Saab. Saab 9000. Turbo.

Saab ist Turbo, was sonst. Der folgende Beitrag von Clemens hat Potential. Suchtpotential. Es besteht die Gefahr, dass man sich nach der Lektüre unverzüglich auf die Suche nach einem Saab 9000 Turbo begibt.

Seit Sommer letzen Jahres fahre ich Saab. Saab 9000. Turbo.
Eigentlich wollte ich schon viel früher Saab 9000 fahren, vor ein paar Jahren schon. Aber es hat entweder nichts passendes gegeben oder mir wurden diese Fahrzeuge vor der Nase weggekauft.

Saab 9000 Turbo von Clemens
Saab 9000 Turbo von Clemens

Doch dann hats geklappt. 9000 Vollturbo, CD, 200 PS, 5-Gang Schalter, dunkelrot, schwarzes Leder, perfekt.

Ich war zu diesem Zeitpunkt eigentlich auf der Suche nach Winterreifen für meinen Jaguar XK8.  Doch dann ist mir besagter 9K über den Weg gelaufen und ich hab mir gedacht, bevor ich mir Winterreifen um 800 Euro kaufe, nehme ich einen kompletten Saab um 1100 Euro inklusive frischem TÜV; als würdiges Winterauto.

Gesagt, getan- mittlerweile mag ich gar nicht mehr aussteigen aus dem 9000er. Welch wunderbare Sitze, was für ein Armaturenbrett-beispiellos in seiner schlichten Funktionalität, verfeinert mit schönem Holz, nicht zu viel und nicht zu wenig- wie das Sahnehäuptchen auf der Dany-plus Sahne..Genau richtig- ein Traum…

Ich liebe diese sachliche, auf eine bescheidene Weise sehr elegante Form dieses Wagens. Kein Strich zuviel, keine Schnörkel und keine Spielereien.

225000 Kilometer und das Leder duftet wie am ersten Tag – ich bin beeindruckt.

Ich lechze danach das es Nacht wird, um das wunderbare, dezent grün beleuchtete Cockpit zu genießen…

Ich lechze nach einer langen Geraden, um die Gänge herzhaft durchzuprügeln und dem tollen Turbosound dieses beispiellosen, mit Ausgleichswellen verfeinerten Vierzylinders zu horchen, der mir mit großem Erfolg die Laufruhe eines Sechszylinders vermittelt will.
Ich bin begeistert von diesem skandinavischen rundum-Wohlfühlpaket, mit diesem herrlichen Charme der 80er Jahre.
Ich bin begeistert von diesem Wolf im Schafspelz, dieser klassischen, ehrlichen Limousine mit dem nachdrücklichem Turboschub.
Ein aufgeladener Saab ist das Muscle-car für stille Genießer.

15000 Kilometer später macht der Wagen noch immer Freude. Behutsam verfeinert und mit Maptun stage 1 befeuert ist er ein noch größerer Quell der Freude. Was für ein tolles Konzept. Was für eine Marke.

15000 Kilometer später wurde aus einem ursprünglich als Winterauto gedachtem Wagen, eine große Liebe.

Der Freundeskreis wurde infiziert. Der 9000 steht hoch im Kurs. Mein Freund Alexander hat bereits auch einen. Einen CSE Turbo, Letztmodell. Und es werden immer mehr. Ganz bestimmt.

Lang lebe Saab. Lang lebe der 9000.

12 Gedanken zu „Saab. Saab 9000. Turbo.

  • Es macht süchtig! 🙂

  • Der Peis ist ein Knüller! Musste da noch viel gemacht werden? Herzlichen Glückwunsch, danke für den Bericht und weiter gute Fahrt!

  • Es ist schon bemerkenswert, wie viele jetzt noch/erst den 9000 entdecken, 17 Jahre nach seinem Produktionsende und dann so begeistert sind. Dabei läuft er heute außerhalb jeglicher Konkurrenz.
    Das war damals ganz anders.
    Ich fahre 9000 im 26. Jahr und mich hat er nie losgelassen, auch als mal ein Montagsauto dazwischen war.
    Die Reaktionen im Familien,- Freundes- und Kollegenkreises waren zuerst skeptisch, da war er noch Exot und unbekannt. Dann am Ende der 90er, als hier das (Möchtegern-)Premiumsegment erschien, wurde man belächelt: …kein Sechszylinder, hast ’nen neuen Opel…u.s.w.
    Ich dachte immer, fahrt man Eure mit Sauriermotoren getriebenen Heckschleudern, aber geht bitte bei Schlechtwetter auf die rechte Spur,
    dann zeigt sich, was wirklich PREMIUM ist.
    Das er bei ein wenig Pflege dann auch noch derart haltbar ist, rettet vielleicht noch einige Exemplare.
    Ich freue mich bis heute an diesem genial durchdachten Auto, den tollen Turbomotoren und genieße jede Tour! Wirklich eine Sucht 🙂 .

  • An dieser Stelle möchte ich mal wieder Tom und dem Blogteam zu dieser grandiosen Idee und Umsetzung gratulieren und auch mal wieder Danke für diesen Blog sagen . Diese Geschichten zeigen eindrucksvoll wie sehr die Marke Saab in der Autoherstellerlandschaft gebraucht wird . Hier in diesen Geschichten wird eine Überdosis an Saab Spirit versprüht die auch den letzten Skeptiker überzeugen kann . Hoffentlich wird das auch im Schweden und vor Allem hoffentlich auch in Indien gelesen um auch Mahindra endgültig mit dem Saab Virus zu infizieren. Auf jeden Fall kommt diese Serie zur absolut richtigen Zeit . Das ist genial gerade jetzt so viele Saab Vieren zu versprühen so lange wir auf die hoffentlich frohe Botschaft aus Schweden warten.

  • Es tut gut, derartige Geschichten zu lesen – auch ich hatte vor meinem jetzigen 9-5 I gut 10 Jahre das Vergnügen einen 9000 CS zu fahren.

    Der 9-5 ist zwar aus meiner Erfahrung in puncto Fahrkomfort doch schon ein wenig besser als der SAAB 9000 – kommt aber in Sachen Individualität (hauptsächlich im Design begründet) an seinen Vorgänger nicht ganz heran. In Sachen Stabilität und Sicherheit sind beide Modelle vorbildlich. Beim 9-5 II konnte die Steifheit der Fahrgastzelle nochmals etwas verbessert werden – insbesondere im Seitenbereich. Der NCAP-Crashtest zeigt dies sehr eindrucksvoll.

  • Hallo Clemens,
    auch von meiner Seite „Danke“ für Deine Mühen, dass Du uns diesen Bericht hast zukommen lassen. Es hat Spaß gemacht `ihn´ zu lesen.
    Der 9000er war nie wirklich mein Auto. Ich halte es da mehr mit seinem Nachfolger.
    Alles Gute. Ich drücke die Daumen für den Gewinn des Ur-Saab und viel Fahrspaß mit deinem (Winter-)Traumauto.

  • Wunderbar geschrieben! 🙂 DANKE! Weiterhin viel Spass mit dem mittlerweile seltenen SAAB 9000 CS !
    1992 bin ich den ersten SAAB zur Probe gefahren: 900 Softturbo. Der Motor hat mich schwer begeistert! 🙂 Danach bin ich in den 9000 CS gestiegen und fuhr /erlebte die gleiche „Runde“. UNGLAUBLICH, der Unterschied! Auch hier Turbopower satt, doch das Fahrgefühl war sagenhaft….Leider durfte ich den SAAB wieder abgeben. Damals nicht meine finanzielle Kragenweite :-(… So mußte ich bis 1998 warten. 🙂

  • Fahre selbst einen 9000er Aero 1996 mit nun 344456 km auf der Tachouhr und bin sehr zufrieden mit dem Auto. Haben jetzt einen weißen 9000er 1997 mit 29 869 km gekauft. Ich glaube bei diesem Wagen handelt es sich echt um einen der Letzten mit solch einen Kilometerstand. Meiner Meinung ein Neuwagen!

    Viel Spaß noch mit dem CD. Finde die Farbe sehr schön und selten.

    • Da gibt es wenige, das stimmt. Wenn der 97er aus Österreich stammt, dann kenne ich auch die Geschichte des Autos. Glückwunsch zum Kauf!

      • Also wir (SaabArt) haben den Wagen vor 2 Jahren in Deutschland gekauft. Ein älterer Herr aus dem Raum Wien hatte ihn dann bei uns gekauft mit 13 000km und bis jetzt gefahren und verkaufte ihn uns jetzt wieder da er meinte mit 82 Jahren 3 Saabs zu haben sei nicht sehr wirtschaftlich. Habe gestern den Wagen besichtigt und eine Anzahlung gemacht. Er ist echt noch so gut wie neu. Beeindruckend eigentlich. (pin:2BDDA5EE). An welchen Wagen denkst du Tom? Ist das der Wagen den du auch meinst?

Kommentare sind geschlossen.