Unser virtuelles Saab Modelljahr 2020

Mitte August, die schwedische Sommerpause ist vorbei. Eigentlich sollten jetzt in Trollhättan neue Fahrzeuge von den Bändern laufen – das Saab Modelljahr 2020 beginnen lassen. Modellpflege war in der Geschichte von Saab immer wichtig. Permanente Verbesserung,  um das Angebot frisch zu halten, denn Stillstand ist Rückschritt. Und nicht gut.

Nein, das ist nicht das Modelljahr 2020. Sondern das Modelljahr 2010 in Trollhättan.
Nein, das ist nicht das Modelljahr 2020. Sondern das Modelljahr 2010 in Trollhättan.

Im Prinzip trifft das auch so für den Blog zu. Er ist schon seit 2011 online und verändert sich seitdem permanent. Er durchlebt Höhen und Tiefen, und die bisher tiefgreifendste Krise war 2018. Die Leserzahlen erreichten einen Tiefpunkt und lagen unter meiner persönlichen Schmerzgrenze. Dabei ist klar – jedes Thema ist irgendwann einmal fertig erzählt. Saab ist Vergangenheit, und wenn ich in einer Disziplin ganz miserabel abschneide, dann darin,  den Blick nur zurück zu richten.

Damals stand die Frage im Raum, ob man den Stecker zieht und das Projekt beendet. Oder mit einer größeren Vielfalt an Themen den Blog neu erfindet?  Letzteres war der Fall,  und seitdem geht es zwar immer noch im Kern um Saab, aber auch um die zukünftige Entwicklung der Mobilität. Natürlich nur mit Nischenthemen, die für die Mainstreammedien nicht von Interesse sind. Dem Blog hat diese Entscheidung gut getan. Dazu kam mit Jan ein weiterer, junger Autor in das Team. Die Entscheidung war richtig, ein Plus an Lesern von 27 % in den ersten 7 Monaten des Jahres spricht für das Konzept.

Das Modelljahr 2020 auf dem Blog

Heute beginnen wir auf dem Blog das neue Modelljahr 2020. Es wird sich Manches ändern, behutsam weiter entwickeln, aber das Projekt bleibt in der Nische. Die nächsten Monate versprechen spannend zu werden, alleine schon durch die Entwicklung in Trollhättan. Das ehemalige Saab Werk könnte neu belebt werden, nicht zwingend mit dem Modelljahr 2020,  aber sehr wahrscheinlich 2021. Neben NEVS gehören in Zukunft Koenigsegg und der Sion von Sono Motors zu meiner Berichterstattung dazu, was den Blog noch umfangreicher gestalten wird. Allerdings: Eine andere schwedische Automarke wird es definitiv nicht auf diese Seiten schaffen. Außerdem gilt mein Blick weiter den aktuellen Entwicklungen für unsere zukünftige Mobilität.

Der Kern des Blogs aber bleibt Saab!

Das ist versprochen,  und der interessante Spagat zwischen immer älter werdenden Fahrzeugen, der zunehmenden Digitalisierung, alternativen Antrieben und dem Bewahren des Saab Erbes wird eine nicht alltägliche Mischung sein.

Mehr Themen, mehr Auswahl. Aber auch mehr Saab.

Vor allem möchte ich die Lesenden noch mehr integrieren. Die Saab Geschichten am Sonntag gehen ab sofort wieder online, für das Modelljahr 2020 wird es einen Nachfolger der ausgelaufenen Aktion geben. Da Schreiben nicht für jeden Fan im Blut liegt, startet im September eine weitere Idee. Es geht um Mobilität und um Nachhaltigkeit, ein ganz heißes Thema. Jeder,  der einen Saab und ein Smartphone besitzt, hat die Möglichkeit,  sich daran zu beteiligen.

Wir werden gemeinsam neue Formate und Themen ausprobieren. Ab morgen Abend begleiten wir einen unserer Leser auf seiner Saab Tour vom deutschen Südwesten bis zum Nordkap. Eine Reise in Tagesetappen, die uns mitnimmt in den hohen Norden. Start ist am 20. August um 19:00 Uhr.

Mit dem Blog eine weitere Phase seiner Evolution zu erleben, die Zukunft von Trollhättan zu sehen und die Autoindustrie durch den tiefgreifendsten Umbruch seit Jahrzehnten zu begleiten,  ist aufregend. Ich würde mich freuen, wenn die Lesenden mich weiter begleiten. Alte Autos fahren, vor allem die mit dem Greif darauf, macht Spaß und ist nachhaltig. Trotzdem mit beiden Beinen in der Gegenwart zu stehen, zugleich in die Zukunft zu blicken, schließt sich nicht aus. Ganz im Gegenteil.

17 Gedanken zu „Unser virtuelles Saab Modelljahr 2020

  • Klingt spannend und – puh – der Blog bleibt uns erhalten! 🙂 Das hört sich nach einem gleichzeitig bewahrenden und erneuernden Mix an, mit zukunftsweisenden Ideen – eben ganz im dem Sinne, wie auch Saab jahrzehntelang entwickelt und unsere wunderbaren Autos gebaut hat!

    Das Konzept, das sich ja schon im ablaufenden Jahr abzeichnete, ist interessant und ganz sicher einzigartig. Und ich persönlich finde es auch gut, dass es bei unserer einen, bei DER schwedischen Automarke bleibt – in Interaktion mit aktuellen Fragen der Automobilität und beachtenswerten Infos rund um Troll-Town und was sich da so tut.

    Das macht richtig Lust auf das neue Modelljahr 2020! Vielen Dank für dieses großartige Engagement von Tom, Jan und allen weiteren hilfreichen Blog-Geistern und auf noch hoffentlich viele tolle Saab-Blog-Jahre!! 🙂

    P.S.: Freue mich schon wie Bolle auf Hans‘ Reisebericht der Norkap-Reise mit dem schicken Limonen-Cabrio! 🙂 🙂 🙂

    16
    Antwort
    • Da hoffe ich doch sehr mein bescheidener Bericht über die Norkap Reise möge gut ankommen.
      Die Reise war auf jeden Fall grossartig, mit einem perfekten Fahrzeug!

      Antwort
      • Das wird er auf jeden Fall, ich bin ganz sicher!

        Antwort
  • 100% Zustimmung! Ein guter Kurs und dabei in einer spannenden Nische geblieben. Ein Mix aus alter SAAB Tradition und Neuzeit. Nur so, und nicht anders, kann man die Marke jung halten. Danke!

    16
    Antwort
  • Ich bin schon ganz gespannt auf das Modelljahr 2020 und was es uns noch bringt!

    10
    Antwort
  • Super, das es weiter geht und vor allem das es so, mit Schwerpunkt Saab weiter geht Danke Dir Tom und dem Team. Wir alle sind stets gespannt etwas Neues über Trollhaettan und über unsere Autos zu erfahren, auch unter den neuen Bedingungen.

    Antwort
  • Der Blog entwickelt sich WEITER, wird aufgehübscht statt abgewickelt! 🙂
    SAAB bleibt der Schwerpunkt der div. Automarken…
    Infos um Trollhättan…
    Bürger-/Leserbeteiligung, — perfekt! 🙂

    Der SAAB Blog ist und bleibt der Lieblingsblog!
    DANK an alle (!) Macher hinter den Kulissen.
    Ich freue mich auf die weitere Zeit mit euch!

    16
    Antwort
  • Tom, Danke fuer diesen Positiven Beitrag. Wir freuen uns das wir diesen Blog weiter geniessen koennen.

    Antwort
  • Perfekte Nachrichten die meinen Montag noch besser machen! Was wäre die Welt ohne meine Lieblingslektüre? 🙂 🙂

    Antwort
  • Danke Tom für deine außergewöhnlichen Formulierungskünste, die auch den Blog
    bei weniger positiven Themen so spannend machen. Er ist ein wertvoller Kulturbeitrag
    nicht nur zum Kulturgut Saab. Ach übrigens. Auch ich habe vor kurzem in einer 6-wöchigen
    Tour das Nordkap besucht, bin über die Westküste von Norwegen, die Lofoten, Vesterälen,
    Senja zum Nordkap und auf dem Rückweg über Lappland, Schweden und in Trollhätan
    vorbei. Das Saab-Museum war zwar interessant, aber sehr zugestellt und vom 900 Sedan
    kein einziges Exemplar vorhanden. Das hat mich enttäuscht.
    Die Tour von über 10.000 km habe ich nicht mit einem Saab gemacht, sondern
    mit einem 36 Jahre alten VW-Bus T3.

    Antwort
    • Dietmar, danke für den „Blumenstrauß“. Ein T3 ist zwar kein Saab, aber ein stilvoll entspanntes Reiseauto für den Norden. Die räumlichen Möglichkeiten des Museums sind leider sehr limitiert. Exponate wechseln immer wieder, aber vieles steht auch längere Zeit im Depot. Sei nicht zu enttäuscht!

      Antwort
  • Freue mich über die Entscheidung. Das ist ein guter Mix. Danke für die hochinteressanten Beiträge der letzten Monate, die ich alle aufmerksam gelesen habe, auch wenn ich eher selten kommentiere. Weiter so. Toller Blog. Danke an Tom & sein Team.

    Antwort
  • Ich bin gespannt was noch kommt und möchte auch mal DANKE sagen. Danke für den Saabblog, die Informationen die man hier bekommt helfen einem oft weiter. Immerwieder mal kurz was nachlesen etc und hat das Wissen das man braucht um sich den nächsten Saab anzusehen

    Antwort
  • MY 2020

    Was hat SAAB schon immer bewegt und würde es noch heute tun?
    Es wäre ein signifikanter Beitrag zur nationalen oder internationalen Automobilität von morgen.

    Und was bewegt mich als SAAB-Fahrer? Reichen 5 bis 50 PS mehr Leistung und 10 bis 100 Nm mehr Drehmoment, kombiniert mit einem vermeintlichen Minderverbrauch von 0,2 bis 2,0 Litern (bei um bis zu 50% geschönten Angaben) für den Wechsel? Ganz sicher nicht ! ! !

    Der angekündigte Blog-Mix ist für mich perfekt. Sowohl SAAB als auch die automobile Zukunft interessieren mich.
    Der jüngste Schrei vom Armaturenbrett oder eine neu kreierte Außenfarbe für Modelle der Gegenwart, lösen
    bei mir hingegen nur noch so viel Emotionen aus, wie das äußert lässig zur Markierung gehobene Bein
    eines meiner Hunde an einem x-beliebigen Baum im Wald.

    Toll, dass es hier weitergeht.
    Phantastisch, wie die Themen gesetzt werden.
    Oder die jüngsten Farbtupfer im Layout/Theme dieser Seite …

    Die Zukunft ist ungewiss, aber spannend.
    Hier auf diesem Blog habe ich das sehr gute Gefühl,
    zugleich der Marke SAAB und der Zukunft des Automobils näher sein zu können,
    als an irgendeiner anderen (Internet-) Adresse. Ich ringe um Worte, mittels derer ich meine Wertschätzung unmissverständlicher und deutlicher ausdrücken könnte, finde aber so schnell keine adäquaten …

    Macht was Ihr wollt ! ! !
    Hauptsache, ihr macht es und macht weiter …

    Antwort
    • Herbert, Ihre Kommentare sind aber auch immer spannend! Bitte weiter kommentieren, auch wenn manche Aussagen etwas anstossen können, aber auch das gehört zu einem lebendigen Blog!
      Gruss Hans S.

      Antwort
      • Vielen Dank für das Kompliment mit Randnotiz. Gerne gebe ich ein uneingeschränktes zurück:

        Ohne Ihre signifikanten und unersetzlichen Beiträge wäre dieser Blog für mich spürbar ärmer. Das kann und darf man so offen und ehrlich sagen, ohne die phantastischen Leistungen des Blog-Teams dadurch auch nur im Geringsten zu schmälern. Sie sind ein ganz großes Plus für und eine Perle innerhalb der Fraktion der SAAB-Fahrenden.

        Mit einem herzlichen Gruß von höchster Wertschätzung
        H. Hürsch

        Antwort
  • Danke, dass ihr weiter macht! Danke, dass ihr den Blog weiterentwickelt und verbreitert ohne dem Kern untreu zu werden! Ich freue mich über jeden Beitrg im Blog! Keep on Saabin‘

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.