Jener, der zu spät kam – Saab 9-3X 2.0 Turbo XWD

Manche Dinge geschehen einfach zu spät. Die verlorene Zeit, man holt sie nie mehr auf. Einer von denen, der definitiv zu spät dran war, ist der Saab 9-3X. Das ist bedauerlich, weil er ein attraktives Modell für die Nische war und das Saab Image hätte aufpolieren können. Aber er kam zu spät. Um 10 Jahre, um es genauer zu definieren.

Saab 9-3x 2.0 Turbo XWD 2010
Saab 9-3X 2.0 Turbo XWD 2010

Volvo machte es vor

Mit dem Modelljahr 1998 definierte Volvo die Gattung der Offroad Kombis. Der V70 XC kam auf den Markt, Audi zog zwei Jahre später mit dem Allroad nach. In Trollhättan schob man zwischenzeitlich den neuen Saab 9-5 Kombi auf die Bühne, sah die Chancen, und plante ebenfalls eine trendige Offroad Variante.

Ein Saab aus einer Sammlung wird in den Niederlanden angeboten
Ein Saab aus einer Sammlung wird in den Niederlanden angeboten

Die wurde für 1999 vorgesehen, kam aber niemals, es blieb bei ein paar Bildern und Ankündigungen. Das kleine, aber feine Segment hochbeiniger Premium Kombis bespielten fortan andere Marken. Erst 10 Jahre später war es so weit. Mit dem Modelljahr 2009 präsentierte Saab eine Lifestyle-Version des 9-3 Kombis. Versehen mit Offroad-typischen Anbauten, einem frischen Design und, beim Benziner, mit XWD Allrad Antrieb.

Saab 9-3X eine Ausnahmeerscheinung

Bekanntlich ist es so, dass wenn es mal schiefläuft, es so richtig in die Hose geht. So geschah es beim Saab 9-3X. Er kam nicht nur zu spät auf den Markt, er erschien auch noch zu einer Unzeit. Eigentümer GM mutete der Marke eine Insolvenz mit darauf folgender Restrukturierung zu. Kurz darauf das endgültige Ende, welches erst in einem abgebrochenen Verkauf an Koenigsegg, und dann in einer Übernahme durch Spyker endete.

Die Ausstattung ist sehr gut, der Saab Scheckheft gepflegt
Die Ausstattung ist sehr gut, der Saab Scheckheft gepflegt

Das war zu viel für die Belegschaft, Händler und Kunden. Der Saab 9-3x, der die Aufmerksamkeit verdient hätte, ging im Störfeuer aus Detroit unter. Das ist mehrfach schade, denn der möglichen Kundschaft entging ein individuelles Auto aus Schweden.

Saab 9-3X 2.0 Turbo XWD 2010

Entsprechend begehrt sind heute diese Fahrzeuge. Sie werden durchgehend hochpreisig gehandelt und das Preisniveau veranlasste zeitweise Händler Fahrzeuge aus südlichen Ländern nach Deutschland zu importieren. Nicht aus der Hand eines gewerblichen Anbieters, sondern aus der eines Liebhabers, kommt der 9-3X, der in Belgien angeboten wird.

Schiebedach, Allrad, 6-Gang Automatik
Schiebedach, Allrad, 6-Gang Automatik

Das Fahrzeug ist bemerkenswert, denn es ist sehr gut ausgestattet. Schiebedach, BI-Xenon Scheinwerfer, elektrische Sitze, 6-Gang Automatik und als Benziner der Allrad Antrieb mit Haldex Kupplung, alles ist an Bord. Selbstverständlich wurde der Allrad Saab nach Scheckheft gepflegt. Alle Inspektionen und auch die Haldex Wartung sind nachweisbar.

Saab Terrain Belgien

Verkauft wird der Saab, dessen Zustand als der eines Neuwagens eingeschätzt wird, aufgrund der Verkleinerung einer Sammlung. Rechnet man jetzt den niedrigen Kilometerstand von 76.500 und den, für dieses Modell optimalen Farbton Arctic-White hinzu, dann ahnt man vielleicht eine gewisse Preisvorstellung.

Der Saab hat natürlich seinen Preis
Der Saab hat natürlich seinen Preis

Mit dieser Vorahnung liegt man richtig. Man sollte nur noch den Standort Belgien berücksichtigen, ein traditionell gutes, aber niemals günstiges Saab Terrain. Kaum schaut man hin, dann stehen auch schon 23.950 € auf dem Preisschild.

Die Diskussion über den Preis kann man sich schenken. Fahrzeuge wie diese sind rar, einen Marktpreis als solchen, den gibt es nicht.

In der Konsequenz findet den Saab 9-3X gut, belastet den Kontokorrent und schlägt zu. Oder lässt es sein.

Mit Bildmaterial von Autoscout24

15 thoughts on “Jener, der zu spät kam – Saab 9-3X 2.0 Turbo XWD

  • Ich wollte mir von diesem Griechenlandimporter einen schwarzen 9-3X holen (so wie andreas61k) musste dann aber mit einen titangrauen 9-3 2.0T AT XWD da auslangen finden. Leider blieb mein 6. und aktuell letzter Saab nicht mal 2 Jahre. Trotz bester Saab-Werkstatt und Pflege hat uns der Arm gemacht. Neben jedes Jahr XWD-Öl (was OK war) aber auch XWD-Diff kaputt, dazu Sekundärpumpe und weitere kostspielige Teile (noch vor den laufenden Kosten) ließen mich dann doch davon trennen weil leider ein Faß ohne Boden… Schade, wir alle liebten den tollen, komfortablen und spurtstarken Saab auch wenn gefühlt bei jeden 2. Start die Motorchecklampe anging…War mein Traumwagen sei ich einen 9-3X beim Saab Museumsbesuch in 2009 sah… tut mir dermaßen im Herzen weh wenn ich einen 9-3X sehe, aber er war fast mein Ruin …. so ein schöner Saab ….

  • Als begeisterter SAAB Fahrer seit 1987 und zurzeit mit einem 9-3X 2.0 T, Jg. 2010 unterwegs.
    Für mich die beste Anschaffung seit es SAAB gibt!
    Eine Anmerkung bezüglich Wartung Haldexkupplung beim 9-3X:
    Meine Vertrauensgarage (autotechnik@wilengarage.ch) saugt alle 2 Jahre das Oel resp. den Sumpf aus der Haldexkupplung mittels einer Vakuumpumpe. Somit erreicht man wieder einen einwandfreien Betrieb.
    Mein XWD ist mittlerweile 10 jährig und hat 180000km drauf!
    Jetzt kommt dann wieder die Zeit im Schnee, wo sich ein breites Lächeln oder noch breiteres Lächeln auf meinem Gesicht breit macht!

  • Ich habe das Glück, ein solches Schmuckstück (in perlmuttschwarz und ohne AHK) seit ein paar Jahren zu fahren. Er stammt übrigens von nämlichem Händler, der aus Griechenland importiert, und ich habe damals für recht wenig Kilometer (etwas über 50 Tkm) einen annehmbaren Preis entrichtet. Seitdem freue ich mich immer wieder, einzusteigen und das absolut sichere Fahrgefühl zu genießen, ob auf engen, kurvigen Landstraßen oder auf der Autobahn.
    Mit seinen ca. 10 Jahren wirkt er weder angestaubt noch altbacken, das Design, die Straßenlage und der Komfort sind immer noch auf der Höhe der Zeit. Und das Fehlen von diversen piepsenden, blinkenden und schnarrenden (vermeintlichen!) Helferlein verbreitet echt “Freude am Fahren”! Sorry, ich weiß, der Slogan stammt im Original nun wirklich nicht aus Schweden, aber er passt zu 100%.
    Sicherlich sollte man über den Stadtverbrauch besser den Mantel des Schweigens legen, aber Exklusivität hatte schon immer ihren Preis und auf der Autobahn vernünftig gefahren kommt man glatt unter 9 l/km, ohne das man zum Hindernis auf der rechten Spur wird.
    Echt schade, dass wir alle genau wissen, dass nicht Neues nachkommen wird.

    11
  • Nach dem ich einige Baustellen bei uns im Winterlischen Gebirge nicht erreicht habe reifte so nach der Jahrtausendwende auch bei mir der Wunsch nach einem Allradwagen. Hätte es den 9-3x besser einen 9-5x schon eher gegeben wäre ich vermutlich nie auf die Idee gekommen mir einen 9-7x zuzulegen. … aber dann wäre mir ja der V8 im SAAB-Kleid entgangen! 😉

  • Danke Tom,

    ich fürchte, genau den meinte ich. Wenn ich die Bilder so sehe (etwa mit Folie in Holzdekor), wünschte ich fast, ich hätte nichts gesagt …

    Aber auch nur fast. Ist natürlich kein Vergleich zum oder gar eine Beleidigung für den 9-3X, was man da so sieht.

    Aber wie dem auch sei, es ist schon interessant, was damals in den USA so alles abging und dass sich im Gruselkabinett tatsächlich gültige Ansätze finden lassen. Gutes Design und smarte Motoren gehörten definitiv nicht dazu. Aber den Crossover/das SUV hat man vermutlich dort erfunden.
    Oder eben den Kleinwagen mit einem 5.0 Liter V8, dessen Sinnhaftigkeit und Gültigkeit man getrost bezweifeln darf, dessen Existenz aber wiederum nicht. Faszinierend.

  • Weiß man, WARUM es den Diesel nicht als Allrad gab? Völlig unverständlich! Nur im Hinblick auf die typischen Saab-Benziner-Turbo-Fans? Der normale 9-3-Kombi verkaufte sich doch sehr gut als Diesel, natürlich mit Turbo. Mich würde beim Benziner-Allrad der Verbrauch abhalten und hätte mich definitiv für einen Diesel entschieden – wenn es den denn gegeben hätte. Hätte hätte … typisch Saab, Ihr wisst schon …. 🙁

    4
    1
  • @ Freising 86,

    wir Preußen verstehen das. Die sprichwörtlich warme Semmel ist nicht länger Exportgut. Sie ist längst lingual nationales Allgemeingut.
    Die norddeutsche Alternative wäre vielleicht noch, dass sich etwas wie frisch geschnitten Brot verkauft.

    Dass Brötchen oder gar Schrippen es mit der Semmel aufnehmen könnten, glaubt hier keiner mehr …

    6
    1
  • @√olvaab AMC stellte so was in der Art her, was man heute als Crossover bezeichnen würde. Der Eagle war da Pionier.

  • Je später der Abend …

    Wirklich wunderschön. Weiß ist auch meine Lieblingsfarbe für den 9-3X. Und der 2.0T schon deshalb mein Favorit, weil es Diesel mit XWD nie gab …

    Kam leider wirklich viel zu spät und eben auch ein wenig halbherzig. Wie Ken-Daniel schon sagte, wären gute Diesel und XWD derzeit attraktiv gewesen.

    Ein Vorbild für diese Gattung gab es übrigens schon lange vor dem XC oder Allroad von Volvo bzw. Audi. Habe es leider nicht auf Anhieb recherchiert bekommen, aber in den USA gab es einen kompakten und hochbeinigen Kombi mit Allrad schon nach der Ölkrise.

    Dieses vermutlich erste Fahrzeug seiner Art ist mir mind. dreifach auf dt. Straßen begegnet und hat mich jedes Mal fasziniert.

    Beim Erstkontakt mutmaßte ich noch einen individuellen Umbau/Tuning. Aber dieses Auto gab es wirklich und in Serie. Es verschwand, etliche Jahre bevor europäische Hersteller diese charmante Idee wieder aufgreifen würden,
    ganz einfach wieder in der Versenkung. Womöglich schlicht und einfach, weil die Ölkrise überwunden und keine zweite am Horizont war.

    In den USA war die Ölkrise vermutlich eine der kreativsten Phasen im nationalen Automobilbau überhaupt. Man denke an so legendäre und skurrile Kleinwagen wie den AMC Pacer. Wenn ich mich nicht täusche, dann haben der 9-3X, Volvo XC und Audi Allroad ein Vorbild, das aus den späten 1970ern und den USA stammt. Vielleicht ist die allradgetriebene Kiste, die ich suchte aber nicht fand, ja auch ein AMC?

  • Hallo zusammen.
    Mein Traumwagen ist er definitiv!!!
    Dazu den 9-4X und ich würde auf einen 9-5NG verzichten…
    Viele Grüße aus Oldenburg
    André T.

  • @ Ken-Daniel Es gab mit Einführung der Griffin Serie 2 Turbo4 Motoren (220 und 163 PS). Nur den stärkeren optional mit Automatik, außerdem den TTiD4, der sowohl mit Automatik als auch händisch geschaltet bestellt werden konnte. Aber Diesel immer mit Frontantrieb.

    Wie viele Fahrzeuge gebaut wurden, entzieht sich mir, der Übergang zum Griffin war fließend. Speziell beim 9-3X wurde verbaut und kombiniert was gerade am Band war oder das Lager in Nyköping noch hergab, da war man kreativ.

  • Erinnere ich mich richtig, dann holte ein Händler immer wieder 9-3X aus Griechenland nach Deutschland. Die Preise waren auch nicht ohne, aber die Dinger gingen weg wie warme Semmeln. (Sagt man in Bayern so. Für die Preußen: Brötchen oder so)
    Ich denke aktuell ist der 9-3X unterm Radar (ganz schön tief). Während 9-4X und 9-5 NG immer noch feuchte Augen machen, hat keiner den 9-3X auf seiner Wunschliste. Oder kaum einer…

    @Ken-Daniel: Als TTiD gab es ihn schon, nur ohne Allrad – leider – und unbegreiflich.

  • Gab es den 9-3x wirklich nicht auch als Diesel mit Allrad?? Ich dachte, solche Anzeigen schon öfter gesehen zu haben. Die von Ken-Daniel angefragten Zahlen würden mich auch sehr interessieren.

  • Der Bericht über den 9-3X ist ganz schön optimistisch. Ich habe jetzt seit 3 Monaten versucht meinen tollen 9-3X XWD mit Hirsch Performance und weiteren HP Goodies, mit Automatic, mit einem penibel geführten Serviceheft, mit auch erst 93000 km für Euro 17900,00 zu verkaufen! Resonanz? Zwei Personen haben sich halbwegs für den X interessiert, das war es. Warum kreiert diese tolle Auto nicht mehr Interesse? Ich weiss es nicht, ich habe mich aber entschlossen den X zu behalten, denn wie der Bericht richtig wieder gibt ist so ein 9-3X ein ganz feines und rares Auto. Wohl dem der einen hat 🙂

    21
  • Meiner Meinung nach hat der TTID Motor im 9-3X gefehlt, dass hätte zu dem damaligen Zeitpunkt in Mitteleuropa sicher zu höhren Bestellungen geführt. Diesel Automatik Bisschen mehr Bodenfreiheit mit Allrad wäre eine Top Kombination gewesen.
    Gab es halt nicht, aber dafür gibt es jetzt einige schöner Liebhaberfahrzeuge. Ab wann kam der Turbo4 Motor in den 9-3X? Und weiß man wie viele 9-3Xs letztendlich gebaut werden konnten inklusive der echten Griffin 9-3x?

    10
    1

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.