Blogger on the Road…

Heute bin ich im Saab in Sachen Saab unterwegs. Zuerst im Saab Zentrum Frankfurt, wo ein lange erwartetes Ersatzteil für meinen Saab 9-5 aus Schweden eingetroffen ist, dann in anderen Saab Dingen. Die Ersatzteilversorgung bei Saab funktioniert also immer noch, manchmal eben etwas langsamer. Der Blog hat daher ein paar Stunden Pause. Schnell noch ein Blick nach Trollhättan und Stockholm.

Die fehlenden Löhne sind mittlerweile ein Thema geworden und Victor Muller verspricht die Zahlungen “so schnell wie möglich.” Offen gesagt, alle Beteiligten zeichnen sich in diesem Thema nicht gerade durch einen sensiblen Umgang mit den Mitarbeitern aus. Es ist bald Weihnachten, die Kinder und Freunde möchten Geschenke unter dem Weihnachtsbaum sehen. Etliche Saab Mitarbeiter, die Zahl ist dreistellig, haben Notkredite bei den Gewerkschaften aufgenommen. Ein wirklich verantwortungsvoller Umgang mit dem Thema hätte viel Sympathie für Youngman und Muller in Trollhättan und sonstwo in der Saab Welt geschaffen. Auf jeden Fall soll vor der Gerichtsverhandlung am Montag das Geld auf den Konten sein.

Zum Thema Lofalk scheint es auch etwas zu geben, vermutlich wird das Gericht den Rücktritt ablehnen, das ist allerdings noch nicht bestätigt.

In Stockholm beginnt die nächste Verhandlungsrunde mit Rachel Pang und Muller. Es wird ein langes Wochenende, das ist klar. Bis Montag wird sich die Lage klären und wir werden sehen.

Mehr wenn ich zurück am Schreibtisch bin.

9 Gedanken zu „Blogger on the Road…

  • Grüezi Tom

    Ja, das hoffen wir doch alle. Wünsche schönes Weekend.

  • Hallo Tom,

    wie ist den die Pokersituation, wer verhandelt mit wem, vorüber?
    wer verhandelt nicht? oder nicht mehr?

    Ein Shema zu zeichnen und präsentieren, über mögliche Wege und Lösungen wäre eine gute Verständigungshilfe.

  • Hallo Tom,

    viel Spaß unterwegs und Dir ein schönes Wochenende. Wir warten dann gespannt auf den Montag. Hoffen wir bei den anstehenden Verhandlungen auf ein glückliches Händchen aller Beteiligten !!!!!

  • Vermutlich will das hohe Gericht mit dem Festhalten an GL verhindern, dass ein neuer Mann sich erst wieder über Wochen in die Materie einarbeiten müßte – ein neuer Administrator würde nach diesem langen Zeitraum des Stillstands mit Sicherheit nicht wie ein “Turbo” wirken! Dies müßte auch VM endlich mal zur Kenntnis nehmen und sich aufgrund der weglaufenden Zeit ggf. auch mit GL arrangieren.

    Es kann nicht sein, immer weiter ohne Produktivität zu palavern – die gute Lösung muß nun wirklich auf den Tisch.

    Joachim

    • um himmelswillen, was hat den ein gl genutzt? jeder neue ist besser, als es einfach so fortzusetzen. wer sagt denn, dass die probleme mit gl von vm ausgingen und nicht umgekehrt?

  • Zunächt einmal:Gute Reise. Wenn du schon in FRA bist, komm doch mal auf einen Kaffee vorbei. Würde mich freuen.

    • Dem schließe ich mich an, gib Koordinaten

      • 🙂 Das nächste Mal gerne… Wir können in Frankfurt ein Saab Kaffeetrinken organisieren, das hätte was. 😉

  • GM hat heute den neuen Plan von VM in einem Interview als nicht akzeptabel abgelehnt. Mal sehen, wie es Montag weitergeht. Aber ich fürchte, gegen die Armada von GM-Rechtsanwälten sieht SAAB ggf. schlecht aus.

Kommentare sind geschlossen.