New Saab 900 – Most Wanted Cars 2014

Seit rund drei Jahren gibt es keine Neuwagen mehr von Saab, sehen wir mal von der stockenden Kurzzeitproduktion bei NEVS ab. Trotzdem verschwindet die Marke nicht aus den Köpfen der Menschen.

Saab 900 2014. Most wanted Cars, Auto Express.
Saab 900 2014. Most wanted Cars, Auto Express.

Die britsche Zeitschrift Auto Express hat die Leser nach den „Most Wanted Cars 2014“ gefragt. Heraus kamen Vorschläge für einen Mini, der wieder wie ein Mini aussieht und nicht eine fahrende Karikatur des Markennamens,  ein Ford Capri Nachfolger, ein Alfa Montreal, und eben auch ein Saab 900.

Scheinbar kann in Schweden passieren, was will. Die Marke taumelt von Tragödie zu Tragödie, über Trollhättan hängen dicke, schwarze Wolken. Trotzdem ist das klassische Saab Schrägheck auf der Wunschliste und in den Herzen der Käufer präsent. Saab ist immer mehr ein Phänomen, ein Selbstläufer. Für die Autoindustrie muss das frustrierend sein. Da füllt man jede Nische, die man zu sehen meint, fächert das Angebot weiter auf denn je. Und was passiert? Die störrischen Briten, und nicht nur die, wünschen sich einen Saab 900 zurück in die Showrooms.

Erinnern wir uns an die Briten-Marke Rover? Die verschwand 2005 und ist seit dem tot. Auch auf der Insel, bei „Most Wanted Cars 2014“ spielt sie keine Rolle. In China geistert das, was übrig blieb, als „Roewe“ durch die Gegend. Die Markenrechte an Rover liegen übrigens seit Jahren bei Tata. Von einem Comeback ist trotzdem nicht die Rede.

Für die Marke aus Trollhättan hingegen war und ist Britannien schon immer ein starker Aktivposten. Saab galt und gilt als Alternative zu den deutschen Herstellern. Eine aktive Clubszene hält die Fahne oben, Saab ist am Leben.

Der gezeigte Entwurf ist ein Mix mit Saab 9-5 NG Stilelementen, Castriota Ideen und Turbo X Felgen. Nicht schlecht, aber den 2014er Entwurf aus den Saab Designstudios in Trollhättan fand ich saabischer. Mehr Bilder und Details gibt es bei Auto Express.

Text: tom@saablog.net

 

18 Gedanken zu „New Saab 900 – Most Wanted Cars 2014

  • Schaut eher wie ein neu designter 9-3 turbo x aus .bloß als coupé das einzig vom 900er ist dass an den seiten ,,turbo“steht:-)

  • Die schöne schwarze stoßstange fehlt auch als 9-3 coupe wäre viel besser

  • Haa von der britischen Ausgabe der Auto Bild kommt das…Auch mal interessant zu sehen….

  • Dieser mag nicht aus der Hand von Jason Castriota sein, trotzdem gefallen mir alle seine Elemente wirklich gut. Er wäre der richtige für die neuen Saab-Modelle gewesen…

  • Hallo ein neuer Saab 900 schon nicht schlecht, könnte aber noch mehr von dem 1er habe im Heckbereich. Der Spoiler ist schon richtig!!!

  • Warum steht im kühlergrill nicht turbo?

  • Welchen Entwurf von 2014 meinst Du Tom?

      • Sorry, aber der Castriota-Entwurf hat deutlich mehr Klasse und geht back to the roots – genau das wäre das richtige Fahrzeug, was (wir) Saab-Fans nun bräuchten. Optisch ein neuer, moderner Saab 900. Herrn Castriota lobe ich bis zum Himmel, aber seine Designs haben eine Eigenständig und Klasse, die imho wegweisend wäre. Ein neuer 9-3 wäre das nächste Fahrzeug auf meiner Liste.

        • Was, nein, der Entwurf von C. sieht nicht wirklich schick aus, eher wie eine Dicke Ente (und damit ist nicht das Auto gemeint)… 😉 Von dem Fahrzeug gabs ja Prototypen, schau dir mal die Bilder an. Gruselig…

          Da ist der schwedische Entwurf richtig schick!

  • Danke, hatte schon gedacht, ich hätte etwas verpasst. Der gefällt mir auch besser, finde es aber toll,was man sich alles für Gedanken macht. Nehmen würden wir garantiert auch diesen, Hauptsache SAAB!
    Schönen Sonntag!

  • Ich mußte neulich eine Woche einen neuen VW und einen Tag einen Opel fahren. Wer diese Tortour hinter sich hat, der wünscht sich neue Saabs. Selbst als bekennender Alteisenfahrer. Was die Ergonomie angeht hat Saab immer ganz vorne mitgespielt – nein, eigentlich ganz alleine in einer eigenen Liga.
    Man setze sich in einen 9-3 Sith und danach in einem aktuellen kdF-Wagen. Der 9-3 sitzt wie ein Maßanzug, der Golf ist gefällig, aber er zwickt. In den Details merkt man deutlich, daß seine Entwickler offenkundig nicht Auto fahren… jedenfalls keine langen Strecken.

    Dieses Auge für kleine, sinnvolle Details, das Beharren auf ungewöhnlichen, aber sinnvollen Lösungen, das Fokussieren auf den Fahrer – das hebt auch die GM-Saabs vom Rest des Automarktes ab.

    Saab wird gebraucht. Was soll man denn sonst kaufen?

    • Haha Opel: hast du auch das Problem, dass der Sitz nicht passt. Ich habe weiß Gott kein Übergewicht oder einen breiten Hintern, aber in dem Opel Astra von der Leihwagenfirma fühlt sich mein Hintern an, wie in einem Schraubstock … – lässt sich nicht verstellen – Katastrophe !

      • Passen tun mir anscheinend nur Saab, Volvo, S-Klasse und Siebener.

        Jedenfalls, was die Sitze angeht. 😉

    • Genauso siehts aus…

  • Also mir gefällt die Studie von dem neuen 900er Coupe. Den würde ich mir wohl in die Garage stellen, es ist aber leider müssig darüber zu sinnieren. Erfreuen wir uns an unseren Saab in der Realität und geniessen das Fahren damit so lange es geht!

  • Ich finden den Castriota Entwurf sehr elegant und klassisch. Das oben abgebildete Mischmasch ist eher fast ein bisschen Cross-Over zwischen BMW und Audi. Der Entwurf von 2011 wäre aber eher meine Sache … (gewesen – die Betonung liegt auf gewesen) ! Trotzdem Respekt vor diesen beiden, schönen Designs ! Danke für den Artikel !

  • Das ist ja wohl der Beweiß das NEVS mit ihrer China und E-Auto Masche falsch lagen . Die Leute wollen die Autos von Saab wie man sie kennt und liebt und zwar dort wo man sie kennt . Turboseize hat`s auf den Punkt gebracht : Saab wird gebraucht ,was soll man den sonst kaufen

Kommentare sind geschlossen.