Letzte Chance! Erzählt Eure Saab Geschichte!

Alles hat einmal ein Ende – so auch unsere Saab Geschichten 2019. Der August steht vor der Türe,  und zur Monatsmitte würden in Trollhättan die Werksferien zu Ende sein. Der Modelljahrgang 2020 würde von den Bändern laufen, zumindest war es früher so. Ich orientiere mich an der alten Tradition,  und mit dem mutmaßlichen Ende des Modelljahrs 2019 endet auch unsere Aktion mit den historischen Artefakten aus der goldenen Saab-Scania Ära.

Letzte Chance für Saab Artefakte
Letzte Chance für Saab Artefakte

Wer noch keine Bordmappe besitzt, aber schon immer gerne eine besessen hätte, der erhält nun seine allerletzte Chance. Eine Neuauflage der Aktion wird es nicht geben. Noch haben wir einige Mappen mit dem eingeprägten Saab Logo am Lager – dann ist für alle Zeiten Schluss. Und auf dem Blog startet das Modelljahr 2020.

Das Modelljahr 2020

Es kommt etwas Neues. Etwas ganz Anderes. Natürlich hat es wieder mit Saab und Historie zu tun, eine motivierende Idee,  und wie immer wird diese exklusiv sein. Etwas, was man auch mit Geld nicht kaufen kann und was es nur hier auf dem Saabblog gibt. Gespannt? Mitte August stelle ich unsere neue Aktion vor. Und, um ganz ehrlich zu sein, es werden zwei völlig verschiedene Einfälle an den Start gehen, mit welchen sich die Lesenden einbringen und den Blog zum Teil mitgestalten können.

Letzte Chance für ein Saab Artefakt!

Zuvor aber möchten wir noch ein paar Saab Geschichten unserer Leser. Es ist und war Urlaubszeit, es war sehr heiß, was haben die Lesenden in ihrer Freizeit so erlebt? Da sollte genug Erzählstoff zusammengekommen sein. Alles, was aus dem wahren Leben kommt und mit Saab zu tun hat, ist uns willkommen.

Der Einsendeschluss der Aktion ist am 15. August 2020, die ersten Veröffentlichungen starten mit dem endgültigen Ende der Werksferien am Sonntag, den 18. August. Die Teilnahmebedingungen sind hier nachzulesen.

Ein Gedanke zu „Letzte Chance! Erzählt Eure Saab Geschichte!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.