Orio erwirbt Tools für Saab Original Ersatzteile

Orio AB, vormals Saab Automobile Parts AB, hat einen Kaufvertrag mit Nevs über sämtliche Werkzeuge abgeschlossen, die sich bei Zulieferern befinden und für die Produktion von Saab Original Ersatzteilen für alle existierenden Saab Modelle verwendet werden.

Saab Original Ersatzteile. Bild: Orio AB
Saab Original Ersatzteile. Bild: Orio AB

Mit dieser Transaktion stellt Orio sicher, auch langfristig die Verfügbarkeit von Saab Original Ersatzteilen weltweit gewährleisten zu können. “Diese Akquisition ist für uns von strategischer Bedeutung, da sie die Produktion von Saab Original Ersatzteilen auch langfristig sicherstellt. Darüber hinaus sichern wir unsere Position als einziger Lieferant der vollständigen Bandbreite an Original Ersatzteilen für Saab Fahrzeuge. Saab Fahrern, Werkstätten und anderen Kunden weltweit können wir nun die langfristige Verfügbarkeit von Ersatzteilen garantieren,“ sagt Jonas Tegström, CEO der Orio AB.

Die Transkation beinhaltet 12.500 Werkzeuge für die Produktion von Ersatzteilen für alle existierenden Saab Modelle. Zuvor verfügte Orio lediglich über Nutzungslizenzen, während nun die vollständigen Eigentumsrechte erworben wurden. Die Werkzeuge befinden sich bei den Produzenten von Saab Original Ersatzteilen. Diese wurden über den Eigentumswechsel informiert, und darüber dass die Produktion der Ersatzteile unverändert fortgeführt wird.

Seit Ende letzten Jahres besteht zwischen Nevs und Orio AB eine
Kooperationsvereinbarung über den Vertrieb, sowie über After Sales Dienstleistungen für von Nevs produzierte Saab Fahrzeuge. Nevs wird die Werkzeuge auch weiterhin nutzen können, um benötigte Komponenten für die Produktion des Saab 9-3 sowie für zukünftige Modelle herzustellen.

Jonas Tegström CEO Orio AB
Jonas Tegström CEO Orio AB

“Saab Original Ersatzteile wird auch zukünftig ein wichtiger Bestandteil unseres Geschäftsmodells bilden und daher ist die Eigentümerschaft an den Fertigungswerkzeugen auch aus finanzieller Sicht interessant für uns. Wir planen unseren Marktanteil an Saab Original Ersatzteilen auch weiterhin ausbauen. Hierzu erweitern wir unsere Kundenbasis und unser Netzwerk an Reparaturwerkstätten um unsere Produkte an eine breitere Basis zu vermarkten“, sagt Jonas Tegström.

Einige Fakten über die ORIO AB:

– Das Unternehmen ist verantwortlich für die Lagerhaltung, Distribution und Verkauf von Saab Original Ersatzteilen und Zubehör an die autorisierten Saab Servicepartner weltweit und vertreibt außerdem Logistik- und technische Dienstleistungen
– Anzahl der Mitarbeiter in Schweden: Nyköping (Stockholm) etwa 260, Trollhättan (Göteborg) etwa 50.
– Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Nyköping, ca. 100 km südlich von Stockholm
– Das Unternehmen verfügt über neun Niederlassungen in den
Hauptmärkten in Europa und USA.
– Die Anzahl der Mitarbeiter außerhalb Schwedens beläuft sich auf ca. 55.
– Seit den frühen 1960er Jahren zuständig für das weltweite Saab
Ersatzteilgeschäft und der einzige Anbieter der gesamten Palette von Saab Originalersatzteilen
– Lagerfläche: rund 88’000 m³
– Lagerung: über 70’000 Artikel
– Kapazität: etwa 30’000 Auftragspositionen / Tag
– Einziger Gesellschafter des Unternehmens ist der schwedische Staat
– Am 13. November 2013 wurde das Unternehmen von Saab Automobile Parts AB in ORIO AB umbenannt.

13 Gedanken zu „Orio erwirbt Tools für Saab Original Ersatzteile

  • 18. Dezember 2014 um 2:44 PM
    Permalink

    Für welche SAAB-Modelle ist das relevant?

    • 18. Dezember 2014 um 2:46 PM
      Permalink

      Alle existierenden Saab Modelle, wo Werkzeuge vorhanden sind. Natürlich Saab 9-5 und 9-3, aber auch die älteren Modelle.

  • 18. Dezember 2014 um 2:51 PM
    Permalink

    Das klingt ja sehr zufriedenstellend …. wirklich schön zu hören, dass wir damit auch zukünftig versorgt werden

  • 18. Dezember 2014 um 3:57 PM
    Permalink

    Jetzt nur noch das eine oder andere Teil wieder neu produzieren, welches nicht mehr erhältlich ist, z.B. für die 9-5I…

    • 19. Dezember 2014 um 9:02 AM
      Permalink

      Schön, dann kann mein 15 Jahre alter 9-5er Kombi (Mai 1999) noch einige Zeit leben. Dieser Wagen war und ist sein Geld wert, hat zwar erst 220000 km drauf, aber bei vier anderen Saab’s in der Familie wird er nicht jeden Tag bewegt.

  • 18. Dezember 2014 um 4:33 PM
    Permalink

    und mal ein paar Nachrüstsachen. LED-Tagscheinwerfer, weiße Rückleuchten, evtl eine bessere Lärmdämmung für den 9-5 TiD, eine Nachrüstlösung für Apple CarPlay und Googles Kopie. usw.

    • 18. Dezember 2014 um 4:52 PM
      Permalink

      Ja, wo man derzeit nicht für einen neuen sparen muß wäre ich z. B. bereit den ein oder anderen Euro für sinnvolle Aufhübschungen oder Verbesserungen zu investieren. Hatte nicht der 9-3 e Prototyp ein passendes akuelles Navi-Radio, eins mit dem dann ALLE lenkradtasten wieder funktionieren?

  • 18. Dezember 2014 um 4:38 PM
    Permalink

    Noch eine Anekdote: Ich habe meinen 9-5 TiD Hirschen lassen und dann zu meiner Verblüffung festgestellt, dass entgegen den Angaben von Hirsch die Höchstgeschwindigkeit nicht gestiegen ist. Es stellte sich dann heraus, dass auf Wunsch von “Saab” Hirsch bei der letzten Version die Leistungssteigerung ab einer bestimmten Drehzahl kappt. Schade, aber es zeigt, dass irgendwo Leute sitzen, die sich für so etwas verantwortlich fühlen, Feedbacks oder Motorschäden auswerten und immer noch handlungsfähig sind. Sprich, es gibt eine Ebene unter den ganzen Dramen und Insolvenzdrohungen und allem, die einfach weiter funktioniert. Finde ich irgendwie beruhigend.

  • 18. Dezember 2014 um 6:09 PM
    Permalink

    Das ist ja mal ‘ne gute Nachricht. Dann ist das ja wohl wenigstens in sicheren Händen und man kann die “Alten” entspannt weiterfahren :-).

  • 18. Dezember 2014 um 7:28 PM
    Permalink

    Eine gute (und beruhuigende) Nachricht, so kurz vor´m Fest! 🙂

  • 19. Dezember 2014 um 9:31 AM
    Permalink

    Die Orio AB zeigt echten SAAB-Spirit. Gute Nachricht.

    Und Nevs verabschiedet und entfernt sich wieder einmal ein Stück mehr von SAAB.

  • 19. Dezember 2014 um 10:45 AM
    Permalink

    Endlich mal eine Nachricht die uns Besitzer von alten SAAB (so ab 901er) beruhigt….

  • 23. Dezember 2014 um 11:45 AM
    Permalink

    Lieber Tom,
    Deine Nachricht ist höchst erfreulich und gleichzeitig eine Frohbotschaft für die Weihnachtszeit.
    Hoffentlich geht Deine optimistische Meinung bezüglich des schwedischen Staates auch in Erfüllung.
    Denn mein Glaube an die derzeitigen Lenker unserer Staaten stimmt mich nicht sehr optimistisch. Das gilt vor allem für die österreichischen Politiker.

    Doch darf ich Dir und Deiner Familie ein besinnliches Weihnachtsfest
    und ein erfolgreiches Jahr, Gesundheit für 2015 wünschen und herzlichen
    Dank für Deine Informationen.

    Herzlichst Manfred

Kommentare sind geschlossen.