Saab News: Swedish Automobile Hauptversammlung läuft

Update 17:34

Heute findet bei Swedish Automobile (SWAN) die außerordentliche Hauptversammlung statt. Aktuell kommt nichts vom Verlauf nach außen, wir müssen also abwarten. Stimmen die Aktionäre dem geplanten Saab Verkauf an Lotus Youngman und Pang Da zu, ist SWAN durch den Verkauf zumindestens die größten Verbindlichkeiten los.

Aus Schweden kommen mittlerweile immer wieder positive Signale von den neuen Investoren aus China. Youngman kommt seinen Verpflichtungen nach, stellt liquide Mittel zur Verfügung und sichert so einen erfolgreichen Ablauf der Rekonstruktion. Das ist ein sehr gutes Zeichen und zeigt uns die Seriosität des Investments.

Auch läuft die Zukunftsplanung bei Saab auf Hochtouren. Mitarbeiter von Saab Automobile aus Schweden sind in China bei Youngman vor Ort um zukünftige Abläufe festzulegen und mit weiteren Schritten die Zusammenarbeit zu festigen.

Aktuell wird auch über eine Verlängerung der Verkaufsoption an Youngman und Pang Da, die ja am 15.11 ablaufen wird gesprochen. Durch die Blockadehaltung von GM wird dieser Termin vermutlich ungenutzt verstreichen, also braucht man ein neues Datum.

Hinter der Kulissen läuft einiges sehr diskret zum Thema General Motors. So wurde in Detroit ein “Kompromisspapier” vorgelegt um unseren US Freunden die Zustimmung zu erleichtern und eine Brücke zu bauen. Ja, und auch die schwedische Regierung ist aktiv und versucht auf politischer Ebene etwas zu bewegen.

Kleine Schritte sind es, die wir momentan tun. Und wir gehen in die richtige Richtung.

Warten wir ab was weiter passiert, kommen News aus den Niederlanden sind wir wieder dabei.

Text: tom@saabblog.net

2 Gedanken zu „Saab News: Swedish Automobile Hauptversammlung läuft

  • ja, der Beste Satz seit langer Zeit (Zitat Julie)
    “EIN GLOBAL FLORIERENDES UNTERNEHMEN NAMENS SAAB”
    und diese Feststellung hat Gewicht und ungemeine Bedeutung welcher die meisten Durchschnitts-autofahrer keine Bedeutung beimessen und auch nicht im entferntesten dieser Kategorie bewusst sind. Das Ungezifer aus Blech habe ich wirklich satt, her mit den 9-3, 9-4, 9-5 , wenn die mal alle rollen, dann werden nicht nur Audifahrer augen machen, auch die aus München und Stuttgart

  • Was versuchen denn unsere Freunde von GM, um SAAB möglichst klein zu halten? Gelingt es denen denn überhaupt, hier eine derartige krumme Tour durchzuziehen? Oder haben sie vielleicht sogar selbst gesehen, dass ein global florierendes Unternehmen SAAB auch ihnen Geld in die Kasse spülen könnte….

    Eigentlich kommt es doch immer auf die richtigen (für alle Seiten positiven) Verhandlungen an – damit nicht irgendwo Beschäftigte oder ganze Industriezweige (Zulieferer in Schweden und Europa) alles auszubaden haben!

    Allen ein schönes Wochenende
    Julie

Kommentare sind geschlossen.