Saab Schweden News: Warten auf die Regierung

Saab Werk Trollhättan
Saab Werk Trollhättan

Was können Saab Fans am allerbesten ? Sie warten, denn in den letzten Monaten mussten wir viel Geduld aufbringen. So warten wir heute erneut, ob die Regierung sich für den Verkauf der Saab Immobilien entscheiden kann.

Heute, am Mittwoch ist, keine reguläre Kabinettssitzung in Stockholm, die Administration könnte aber eine außerordentliche Sitzung einberufen. Das wurde in der Vergangenheit in Sachen „Saab“ des öfteren so gemacht. Die nächste reguläre Sitzung wäre am Donnerstag, wir würden heute umsonst warten.

In Schweden gehen die Diskussionen um Saab weiter, auch die Frage ob der Verkauf der Immobilien der große Wurf ist steht im Raum. Auch wir haben so unsere Zweifel an diesem Geschäft, werden doch die letzten wirklich werthaltigen Sicherheiten verkauft.

Einige Pressekreise haben Zweifel an der Genehmigung der Regierung, wurden doch gestern die desaströsen Zahlen von 2010 publiziert. Sicher kein gutes Timing. Jetzt hat eine findiger Journalist ausgerechnet, dass Saab mit jedem verkaufen Auto im letzten Jahr 100.000 Kronen verloren hat. Das ist selbst für Saab eine harte Zahl, zu Beginn der 90er Jahren verlor Saab pro verkauften Neuwagen 5000 DM.

Gibt es eine Alternative ? Wohl nicht, denn das Geld muss in den Produktionsstart investiert werden. Die Produktion muss endlich laufen, das ist oberste Priorität. Sonst kommen wir (Saab) nie aus der Abwärtsspirale heraus. Scheinbar ist der Immobilienverkauf zur kurzfristigen Finanzierung ohne Alternative.

Es sei denn, Muller hätte einen Plan „B“.

Text: tom@saabblog.net