Einmal Nordkap und zurück. Vardö – Ivalo – Rovaniemi – Kalix.

Es geht zurück. Unwiderruflich, das Saab Cabriolet und ich wir fahren unsere Route in Richtung Süden. Norwegen, Finnland und Schweden also. Wunderbare Landschaften, viel Wasser und Wald ziehen vorbei. Viele Rentiere entlang der Strecke. Leider keinen Elch gesehen.

Ein Mann, ein Saab, Rentiere und die endlosen Weiten.
Ein Mann, ein Saab, Rentiere und die endlosen Weiten.

In Ivalo Halt gemacht. Gutes Hotel, feines Essen ( Rentier Stew ) und ein grosses Bier für knapp fünf Euro. Was für einen Gegensatz zu Norwegen. Als Schweizer kennt man die hohen Preise einigermaßen. Die Norweger legen aber noch einmal eine Schippe oben drauf. Norwegen ist sehr teuer, bei teilweise bescheidenem Service.

Rovaniemi und Santa Claus

Am nächsten Tag bei Rovaniemi den Polarkreis, dem Napapiiri, in südlicher Richtung passiert. So habe ich auch einen Besuch bei Father Christmas gemacht. Dieser Kitsch und Ramsch muss man gesehen haben und es einfach amüsant nehmen. Und klar habe ich etwas gekauft und klar habe ich eine Postkarte ausgefüllt die meine Lieben dann zu Weihnachten vom Christkind erhalten sollen.

Die Fahrt Ivalo nach Kalix war ziemlich unspektakulär, halt viel Wald und Wasser. Finnland, das Land der tausend Seen machte seinem Namen alle Ehre. Kurz vor Kalix dann noch ein kleines Glück. Ein Elch, er verschwand leider grad im Walde, aber es war halt doch ein Elch!

Kalix, schöne, übersichtliche Stadt ganz oben in Schweden. Dort übernachtet und ein feines Abendessen in schöner Umgebung genossen. Am Abend dann, bei tollem Wetter, eine kleine Parade von mächtigen Ami Schlitten aus den 50er und 60er Jahren. Das scheint ein Ritual zu sein, das die schwedischen Ami-Freaks jeden Freitagabend im Sommer abhalten. Schöne Fahrzeuge mit teilweise mächtigem Sound.

Es geht weiter nach Süden. Die nächste Station auf dem Weg in die Heimat ist Trelleborg.

4 Gedanken zu „Einmal Nordkap und zurück. Vardö – Ivalo – Rovaniemi – Kalix.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.