Ein Kursfeuerwerk von Evergrande Auto zum Wochenende

Eine weitere denkwürdige Woche für Evergrande Auto geht zu Ende. Die Poker-Partie um die Zukunft, die auch Trollhättan betrifft, bleibt spannend und unübersichtlich. Ziemlich teuer ist sie jetzt schon. Seit dem Höchststand der Aktie im Februar wurde ein Vermögen in Höhe von 75 Milliarden US $ vernichtet. Andere Quellen gehen von 80 Milliarden aus. Da hilft auch das Kursfeuerwerk zum Wochenende wenig.

Produktion bei Evergrande Tochter NEVS

Kursfeuerwerk zum Wochenende

Die Aktie (HK 0708) ging an der Hongkong Börse (HKSE) mit einem deutlichen Kursgewinn von 25,48 % aus dem Handel. Nach einigen tiefrot gefärbten Tagen reichte der kräftige Gewinn allerdings nicht, um die Verluste dieser Woche komplett wett zu machen. Die Aktie verharrt mit Verlusten im roten Bereich. Eine sichtbaren Anlass für den starken Gewinn gab es nicht.

Spekulieren die Freunde von Evergrande Gründer Hui Ka Yan schon mit einem baldigen Ende der Krise? Eine Überraschung wäre es nicht.

Gewinnwarnung von Evergrande

Die Evergrande Gruppe ist damit beschäftigt, alles zu verkaufen, was verkäuflich ist. Um den Verkauf der Immobilien zu beschleunigen, wurden die Preise kräftig gesenkt. Das soll gegen den Willen von Hui Ka Yan geschehen sein. Als Resultat der niedrigen Preise gibt die Gruppe eine Gewinnwarnung heraus.

Die Lage beruhigt sich etwas

Generell scheint es so zu sein, dass die Administration vieles tut, um die Lage unter Kontrolle zu behalten. Zwar scheint es keine staatliche Intervention im Rahmen einer Übernahme zu geben. Aber Indikatoren, wie die Bündelung aller Verfahren gegen Evergrande an einem Gericht, sprechen dafür. Außerdem sollen Banken angewiesen worden sein, fällige Kredite zu verlängern. Die Meldungen dazu wurden aber nach kurzer Zeit aus dem Netz genommen.

Die Verbindlichkeiten der Gruppe in Höhe von geschätzten 300 Milliarden US $ stehen, so haben es Analysten errechnet, für 2 % des chinesischen BIP. Sie sind, auch in Hinblick auf 300.000 Menschen, die durch Evergrande oder im Umfeld der Lieferanten Arbeit haben, System-relevant. Eine Restrukturierung der Evergrande Gruppe, einhergehend mit ihrer Verschlankung, scheint aktuell unter allen Möglichkeiten die realistischste und wäre im Sinne der Administration.

Ob sich diese restrukturierte Gruppe das Elektroauto Abenteuer, das weitere Milliarden an Investitionen verschlingen wird, noch leisten kann, steht auf einem ganz anderen Blatt geschrieben. Ein Verkauf von Evergrande Auto ist nach wie vor die wahrscheinlichste Lösung.

Mittlerweile in Trollhättan

In Trollhättan, so betont der Vertreter der örtlichen Gewerkschaft, hat die Belegschaft durchaus zu tun. Bei NEVS werde für Evergrande Auto und andere Unternehmen Entwicklungsarbeit geleistet. Der Eindruck, dass man aufgrund der Krise jetzt anfange Daumen zu drehen, sei völlig falsch.

4 thoughts on “Ein Kursfeuerwerk von Evergrande Auto zum Wochenende

  • blank

    Der Börsenwert ist für die Firma selbst irrelevant, ich denke auch das es zum Zeitpunkt des Börsenhochs ein große Blase war. Der eigentlich interessante Zeitpunkt für eine Firma ist die Ausgabe oder der Verkauf von (eigenen) Aktien nur dort kommt Geld für die Firma zum investieren in die Kasse.

    Ich bin ja gespannt ob wir mal ein verkauftes Auto von Evegrande auf der Straße sehen. Es ist schon verwunderlich das alle von Nio, Tesla, Byton, Rivian und andern berichten und niemand außer Tom von Evergrande-Auto

    • blank

      Es waren ja ursprünglich eigene Aktien beim Börsengang. Der Ausgabepreis mal Anzahl verkaufter Anteilsscheine ist das Geld, das Evergrande Auto als Kapital tatsächlich eingenommen hat.

      Interessant wäre zu wissen, wie viel % Evergrande noch an sich selbst hält und wie viel oder wenig % frei am Markt für diese enormen Ausschläge sorgen?
      Ein Unternehmen, das an sich selbst glaubt, hält möglichst lange einen möglichst hohen Anteil an sich selbst. Wie sie ganz richtig sagen, kann es sonst keine Kursgewinne mehr in Kapital umsetzen, weil es keine Aktien mehr veräußern könnte, ohne sich selbst im eigenen Haus zu entmachten …

      Koenigsegg & Faraday Future haben meines Wissens ihre Zukunft noch selbst in der Hand. Evergrande hält an beiden je 20% und mehr sollten es meiner Meinung nach auch nicht werden …

  • blank

    Das ist Realismus

    Die 75,3 Milliarden Wertverlust entsprechen lt. Quelle 93% seit dem Allzeithoch im Februar. Demnach waren die Papiere von Evergrande Auto zuletzt nur noch knapp 6 Milliarden und sind jetzt nach dem „Feuerwerk“ zirka 7,5 Milliarden wert.

    Damit pendelt sich Evergrande Auto mit seinen nur knapp 8.800 Mitarbeitern und im Vergleich zu produzierenden, profitablen und deutlich größeren Herstellern (beispielsweise Ford) so langsam auf einem realistischen Niveau ein – mit der Option auf Kursgewinne, wenn eine Produktion anläuft und die Mitarbeiterzahl steigt.

    Die über 80 Milliarden an Börsenwert waren im internationalen Vergleich mit existierenden und produzierenden Herstellern völlig surreal. Dieser Wert muss erarbeitet werden. Spekulanten interessiert das nicht, aber Anleger wissen das ganz genau. Die sind jetzt eingestiegen.

  • blank

    always the same thing. Who was at the factory and saw what these people were working on? constantly affectionate words nothing more.Maybe the author knows what exactly and what they are working on?

Kommentare sind geschlossen.