Das Gelächter der Trolle. Die unheimliche Karriere des Saab 9-5 NG.

Das Leben nimmt manchmal seltsame Wege. Da verschwindet ein kleiner, schwedischer Hersteller vom Markt. In der Folge werden die letzten Fahrzeuge mehr oder minder verschenkt. Und was passiert dann? 2020, 8 Jahre später, sind eben diese Autos mehr wert als 2012. Und zeigen sich als erstaunlich wertstabil, wenn nicht sogar im Wert steigend.

Gesucht bei den Fans. Eine Wertanlage?
Gesucht bei den Fans. Eine Wertanlage?

Abzusehen war das nicht. Firmenwagen von Saab Deutschland bekam man 2012 auf der Resterampe für kleine Beträge. Die Stimmung und die Prognosen für die Zukunft waren schlecht. Ersatzteile, Nachfrage, alles am Boden. Doch schnell, sehr schnell drehte sich der Wind. Der letzte große Saab, er wurde zum Mythos! Und war nur Monate nach dem Konkurs der Saab Automobile AB angesagter denn je.

Das Gelächter der Trolle

Was wäre passiert, hätte Saab weiter Autos gebaut? Die 9-5 Limousine und der heute so sagenumwobene Kombi hätten im besten Fall Außenseiterchancen gehabt. Großzügige Nachlässe, subventionierte Leasingraten hätten helfen können. In der zweiten Hälfte des Modellzyklus wäre es aber so richtig eng geworden. Der Effekt der Neuheit weg, die kleine Gruppe der Markenfans ausreichend mit Neuwagen versorgt. Auf den Schotterplätzen wären 9-5 Gebrauchtwagen zum Sonderangebot geworden, gegen die Großen mit ihren mächtigen Vertriebsorganisationen hätte es keine Chance gegeben.

Auch der Kombi hätte das Blatt nicht gewendet. Ein riesiges Auto, mit einem verblüffend kleinen Platzangebot. Ein seltsam kleiner Kofferraum, nicht typisch Saab, kaum durchdacht. Um bei der Wahrheit zu bleiben – für Saab selbst war der 9-5 NG maximal eine Übergangslösung. Der Mittel zum Zweck,  der das Überleben sichert. Die Überbrückung, bis auf einer eigenen Plattform die nächste Generation von den Bändern gerollt wäre.

Was man nicht haben kann – das will man

Das Verschwinden von Saab änderte alles! Wenige Autos, eine heiße Geschichte im Hintergrund. Ein Drama! Aber das war es nicht alleine. Denn würden diese Zutaten genügen, Marken wie Rover wären immer noch im Gespräch. So aber dümpelt der Rover 75, der letzte große Vertreter seiner Familie, auf dem Gebrauchtwagenmarkt lustlos vor sich hin. Ausgenommen vielleicht der rare V8, der eine Sonderstellung einnimmt. Aber selbst er kommt nicht an die Gebrauchtwagenpreise eines Saab 9-5 NG heran.

Das Design ist schon cool

Genau da liegt das Geheimnis. Dieser bis heute einzigartige, unglaubliche Zeilentacho, welcher den künstlichen Horizont eines Kampfjets simuliert. Die blauen Scheinwerfer, die LED Lightbar am Heck. Das Bootsheck, das an eine elegante Yacht erinnert. Überhaupt, das Gesamtpaket stimmt!

Saab nahm mit einem einzigen Auto verschiedene Trends vorweg. Die großen Premiummarken benötigten 5, 6, 7 Jahre,  um einzelne Merkmale aufzunehmen. Eine Fahrzeuggeneration später stehen sie da, wo Saab 2010 stand. Die LED Lightbar ist heute populär im Volkswagen-Konglomerat. Langsam wird sie in die unteren Fahrzeugklassen durchgereicht.

Blaue Scheinwerfer findet man mittlerweile bei einigen Elektroautos, alleine an den Zeilentacho hat sich bisher niemand heran getraut. Das würde auch nur funktionieren, wenn man über eine glaubhafte Flugzeug-DNA verfügt. Subaru hätte sie, BMW vielleicht auch. Nur trauen werden sich beide das nicht. Zu speziell, zu mutig.

Natürlich ist da noch viel mehr im Hintergrund, was die unheimliche Karriere des wertstabilsten Saab aller Zeiten antreibt. Werkstätten, die sich kümmern, Enthusiasten die den Kult lebendig halten.

Die unglaubliche Karriere wird weitergehen

Wenige Autos, ein tolles Design, eine unglaubliche Geschichte. Ein Mythos auf 4 Rädern, der umso nachdrücklicher strahlt, desto länger das Ende der Marke her ist. Beste Grundlagen,  um seine Karriere fortzuschreiben. Der Trend zur Digitalisierung, der das Auto der Zukunft zum reinen Transportmittel degradiert, verstärkt diese Entwicklung. Etwas fürs Herz und die Fantasie wird es in Zukunft nicht mehr geben. Elektroautos sind so furchtbar sachlich.

Der Saab 9-5 NG ist, um es auf den Punkt zu bringen, die letzte tolle Erzählung aus Trollhättan, das finale Gelächter der Trolle. Denn, wenn man ganz ehrlich ist, nur die konnten sich diese Geschichte ausdenken.

8 Gedanken zu „Das Gelächter der Trolle. Die unheimliche Karriere des Saab 9-5 NG.

  • Kann die meisten Punkte nur unterschreiben, die Designmerkmale waren seiner Zeit weit voraus. Edelstahlauspuffblenden vom Aero im selben Design sind jetzt (19/20) bei Volvo angekommen, die schon erwähnte LED-Lightbar von Porsche über Audi und Seat nicht mehr wegzudenken. Die farblich abgesetzte A-Säule, die Windschutzscheibe im Flugzeug-Cockpit Design, die Rückspiegel schon optisch weiter “oben” angesetzt, allerdings noch nicht wie die meisten neuen Modelle wieder an der Tür und nicht im Spiegeldreieck.
    Einzig und allein das zu geringe Platzangebot kann ich nicht ganz nachvollziehen. Natürlich, die Limousine ist, wie bei einer Limousine üblich, fürchterlich zu beladen und ein 5-Türer wäre das ideale Design dafür gewesen, aber wenn ich den 9-5 mit zB. einem Audi A6 (2011-2018) vergleiche frag ich mich eher wo der viele Stauraum im A6 geblieben ist. Längerer Radstand, sogar etwas mehr Außenlänge als der Saab, im Innenraum allerdings deutlich weniger Platz als im 9-5. Wird vermutlich der Längsmotor-Architektur im Audi geschuldet sein, aber da tun sich, gefühlsmäßig, Welten auf zwischen den beiden Autos.
    In Summe ist das Auto wirklich wertstabil, das Preisniveau ist durchaus gut und viel besser als bei anderen Marken und ihren 0815 Modellen, zumindest hier in Östereich sind wir allerdings weit davon entfernt das Preisniveau zu halten.
    Gut ausgestattete 9-5 NG bekommt man (schon mit der bei uns nachzubezahlenden NoVA) um ~20-22k.
    Ich bin nach wie vor vom 9-5 begeistert. Ein Prototyp der es auf die Straße geschafft hat und der immer wieder die Blicke auf sich zieht, kein Eye-Catcher wie ein Porsche oder Ferrari für das junge Publikum, Beachtung findet er allerdings immer wieder an verschiedensten Orten und in verschiedensten Situatiuonen!
    Danke für den Artikel & LG aus Wien

    26
    Antwort
  • Wenn der richtige “Große” Zugriff auf SAAB bekommen hätte (wurde bekanntlich durch das Verhalten der GM-Truppe geschickt verhindert), wären die Fahrzeuge sicherlich nicht in eine Art Außenseiterrolle gekommen. Die letzten gebauten Baureihen des 9-5 stehen selbst heute noch neben aktuellen Vergleichsmodellen von Audi & Co. nicht schlechter da (siehe auch Kommentar von Chris).

    Es wird Zeit, dass Evergrande etwas gleichwertiges auf die Räder stellt – gibt es schon Termine für die Vorstellung der neuen Fahrzeuge “made in Trollhättan by Trolls”?

    11
    1
    Antwort
  • Der 9-5 war schon von Anfang an cool. Schade ist nur, dass GM fast 20 Jahre benötigte um in Saab entsprechend zu investieren und dieses Fahrzueg zu realisieren. Letztlich war es dann aber zu spät. Na ja, die Quittung haben die Amerikaner ja erhalten. Global und führend ist da überhaupt nichts mehr.

    15
    1
    Antwort
  • Toller Artikel

    Ich steige jetzt immer mit dem Lachen der Trolle im Hinterkopf in meinen 9-5 NG

    13
    Antwort
  • Ich glaube die Mannschaft die Saab damals hatte, hätte für heute eine menge Antworten gehabt. Designtechnisch, antriebstechnisch und vor allem Kundenorientierungsmäßig. Der 9-5 NG würde wahrscheinlich, wie alle Oberklasselimousinen in den Hintergrund treten. Und aus heutiger Sicht würde ich mal behaupten wollen, dass genau davor die Mitbewerber, vielleicht nicht Angs, aber zumindest Respekt hatten und Saab lieber haben sterben sehen und nicht zugeschlagen haben. GM, hat sicherlich den größten Batzen zu verantworten, aber der Tot von Saab hatte viele Väter. So glaube ich das zumindest.

    15
    Antwort
  • Sehr schön geschrieben! Der nG ist immer noch ein Hingucker und trotz aller Nickeligkeiten (Lightbar, 3. Bremslicht und sonstige kleine Qualitätsmängel) ein tolles Auto! Das Design ist hervorragend und zeitlos, die Fahreigenschaften prima und sicher. Muss man hegen und pflegen – wie alle alten Saabs… keep them rolling

    Antwort
  • Und ich dachte, das müsste ‘keep them trolling’ heißen. Obwohl, da werden einige Hochseeangler sagen, dass geht ja gar nicht 🙂 .

    Antwort
  • Ich glaube es gibt wohl nur sehr wenige Autos die nach 10 mehr Begehrlichkeiten auslösen als zu Markteinführung. Vor 10 Jahren war man zwar froh, dass es endlich den neuen 9-5, aber man war wohl an einigen Stellen enttäuscht, wie es ausgeführt wurde. Heute sieht man über all das hinweg und ist froh einen 9-5NG zu bekommen

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.