von Kilometerkönigen, die ihr Auto auf dem Blog sehen möchten, sind eingeladen,  Bilder und Informationen zu schicken.

27 Gedanken zu „Saab 9-3 II SC 2005 mit 579.685 Kilometern

  • GROSSARTIG!!

    Unglaublich beeindruckend, was für ein fantastisches Auto! Und natürlich ist die Treue des Besitzers sehr lobenswert – die ihm ja von seinem treuen Begleiter fleißig zurückgezahlt wird. 🙂

    Vielleicht liegt das Ende von Saab ja – neben den in Deutschland gesteuerten Verrissen in der Presse – ja auch daran? Bei anderen Herstellern musste man sich nach 200tkm eben ein neues Auto kaufen.

    Darf man wissen, was für ein genialer Motor da so zuverlässig vor sich hin arbeitet? TiD? Oder ein Benziner?

    Bei den Dieseln hieß es ja immer, dass nur die alten Taximotoren beim 200 D mit 50 PS solch hohe Laufleistungen schaffen, die modernen, hochgezüchteten Common-Rail-Aggregate niemals. Bei Saab sieht man inmmer wieder, dass es auch anders geht!

    11
    Antwort
  • KNAPP …

    600.000 in knapp 15 Jahren sind eine echte Ansage und eindrückliches Qualitätszeugnis.
    Interessant wäre noch, welcher Motor da so durabel zu Werke geht …

    Kenner sehen es bestimmt am Armaturenbrett und an den grünen bis zu 6.300U/min?
    Für mich aber leider nur ein ungelöstes Bilderrätsel …

    Antwort
    • Ich gehe von einem Aero (Benziner) aus. Vielleicht schreibt Stefan was dazu?

      Antwort
  • Sehr cool! Die Kilometerkönige sind pure Psychologie. Schaut her, wir sind nicht alleine. Es gibt da draussen mehr Menschen die sich bewusst für eine lange Nutzung entschieden haben. Schön daß es SAABs gibt!

    Antwort
  • Beeindruckende Laufleistung, zeigt das auch die jüngeren Saabs ewig halten
    Mich hätte aber noch ein Foto vom Innenraum interessiert, wie schaut es da aus. Softlack, etc…wobei das lässt sich ja auch beheben wenn man möchte

    Antwort
  • Mein Tid mit 150 PS gehirscht auf 175PS, hatte als ich ihn abgegeben habe 357.000 km auf dem schönen Buckel und er wird heite noch im täglichen Betrieb genutzt. Der Händler sagte er geht ins Ausland, aber ein Mitarbeiter von ihm hat sich in den Wagen verliebt und auf sich hier wieder zugelassen. 😉

    Antwort
  • Gerade wurde ich von meinem technisch versierteren Liebsten aufgeklärt, dass es wegen des hohen Drehzahlbereiches ein Benziner sein MUSS. Dazu noch die Turboanzeige – das engt den Kreis der „Verdächtigen“ entsprechend ein … 🙂

    Antwort
  • Grandios! Der Besitzer wird für die „Treue“ ja auch perfekt belohnt…
    Viel Freude weiterhin!

    Antwort
  • @Ebasil,

    auf den kleinen Kreis der Verdächtigen (Benziner mit Turbo) bin ich auch gekommen.
    Aber welcher ist es, der da so locker und zuverlässig Kilometer spult und zudem so drehfreudig ist?

    Laufen die 2,0 und 2,3 Liter-Motoren nicht alle bei 6000 U/min in den roten Bereich oder den elektronischen Drehzahlbegrenzer?

    Ich tippe auf einen V6, weiß es aber nicht …

    Antwort
  • Man(n) oder Frau mag es gar nicht fassen das es in der „Kürze“ der Zeit ein Fahrzeug schafft dieses Pensum abzuspulen! Das macht Mut auf Mehr und zeigt das der 9-3 II doch echte Saab-Gene hat und ihn weiter in den Fokus eines 2. Fhzg rückt. Vielen Dank

    Antwort
  • Ich glaube eher, daß es ein 2,0T mit 209 PS ist, wie ich ihn auch besitze, wenn auch mit erheblich geringerer Laufleistung. Die Aero-Version mit 2,8 Liter-Motor mit 230PS ist m. E. ein recht durstiger Vertreter und gefühlt kaum spritziger als der 2,0T. Ich habe mit deshalb 2005 für den 2,0T entschieden, was ich bis heute noch nie bereut habe.

    Antwort
  • Bei aller Euphorie… leuchtet da die MKL im Verborgenen ? Hoffentlich reißt da keine Glückssträhne…

    Antwort
  • @saab_owl,

    die leuchtet doch immer, bis der Motor durchgecheckt und man unterwegs ist und hat hoffentlich nichts zu bedeuten.
    Aus eigener Erfahrung könnte ich noch anfügen, dass die MKL nicht etwa für kapitale Motorschäden steht. Sie zeigt auch einen Schlauch oder Verbinder an oder auch nur einen fehlenden (elektrischen) Kontakt. Die MKL ist eher selten ein Grund zur Panik.

    Antwort
  • ich tippe auch auf den 2.0T mit 209 PS ( da ist meiner mit 130tkm ja gerade mal eingefahren! ) und was mich interessieren würde: der wievielte Klimakühler/Kompressor. Das ist bei meinen beiden 9.3 II leider der Schwachpunkt. meine Werkstatt sagte : steinschlaggefährdet

    Antwort
  • Zumindest sollte die MKL nicht länger als für ein oder zwei Sekunden aufleuchten …
    Der Motor läuft mit über 1.000 U/min und ist demnach wohl frisch gestartet. Die MKL könnte unmittelbar nach der Aufnahme erloschen sein oder auch nicht …

    Welcher Motor und was ist mit der MKL? Dieser Kilometerkönig ist wahrlich ein Bilderrätsel. Ich hoffe, da kommen irgendwann noch die Auflösungen.

    Antwort
  • Den Aero dürfte es seinerzeit nur als V6 mit 250 PS gegeben haben, siehe

    https://www.mobilverzeichnis.de/download-auto-preislisten-nach-marken-und-typen/file/10110-2005-09-preisliste-saab-93-combi?start=20
    und
    https://www.mobilverzeichnis.de/download-auto-preislisten-nach-marken-und-typen/file/10108-2005-05-preisliste-saab-93-combi?start=20

    Weitere Turbo-Benziner waren mit 210, 175 und 150 PSerhältlich, aber alle max. als Vector.

    Stefan, löse das Rätsel und erlöse uns! 🙂

    Antwort
  • P.S.: Die MKL leuchtet doch wohl immer bei eingeschalteter Zündung, solange bis der Motor angelassen wird (?). Klimabewusste Saab-Fahrer lassen ja wohl nicht den Motor im Lerrlauf laufen, nur um ein Foto zu machen!

    Antwort
  • Ach, Bilderrätsel sind wahrscheinlich nicht gerade meine Stärke! 🙁 Auf den Drehzahlmesser habe ich natürlich gar nicht geschaut. Natürlich sieht man daran, dass der Motor läuft, wie zu Recht von den Vor-Kommentatoren festgestellt wurde.

    Lieber Stefan, wir bitten um Auf- und Erlösung des Bilerrätsel bzw. der Ratenden! 🙂

    Antwort
  • Der Motor läuft (siehe Drehzahlmesser).
    Die Frage ist, wie lange schon und ob die MKL hätte aus sein sollen?
    Zum Klimabewusstsein: Alle 579.685 Km den Motor für ein Bild anzuschmeißen,
    sollte doch wohl okay gehen, oder … 😉
    Wäre es nur die Zündung gewesen, wären noch viel mehr Leuchten an und das Bild noch verwirrender.

    Antwort
  • Das mit dem Klimabewusstsein sollte eigentlich auch mit einem solchen Smiley 😉 versehen werden, habe ich aber leider auch vergessen – genau wie den Blick auf den Drehzahlmesser (einfach zu viel um die Ohren heute …). Das hatte ich dann ja auch schon gesehen, aber irgendwie wurde der Kommentar erst sehr spät freigeschaltet.

    Was meinen Sie – soll der Spannungsbogen bzgl. des Bilderrätsels noch erhöht werden? Oder erlöst uns der glückliche Eigner dieses wunderbaren Saabs noch demnächst? 🙂

    Antwort
  • Ich glaube, wir Leser haben genug spekuliert und auch nett um Aufklärung gebeten.
    Ob sich der stolze Besitzer hier zeitnah zu einem entsprechend erlösendem Kommentar hinreißen lässt,
    bleibt freilich offen …

    Vielleicht haben er und Tom ja auch längst andere Pläne gefasst? Vielleicht haben sie den Wagen und die Lösung aller Rätsel um ihn aufgrund der Kommentare eines zweiten Beitrags für würdig befunden? Wer weiß?

    Antwort
    • Keine Ahnung. Wenn der Eigentümer nicht antwortet dann ist es so. Das muss man dann akzeptieren.

      Antwort
  • 2.0 T Motor – Benziner – wird mit idR E10 gefahren – nicht gehirscht, jedoch mit LuqiMoli Öl, was tatsächlich 0,5 l/100 km weniger Sprit bedeutet, aber ein anderes Problem mit sich bringt.

    Antwort
  • Sorry – bitte entschuldigt meine verspätete Antwort. Die Warnleuchte ist tatsächlich an und bedeutet; mangelnde Abgasreinigung. Die belästigt mich schon länger und ich denke, das hat etwas mit dem geänderten Motoröl zu tun … Es ist ein 2005er 209 PS starker 2.0 T, der idR mit E10 gefahren wird (seit es E10 gibt).

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.