Entwurf aus alten Zeiten – Saab 9-3 X Concept Michael Mauer (Version 1)

Das Saab 9-3 X Concept, an dem Designer Michael Mauer 2001 arbeitete, hätte das Schicksal von Saab nachhaltig ändern können. Doch in Schweden pflegte man eine tragische Tradition, entscheidende Schritte zu unterlassen. Mit dem Fokus auf Fahrzeuge, die damals im Trend lagen und immer noch den Markt prägen, war Saab besonders konsequent. Bei SUV und Crossover ergab sich sogar eine Tradition. Das erste Crossover-Modell der Marke? Nie gebaut? Das Zweite? Auch das wurde nie produziert.

Saab 9-3 X Concept von Michael Mauer
Saab 9-3 X Concept von Michael Mauer

Saab 9-3 X Concept von Michael Mauer

Mit dem Saab 9-3 X Concept nahm Designer Michael Mauer das „Crossover“ Segment in das Visier. Da ein Saab eben ein Saab ist, pflegte er die spezielle Designsprache der Marke. Die gekrümmte, an eine Pilotenkanzel erinnernde Frontscheibe war verpflichtend, spannende Innovationen flossen in die Studie mit ein.

Denn Saab übte immer den Spagat zwischen anspruchsvollem Design, Motorleistung und Vielseitigkeit. Da hatte das 9-3 X Concept einiges zu bieten. Der ausziehbare Ladeboden war in der Kompaktklasse nicht selbstverständlich. Ein innovatives, aber nie in Serie realisiertes Konzept mit Dachboxen, unterstrich die Einzigartigkeit des 9-3 X.

2001 nahm Saab mit dem Concept-Car das Thema Crossover in das Visier
2001 nahm Saab mit dem Concept-Car das Thema Crossover in das Visier

Um Licht in den Innenraum zu bringen, hat das Concept-Car zwei große Glasflächen im Dach, die durch einen massiven Steg geteilt werden. Der Steg dient zur Aufnahme der Dachbox, die mehr als nur eine Kiste zum Transport ist. Sie sollte nach dem Willen des Designers sowohl konventionell genutzt werden können, als auch für den Transport von zwei Paar Skier tauglich sein. Die Kiste verwandelte sich in ein Designobjekt, ein Lifestyle Produkt. Die Lamellen an den Enden hätten den Skiern den nötigen Halt gegeben, von außen hätte man nur die überstehenden Enden gesehen.

Saab 9-3 X Concept für Sammler

Leider kamen weder das Saab 9-3 X Concept noch die Transportbox. 2005 hätte das auf dem Concept-Car basierende SUV auf dem Markt erscheinen sollen. Der zweite Beitrag von Saab in einem boomenden Segment. Doch die Amerikaner stoppten das Projekt in einer späten Phase, die Prototypen wurden verschrottet. So wie GM zuvor mit dem 9-5 X einen weiteren Allrad Saab verhindert hatte.

Alu Bilderrahmen - hochwertig mehrfach verschraubt
Alu Bilderrahmen – hochwertig mehrfach verschraubt

Vom Saab 9-3 X Concept lies Saab 2001 verschiedene Kunstdrucke mit Skizzen von Michael Mauer anfertigen. Eine Version, das Concept Car mit Dachbox, zeigen wir hier.

Die Skizzen wurden von Saab mit einem hochwertigen (teuren) Alu-Bilderrahmen von Nielsen in der Größe 62 x 49,5 cm versehen. Wenige Exemplare der Bilder, die mittlerweile 20 Jahre alt sind, haben wir für Sammler gesichert und bieten sie in unserem Aero X Club Shop an.

Die Kunstdrucke wurden über Jahre dunkel und trocken gelagert, und befinden sich in einem unglaublichen Zustand. Sie sind eine einmalige Gelegenheit, einen Teil der Saab Geschichte für die private Sammlung zu sichern.

Von der zweiten Variante, das Saab Concept-Car ohne Dachbox, sind ebenfalls Kunstdrucke auf dem Weg zu uns.

5 thoughts on “Entwurf aus alten Zeiten – Saab 9-3 X Concept Michael Mauer (Version 1)

  • blank

    Ihr seid schon verrückt. Für den Bilderrahmen, ohne Druck, würde Nielsen locker 140 bis 150 € aufrufen. Saab wusste eben, was gut und teuer ist. Klasse Aktion!

    Antwort
    • blank

      Die Preise für die Rahmen habe ich gesehen, Saab verwendete da extrem hochwertiges Material. Doch es geht nicht darum, mit den Bildern Geld zu verdienen. Es sind Saab Artefakte für Sammler, die daran Freude haben sollen.

      Antwort
    • blank

      Hatte mich gar nicht zu gucken getraut. Es stimmt, der zweistellige Preis ist eine Überraschung. Da sieht man, wie sehr der Blog seine Abonnenten schätzt …

      Antwort
  • blank

    Dieser 9-3X Concept wäre doch weggegangen wie frische Semmeln, den liebt man doch nach 2 Sekunden
    und das 2005, unglaublich. Der hätte nicht nur Saab einen extrem starken Turbo Schub in den Verkaufszahlen gegeben, sondern den ganzen Automarkt aufgewühl und hätten alle andern Marken alt aussehen lassen. Heute sieht man bullige, freche, eckige Designs, die lächerlich sind gegenüber diesem Idealbild von Wucht und Schönheit, das schon 2005 entwickelt wurde.
    Wieso zum Teufel hatten die Schweden kein Druchsetzungsvermögen gegen die Amis, die doch viel zu blöd waren oder immer noch sind, um den Power und Fortschritt in diesem tollen 9-3X Concept zu erkennen.
    Das Auto wäre doch heute noch topmodern und hätte unglaubliche Furore gemacht.

    Antwort
    • blank

      Emotionen

      Man darf nicht vergessen, dass solche Entwürfe in diesem Stadium immer krass überzeichnet sind. Aber es stimmt schon, das hätte auch gut der erste Ausgangspunkt für einen kleinen Saab mit einem gewissen Marktpotential sein können …

      Ich würde es nicht ganz so hoch hängen, wie Sie. Davon unbenommen ein tolle Aktion vom Blog und zuvor von Saab. Dieser Kunstdruck weckt definitiv Begehrlichkeiten und regt die Phantasie an, was vielleicht möglich gewesen wäre …

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.