Saab Tag: Post aus dem Mobilforum Dresden

Vor einigen Tagen erreichte uns ein Brief aus Dresden. Weihnachtsgrüße von SAAB!!

IMG_5697

Der Brief blieb wegen dem vorweihnachtlichen Stress liegen und wurde so erst heute gelesen. Für all diejenigen, die nicht in den Genuß der Weihnachspost vom Mobilforum gekommen sind, hier ein kurzer Auszug…

…gemeinsam haben wir gehofft, gebangt und gekämpft. Doch letztlich mussten wir einsehen, das unsere Leidenschaft allein die Marke Saab nicht retten konnte. Am Ende eines schweren Jahres möchten wir aber allen, die mitgefiebert haben, herzlich für ihre Unterstützung und ihre Treue zu Saab danken. Übrigens ist nicht nur ihr aktueller Saab in unserer Werkstatt auch weiterhin in den bessten Händen. Ab sofort bringen wir mit dem Service und Vertrieb von Saab-Oldtimern und vieler anderer Marken Zukunft und Vergangenheit des Automobils zusammen. Fest steht: Unser Leidenschaft für besondere Fahrzeuge wird uns auch in Zukunft niemand nehmen... Ihnen, Ihrer Familie und Ihrem Saab wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und einen Guten Start ins neue Jahr. Ihr Team vom Mobilforum…

Wir freuen uns über diese guten Nachrichten aus Dresden und können uns den Wünschen nur anschließen…

mark@saabblog.net

 

3 Gedanken zu „Saab Tag: Post aus dem Mobilforum Dresden

  • Dem kann man nur zustimmen: „Unsere Leidenschaft für besondere Fahrzeuge wird uns auch in Zukunft niemand nehmen…!“

  • So ganz kommt das vom Inhalt her aber nicht hin. In einer Text-Passage heißt es, dass unsere Leidenschaft allein die Marke SAAB nicht retten konnte – nach meinem Kenntnisstand besteht die Marke SAAB jedoch weiterhin. Bekanntlich wurden die Namensrechte auf NEVS übertragen. Was die nun letztendlich aus der ganzen Sache machen, ist derzeit auch noch ziemlich ungeklärt. Fest steht doch lediglich die Fabrikation von SAAB-Elektrofahrzeugen ab 2014 – angedacht sind bekanntlich aber auch andere Vorhaben.

    Als Werbebotschaft für das Mobilforum Dresden mag es ja einigermaßen Sinn machen. Für SAAB insgesamt halte ich es jedoch für unbrauchbar. Man stimmt damit höchst ungeschickt in den den sog. Abgesang ein. Ganz so, wie es beispielsweise die Konkurrenz gerne zelebrieren würde – also höchst kontraproduktiv!

    Vielel Grüße aus der Hansestadt Hamburg und guten Rutsch

  • Der Slogan ist gut. Den müsste es als Aufkleber geben.

Kommentare sind geschlossen.