Saab News: Verhandlungen laufen weiter, der Marsch nach Westen

Oberflächlich gesehen ist alles ruhig in Schweden. Hinter den Kulissen laufen die Verhandlungen mit Youngman, Pang da und GM weiter. Heute ist der 15.11, der Tag bis zu dem der Kauf von Saab verbindlich vollzogen hätte werden sollen. Schon gestern sickerte durch, dass eine Verlängerung der Option kein Problem sei.

Vermutlich, nach unseren Erfahrungen der letzen Monate, wird es erst zum Ende der Woche zu einer tragfähigen Entscheidung kommen.

Wer spekuliert dass die Chinesen doch noch Abstand vom Kauf nehmen werden, der liegt wahrscheinlich falsch.

Denn, der Erwerb von Saab passt gut in die aktuelle, langfristige  Strategie der chinesischen Autoindustrie. Mit der Akquise will man die eigene Kompetenz stärken, welche man auf dem langen Marsch nach Westen braucht. Zur Internationalisierung der chinesischen Automarken gibt es ein neues, interessantes Buch, wer will der kann hier schon reinlesen. Das Buch lehrt vor allem eines. In China denkt man nicht quartalsweise, sondern in Dekaden.

Eine interessante Lektüre, auch für unsere amerikanischen Freunde in Detroit, die immer noch den Quartalszahlen huldigen.

Vielleicht kann man daraus Lehren ziehen oder damit die Zeit bis zur endgültigen Saab Übernahme durch Pang Da und Youngman verkürzen.

Bis dahin müssen wir, wie immer, Geduld haben und abwarten.

Text: tom@saabblog.net

2 thoughts on “Saab News: Verhandlungen laufen weiter, der Marsch nach Westen

  • Ein interessantes Buch, auch wenn man wissen möchte was man mit der im Ausverkauf erlangten Saab Technologie anfangen möchte und wofür man Saab hier als Schnäppchenkauf benutzt 🙁

  • Noch eine Ergänzung zur Denkweise in Dekaden. Angeblich soll der chinesische Staatchef Hu Jintao mal gefragt worden sein, was er denn zum Kapitalismus meine. Seine Antwort, darüber sei es noch zu früh, zu urteilen.

Kommentare sind geschlossen.