SAAB News: Saab Ersatzteil-Stories

Die Ersatzteilversorgung für unsere Autos über die Saab Parts AB läuft gut und hat sich in den vergangenen Monaten permanent verbessert. Da können wir nicht klagen. Nicht nur in Schweden ist die “Parts Story” eine Erfolgsgeschichte. Es gibt aber auch weitere Quellen, je nachdem mit welchem Baujahr man unterwegs ist. Die “Klassiker-Sparte” zum Beispiel wird in Schweden (noch) vernachlässigt. Eventuell ist es nur eine Frage der Zeit, denn das Ersatzteilgeschäft ist interessant und lukrativ, das hat man nicht nur in Nyköping erkannt. Oder besser gesagt, fast alle haben das erkannt, aber dazu kommen wir noch. Zuerst die positiven Beispiele.

Saabblog.net Unterstützer Kunert Automobile AG in Bonn

Kunert Automobile AG

Für Fahrer älterer Saab-Modelle ist der Online-Shop des Blog-Unterstützers und traditionellen Saab Partners, der Kunert Automobile AG aus Bonn, sehr interessant.

Kunert Automobile hat sehr viele Teile für unsere Klassiker am Lager, die in Schweden nicht mehr lieferbar oder nur noch schwer erhältlich sind. Kein Wunder, denn die Bonner sind seit über 45 Jahren für die Autos aus Trollhättan da. Jetzt hat der Saab und Volvo Händler seine Schatzkammer geöffnet. Der Online-Shop des Saab Partners ist einen Besuch wert, und die ersten Rückmeldungen aus der Community sind ebenfalls sehr positiv. Denn neben dem Shop-Angebot stimmt auch die Beratung.

Maptun Parts

Saab Tuner Maptun ist auch schon lange im Geschäft, und Maptun ist eine der empfehlenswerten Adressen in Schweden. Mit einer eigenen, neu gegründeten Parts-Abteilung verkauft man jetzt auch Original und Third-Party Teile für unsere Saabs. Maptun ist rührig, und die Parts- Abteilung wird dort ein Erfolg werden. Aus unserer Erfahrung ist Maptun zu empfehlen, denn die Beratungsqualität und die Preise sind stimmig. Die Maptun Parts ist im Aufbau und wird ihr Sortiment permanent erweitern. Auch die Maptun Parts hat einen eigenen Online Shop.

Mit Maptun betritt ein ernsthafter Mitbewerber die Bühne in Schweden. Aber Wettbewerb ist gut und belebt das Geschäft. Für uns Saab Fahrer kann das nur von Vorteil sein.

Speedparts

Ja und da gibt es Speedparts in Uddevalla. Ein Unternehmen in direkter Nachbarschaft zu Trollhättan, das nette Saab Teile verkauft. Die Teile sind gut, die Qualität stimmt. Nur leider klappt es mit dem deutschen Distributor so ganz und gar nicht. Wir hatten in der Vergangenheit versucht, über Speedparts und K+K Autotechnik in Neustadt Teile zu beziehen. Was nicht gelang, denn sowohl Schweden als auch die K+K OHG straften uns mit Missachtung. Über einen Freund in Schweden kamen wir trotzdem an die Teile. Im Mai haben wir darüber berichtet.

Besser ist es seitdem nicht geworden. Richtig ärgerlich wird es dann, wenn man bei K+K Falschaussagen erhält. Ein Leser unseres Blogs wollte nach dem Artikel ebenfalls Türgriffe aus Leder für seinen Saab 9-5 bestellen. Laut Speedparts Shop sind die Teile lieferbar, und er stellte eine Anfrage an K+K Autotechnik.

Der Distributor antwortete per Mail wie folgt:

Sehr geehrter Herr…….* Ich wuerde ihnen gerne diese Griffe liefern , leider hat Speedparts keine mehr auf Lager und wird von Hirsch/Schweiz auch nicht mehr damit beliefert. Daher muss ich Ihre Bestellung leider stornieren. Mfg Stephan Karpinski KK-Autotechnik Neustadt

Die Türgriffe kommen zwar nicht über Hirsch, sondern über einen deutschen Hersteller, der auch Hirsch beliefert, aber frustrierend war die Aussage schon. Die Mail wurde an uns weitergeleitet, und wir waren der Meinung, dass diese Teile lieferbar sein müssen und rieten, es über Freunde aus Schweden zu versuchen. Das Ergebnis ist keine Überraschung. Über einige Umwege und mit sehr viel Geduld – aber was tun wir nicht alles für unsere Autos – kam unser Leser an die Türgriffe aus Leder, und sein Saab fühlt sich jetzt noch etwas edler an. Hier der Fotobeweis.

Ledertürgriffe Saab 9-5 von Speedparts

Bleibt am Ende nur die Frage, was K + K Autotechnik da so tut. Die Werkstatt mag gut sein, aber an der Distribution sollte man dringend arbeiten. Wer kein Interesse an den Produkten hat, der sollte die Speedparts Vertretung an einen Händler abgeben, der an Saab und den Saab-Kunden interessiert ist. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Eine Empfehlung kann dieses Unternehmen von uns, leider und mal wieder, nicht bekommen.

* Name und Anschrift sowie Schriftverkehr liegen der Redaktion vor.

Text: tom@saabblog.net

Bilder: Kunert Automobile AG, Leserbild

 

12 Gedanken zu „SAAB News: Saab Ersatzteil-Stories

  • Der Bonner Saab Händler hat wirklich einen guten Shop. Interessantes Angebot 🙂

  • Moin Tom.

    Schöner Bericht!

    Dadurch bin ich erst auf den Kunert-Shop gestossen (obwohl der ja in der Werbung in den Seitenleisten gelistet ist).

    Hab dort auch gleich gestöbert und sofort was bestellt (und kurz wegen eines “Teils” mit denen telefoniert. Leider passt es nicht für mein Auto. Aber der Kontakt war sehr freundlich, hilfsbereit und es gab sogar innerhalb von wenigen Minuten einen Rückruf!)

  • Vielen Dank für die guten Hinweise zur Ersatzteilbeschaffung. Sehr nützlich !

  • Kann ich nur bestätigen, die Ledergriffe sind sauber verarbeitet und fühlen sich viel besser an!

  • Hallo Tom
    Vielleicht kannst du mir helfen. Ich bin seit Mittwoch ein stolzer Turbo X Fahrer 🙂
    Die Original Frontspoilerlippe war defekt und die Garage wo ich den Super Saab gekauft habe, hat die falsche bestellt.
    Sie haben nur den Frontspoilerschutz bestellt.
    Kannst du mir sagen wo man die Lippe bestellen kann?

    Saabige X Grüsse aus der Zentralschweiz
    Sead M.

  • Guter Bericht,

    Ich selber hatte mit Speedparts gute Erfahrungen gemacht, ich habe unter anderem neue Türverkleidungen für mein 900 1 Cabrio, einen Wabengrill und Turbinenfelgen für meinen 9-5 SC geordert und auch problemlos in die Schweiz geliefert bekommen.
    Was jedoch einwenig Geduld erfordert ist die Komunikation, so musste ich bei jeder Bestellung einen Reminder mailen bevor die Sache ins Rollen kam.

    Beste Grüsse auch aus der Zentralschweiz Martin

  • Wenn ich mir das schöne Bild mit den SAAB-PKW bei dieser Volvo-Vertretung in Bonn (D) anschaue, stimmt mich das doch ein wenig traurig, dass die “Geschichte” mit Volvo und SAAB nicht zu einer Fusion geführt hat. Beide schwedischen Produkte kämpfen dafür jetzt um die weitere Existenz am Automarkt mit unvorhersehbarem Ausgang für beide Hersteller. Wobei SAAB jetzt ganz schlechte Zukunftsaussichten hat. Eigentlich für Schweden auch tragisch. Aber die Menschen sehen das vielleicht in Schweden selber etwas anders.

    • Das hätte wirklich eine ideale Verbindung sein können Volvo & Saab.
      Ich war in den 80 er Jahren eingeschworener Volvo Fahrer, vom Amazon 123 GT über 240 GLE / GTL bis zum 740 GLE. Erst dann bin ich auf Saab umgestiegen, da auch die Schweden behaupteten es sei das technisch modernere Fahrzeug. Wenn bei Saab nichts weitergeht landet man vielleicht wieder bei Volvo. So schließt sich der Kreis.

      • Ich finde, man sollte nicht ganz ausschließen, dass die schwedische Regierung und andere “Fädenzieher” (z. B. Bergqvist + Co.) evtl. doch Volvo den Vorrang vor SAAB-Automobile sichern möchten und SAAB leider nur zu gern als möglichen Konkurrenten auf das berühmte “Abstellgleis” schieben möchten – diese Meinung wurde auch schon von anderen Zeitgenossen vertreten und hat wirklich nichts mit Verschwörungstheorien oder dgl. zu tun.

        Da ich dies für durchaus möglich halte, würde ich natürlich künftig auch keinen Volvo ins Kalkül ziehen – hier gibt es bisher einfach zu viele Ungereimtheiten.

        • @Julie: Was SAAB und Volvo betrifft kann sicher etwas Wahrheit drin stecken. Im Business ist nichts auszuschließen.
          Als die 900 und 9000 SAAB Serien Erfolg hatten, da hat Volvo sicherlich Marktanteile in Schweden an SAAB verloren. SAAB hatte einfach die moderneren Fahrzeuge jedoch auch mit eigenem Charakter.

          Wenn jedoch Saab nicht wieder auf die Beine käme / kommt und unsere Youngtimer besser wirklich nur an Wochenenden bewegt werden, damit wir möglichst lange Freunde daran haben, wäre Volvo zumindest für mich eine Alternative. Denn die anderen Hersteller hätten sich gegenüber SAAB auch nicht anders verhalten. Man kann es ja z.Z. auch am VW Konzern wieder feststellen. Sobald Fiat bereit ist Alfa Romeo zu veräußern wird Piech Alfa Romeo in den Konzern integrieren. Schade, dass er kein Interesse an SAAB hatte. That’s life…

  • Danke für die Info, ist interessant mal negatives über Speedparts zu erfahren, denn wir Mitglieder von der Organisation GASE aus Genf und Umgebung, können seit Jahren mit positiver Erfahrung auch das Gegenteil berichten, in dem Fehllieferungen unverzüglich und kostenlos nachgeliefert wurde! Je nach Nachfrage und Bedarf werden unsererseits eins bis zwei mal im Jahr Sammelbestellungen bei Speedparts getätigt, die meist innert drei bis vier Wochen ausgeliefert werden, bis jetzt meist Fehlerfrei; mit Sicherheit auch Dank den schwedisch sprechenden Organisations-Mitglieder die jeweils direkt mit Speedparts komunizieren! Hoffen wir weiterhin mit guter Zusammenarbeit.
    Freundliche Grüsse aus der Schweiz
    Giampi

Kommentare sind geschlossen.