Lange Haltedauer ist nachhaltig – bald im Saab High Mileage Club

Unser Fokus liegt naturgemäß auch auf der permanenten Verbesserung und der Ergänzung des Angebots. Was könnte Saab Menschen Spaß machen, was wäre sinnvoll, wo gibt es Lücken, die wir schließen sollten? Besonders schwierig ist das zugegeben nicht, wir fahren selbst Saab und leben die Marke. Da kommen manche Ideen fast von allein.

Der Saab High Mileage Club hat einige Lücken im Angebot und das schon von Anfang an. Wir wissen das, aber manchmal ist es einfach so, dass uns die Zeit fehlt, Dinge zu ändern. Was lange währt – führt manchmal auch zur erfolgreichen Evolution – und so ist es auch hier.

In Zukunft werden wir auch lange Haltedauer auszeichnen, die Vorbereitungen im Hintergrund sind bereits weit fortgeschritten.

Lange Haltedauer auszeichnen - die aktuelle Idee für den Saab High Mileage Club
Lange Haltedauer auszeichnen – die aktuelle Idee für den Saab High Mileage Club

Lange Haltedauer ist nachhaltig – bald im Saab High Mileage Club

Tatsächlich ist es so, dass es mehrere Fraktionen von Saab-fahrenden gibt. Die einen sammeln Kilometer und freuen sich, dass ihr Saab nach 20 Jahren und 400.000 Kilometern immer noch so gut in Schuss ist. Sie blicken begeistert auf die Langlebigkeit und haben Lust auf viele weitere Kilometer.

Dann gibt es die gar nicht so kleine Gruppe, die den Saab nur wenig, dafür aber besonders genussvoll bewegt. Meist sind es die Cabriolets, die es besonders gut haben. Sie verbringen die Winterzeit geschützt in Hallen und Garagen, die manchmal sogar beheizt sind. In 10, 20, oder 30 Jahren sammeln sich damit wenige Kilometer an, von den Auszeichnungen des Saab High Mileage Clubs (Link), dessen erste Stufe bei 250.000 beginnt, sind sie Lichtjahre entfernt.

Wir möchten auch sie würdigen, denn jeder Saab der uns erhalten bleibt, ist zu begrüßen. Wenngleich er nur wenige Kilometer bewegt wird, so hält er doch die kleine schwedische Kultmarke am Leben. Wir arbeiten an hochwertigen Stickern in Metalloptik für eine lange Haltedauer und heute wäre die Möglichkeit mitzubestimmen, was wir in die Produktion geben sollen.

Die Frage ist, ab wo wir beginnen sollen? Sind 5 Jahre Haltedauer schon bemerkenswert, oder starten wir erst bei 10 Jahren? Sind 20 Jahre realistisch, wären 25 Jahre vielleicht auch noch ein Thema? Oder geht das zu weit?

Wir hören auf das, was unsere Leser sagen und haben eine Abstimmung vorbereitet. Für weitere Ideen und Ergänzungen gibt es die Kommentarfunktion.

In welchen Stufen sollen wir lange Haltedauer auszeichnen?

View Results

Wird geladen ... Wird geladen ...

20 thoughts on “Lange Haltedauer ist nachhaltig – bald im Saab High Mileage Club

  • Es waren drei 99er MY1980 in meinem Erstbesitz, die über Scancars Schweiz als Liquidationsfahrzeuge in den Folgejahren 81 und 82 in Verkehr traten. Anfangs bis Mitte 90er Jahre habe ich diese bewusst beiseite gelegt, um das Oldtimeralter abzuwarten. Zwei wurden inzwischen wieder Instandgesetzt und mittlerweile an Liebhaber verkauft. Nun ist nur noch einer in meinem Erstbesitz, den ich mittlerweile am restaurieren bin, um ihn wieder in Verkehr zu setzten und wird in meinem Bestitze beleiben. Wie es so im Saab-Leben ist, viele kommen, einige gehen und wenige bleiben.

    Antwort
  • Die Aufkleber auch für innen an die Scheibe fänd ich toll. Kann nicht entfernt werden und hält sicher länger.
    Oder ist da der Aufwand zu groß?

    Antwort
    • Das wäre dann ein völlig anderer Aufkleber. Wir haben Wert auf metallische Strukturen gelegt und Haptik neben der hochwertigen Optik.

      Auf Aufkleber von innen gegen die Scheibe geklebt – ist dann nur ein Aufkleber. Einfach und preiswert zu machen.

      Aber vielleicht machen wir uns im Team generell zu viele (überflüssige) Gedanken über die kleinen Details, die wir so sehr lieben.

      Antwort
  • 10 Jahre würde ich auch gut finden, das geht in saabigen Kreisen eigentlich relativ gut.
    Ganz besonders finde ich in Österreich ja die Saabs, die noch ein schwarzes Kennzeichen tragen, (im Internet könnt ihr über die österreichischen schwarzen Kennzeichen genauer nachlesen), ab und an habe ich da einen 9000 gesehen, einen 96ger und auf facebook noch von einem 900 Cabrio und einem 99 Turbo. Ich weiß aber nicht, ob die den Saabblog kennen und diese weiter bekannt sein wollen. Einen 9000er habe ich noch mit alten ohne EU-Kennzeichen gesehen, also auch einer, der schon über 20 Jahre auf den selben Zulassungsbesitzer am gleichen Zulassungsort zugelassen ist.

    Antwort
  • Denke, dass 10 Jahre ein guter Einstieg darstellen. Vor allem da der SAAB dann sicher auch schon viel mit erlebt hat.

    So zum Beispiel das erste “Wunschauto” nach dem Einstieg in den Job, Geburt der Kinder und trotzdem nicht verkauft worden ;), Familienurlaube und Umzüge – eben ein automobiles Familienmitglied.

    Antwort
  • Die Idee mit der langen Haltereigenschaft finde ich gut, schließe mich aber Ebasli an, wenn es um das Alter des Fahrzeugs geht. Dies sollte genauso im Fokus stehen wie die Dauer des Besitzes.
    Mein 9-3 OG wird 22 Jahre alt, Halter bin ich aber erst seit vier Jahren. Damit käme ich nicht in den Genuss, gelebte Nachhaltigkeit nach außen dokumentieren zu können 🙁
    Dafür noch eine Lösung, eine Idee zu finden wäre schon toll.

    Antwort
    • Das Fahrzeugalter kann man zum Thema machen – müssen wir aber komplett anders bespielen.

      Und vielleicht auch mit anderen Aufklebern als Statement. Die aktuellen Aufkleber im High Mileage Club sind ziemlich aufwendig (und teuer) in der Produktion, wir wollten ein hochwertiges Produkt.

      Mit dem Fokus auf das Fahrzeugalter würden wir den Kreis möglicher Fahrzeuge um den Faktor X erhöhen, da wären diese Aufkleber nicht mehr finanzierbar.

      Antwort
      • Also, ich würde für einen auf das Alter des Saab bezogenen Aufkleber auch gerne was bezahlen. Das ist ja bei anderen Aufklebern aus dem Aero-X-Shop auch so. Somit drei Voraussetzungen: Altes des Fahrzeuges, Aero-X-Club-Mitgliedschaft und eine Gebühr. Wäre das nicht möglich?

        Antwort
  • für mich passen alle Stufen …. neben den “alten Hasen” unter uns, die sich bereits seit 10 Jahren und mehr an ihren Schätzchen erfreuen, gibt es jedoch auch die Neueinsteiger im Saablager, die mit diesen dann Freude haben werden und sich sicher über die kleine Motivation mit Blick auf den ersten Sticker (5 Jahre) freuen …. ich selbst habe mir ja erst 2018 meinen Traum vom 93 CV erfüllen können, wobei sich mein Daily nun schon seit 14 Jahren in meinem Besitz befindet …. LG, der Käppi

    Antwort
  • Dieses Vorgehen ist extrem begrüssenswert und sinnvoll. Für allem für diejenigen, die wie ich Projektautos haben, auf die im Jahr 50.000 km geschrubbt werden, eben damit keiner der Saabs das abspulen muss… da kann man nicht so viele km sammeln und will vielleicht die 250k auch nicht so schnell auf der Uhr haben…

    Antwort
  • …..bin ebenfalls fuer eine 30 jahre auszeichnung,
    dafuer kann die 5 und 10 jahres auszeichnung weg.

    Antwort
  • Das finde ich ganz großartig! Wenn ich jetzt bald – ganz schweren Herzens – meine nocturnblaue “Cassiopeia” (9-3 SC TTiD, “daily driver”) mit knapp 200.000 km gegen die – freudig erwartetete – laserrote “Trixie” (dito, aber BioPower) mit weniger als 65.000 km eintauschen werde, kann ich sicher sein, dass ich die zu prämierenden Laufleistungen niemals erreichen werde. Dies auch deshalb, weil ich weniger und in der Stadt kaum noch fahre (auch wenn natürlich längere Touren mit Trixie oder dem Cabrio zB nach Frankreich geplant sind).

    Fünf Jahre finde ich ein bisschen zu wenig, das erreichen wir Saab-Fans ja fast alle sofort (hätte ich jetzt schon mit beiden), aber zehn klingt nach einer guten Untergrenze – denn verglichen mit der “Ex-und-hopp-Mentalität” der jährlichen Neuwagenkäufer ist das doch sehr nachhaltig und lobenswert! Selbst mit meinem 2012er-Cabrio bin ich dann in vier Jahren schon dran – vorausgesetzt, dass es die Aktion dann noch geben wird (hoffentlich!).

    Euch ist aber schon klar, dass Ihr dann mit dem Sticker-Drucken und Berichten über Neuaufnahmen in die “Hall of Fame” kaum hinterher kommen werdet, oder? Seit zehn Jahren haben sicherlich schon sehr viele Leser ihre jeweiligen Schätze im Besitz.

    Und bitte die Jahreszahlen als Zahl und nicht ausgeschrieben.

    Eine Idee hätte ich auch noch: Könnte man nicht vielleicht auch das Bau- oder Zulassungsjahr auszeichnen? Es ist doch auch eine besondere Leistung, zB einen 20 Jahre alten Saab liebevoll am “Leben” zu halten und vor der Verschrottung zu retten, auch wenn man ihn selbst zB erst drei Jahre besitzt (und vor der Verschrottung gerettet hat).

    Ich habe auf einem Saab-Treffen mal einen 9-3 OG mit einem Aufkleber gesehen: “LANGZEITAUTO” und klein darunter: “Jahrzehnte in Betrieb. Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung? Läuft.” Das geht in die gleiche Richtung und hat mir gut gefallen.

    Antwort
    • Die Zahlen als Zahl – das haben wir schon entschieden. Die Signalisation ist einfach besser, wir haben mit dem Design experimentiert.

      Der Ansturm wird sich in Grenzen halten, denn sehr bewusst ist der High Mileage Club ein Teil der Aero X Mitgliedschaft. Das limitiert den Kreis erheblich, wäre alles kostenlos, wären wir der Sache vermutlich nicht gewachsen.

      Antwort
  • Eine Auszeichnung für 30 Jahre wäre schon fein, mein erster Saab, ein schwarzes 900 turbo 16V Coupé ist heuer genau 30 Jahre bei mir. Seither wurden ihm viele andere Saab-Modelle als daily driver zur Seite gestellt, die sind gekommen und wieder gegangen. Bei zweien von denen, einem 900 i Sedan und einem 9000 CS 2,3t tut’s mir heut noch leid, dass ich sie abgegeben habe (im “jugendlichen” Leichtsinn)!

    Antwort
    • Das ist überraschend – wir hatten das Thema ausgiebig diskutiert und waren überzeugt, dass kaum wer auf die 30 Jahre kommen wird.

      Ich bin auf weitere Anmerkungen zu diesem Punkt gespannt.

      Antwort
      • Na ja, 30 Jahre Haltedauer habe ich mit meinem Saab 900i bereits hinter mir. Daher wäre eine Stufe mit 35 Jahren die ideale Anerkennung. Würde ja auch eine schöne Motivation darstellen, um auf eine “Goldene Haltedauer” abzuzielen.

        Antwort
      • Auch in HH wird mindestens ein 90er seit über 30 Jahren von einem Besitzer beweget – daher: eine weitere Stimme pro 30 😉

        Antwort
        • Ja, aber wenn ich mir den Verlauf des Votings so anschaue, liegen die 30er ganz schön zurück 😉

          Antwort
          • Ich habe es ja schon oben geschrieben mit den alten und sogar schwarzen Kennzeichen, diese gibt es ja seit 1990 nicht mehr und somit seit 34 Jahren nicht mehr, jegliche Zulassungsänderung hätte ein neues Kennzeichen mit sich gebracht, daher müssen diese Auto eben schon seit dieser Zeit beim selben Besitzer sein. Gibt auf Facebook auch die Seite Schwarzblechfahrer. Die lesen aber wahrscheinlich nicht den Blog und andere Marken sind nicht Blog relevant. Habe da in meinem Bekanntenkreis auch eine Familie, die Erstbesitzer von einem 1er Golf mit eben den schwarzen Kennzeichen sind.

            Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert