Teaser – Neues Hypercar von Koenigsegg 2022?

Für Koenigsegg ist 2022 ein Jubiläumsjahr. Vor 20 Jahren lieferte die Manufaktur aus Ängelholm das erste Kundenfahrzeug aus, den Koenigsegg CC8S. Zuvor stand die Entwicklung des ersten Hypercars, die 8 Jahre in Anspruch nahm. 6 Exemplare des CC8S kamen die Kundenhand. Möglich ist, dass man in Schweden ein neues Hypercar als Hommage an den CC8S plant. Denn am 1. Januar veröffentlichte der Hersteller einen ersten Teaser in den sozialen Medien.

Koenigsegg Hypercar Teaser2022

Das ultimative Hypercar?

Natürlich gestaltet Koenigsegg die Dinge spannend. Der Teaser zeigt eine typische Koenigsegg Silhouette mit glatten Linien und die gewohnte Pilotenkanzel, die um das Cockpit herum zu fließen scheint. Das Design der Rücklichter scheint sich recht deutlich von den aktuellen Modellen zu unterscheiden. Es erinnert an den CCX, der 2006 auf den Markt kam, und der mit dem ersten selbst entwickelten V8 Motor ein Meilenstein in der Geschichte der Marke war.

Der Frontspoiler scheint die „klassische“ Koenigsegg Designsprache von damals fortzuführen. Der dezente Diffusor am Heck erinnert an Hochgeschwindigkeit Autos wie den Bugatti Chiron.

Es bleibt gewollt viel Raum für Interpretationen und die Frage, was die Hypercar Schmiede um Christian von Koenigsegg (CvK) an Faszination aus den heiligen Hallen entlassen werden. Schaut man sich die Firmengeschichte an, dann wäre eine exklusive Kleinserie von vielleicht einem halben Dutzend Hypercars wahrscheinlich. Jedes ein paar Millionen teuer, einem Superlativ entsprechend, und für die Mehrzahl der Menschen unerreichbar.

CvK jedenfalls verspricht den wartenden Fans ultimative Leistung durch intelligente Lösungen und optimales Design.

3 thoughts on “Teaser – Neues Hypercar von Koenigsegg 2022?

  • blank

    Schön wäre es, wenn es Entscheider mit nötigem Kapital sind 🙂

    Antwort
  • blank

    Ich sehe die Supersportcarschmieden ja als so eine Art Labor um manche Sachen in der Praxis zu testen. Eigentlich wäre der nächste Schritt eine Kleinserie Sonett mit alltagstauglichen Eigenschaften. So 500-5.000 Stück jährlich und kostendeckend produziert, und prakischer wie der Polestar 1…..ok, ich höre schon auf mit träumen….;-)

    Antwort
    • blank

      Diese Saab Träume, mit Polestar als Vorbild, träumen aktuell einige Menschen in Schweden. Du bist da nicht alleine.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.