Saab Trolle touren durch Sachsen

Ist es eine gute Idee, mit einem Saab 9-5 NG, einem Fahrzeug der 5-Meter Kategorie, auf Orientierungsfahrt über schmale, sächsische Landstrassen zu gehen? Eine spannende Frage, denn ursprünglich wollte ich mit einem älteren Saab an den Start gehen…

Start frei zur 37. Troll Rallye @2014 saabblog.net
Start frei zur 37. Troll Rallye @2014 saabblog.net

Mit dem 9-5 NG auf Troll Rallye

Am Wochenende war Zeit zum Selbstversuch, die Saab Freunde Erftkreis luden zur 37. Troll Rallye ein, rund 35 Fahrzeuge kamen. Am Samstagvormittag traf sich eine bunte, gut gelaunte Saab Truppe in Radebeul. Nach ausführlicher Instruktion und Empfang der Roadbooks ging es auf die etwas mehr als 120 Kilometer lange, aus drei Etappen bestehende Tour. Gestartet wurde nach Kfz-Baujahr, so dass unser 9-5 NG so ziemlich zum Schluss an den Start ging.

Die Fahrt ging durch das Dresdner Umland, berührte immer wieder das Stadtgebiet, hatte mehrere Elbüberquerungen. Zwischendurch mussten immer wieder Fragen gelöst werden, die meistens etwas mit der sächsischen Geschichte zu tun hatten. Oder eben nur originell waren. So wie die Frage, was für ein seltsames blaues Ding auf der rechten Strassenseite steht. Nein, es war nicht die Aral Tankstelle, ebenfalls blau, sondern ein blauer Wasserschieber, der am Wegesrand stand.

Nach der ersten Etappe waren wir – Freund Achim, seine Frau Johanna und ich – plötzlich alleine auf der Strecke. Hatten wir uns verfahren oder hatten wir den Anschluss verloren? Das Ziel der zweiten Etappe, das Lingnerschloss, am Loschwitzer Elbhang gelegen, brachte Klarheit. Irgendwie hatten wir es geschafft, vor allen anderen Teilnehmern liegend das Etappenziel anzufahren und gleichzeitig alle Wertungspunkte abzufahren. Wie es dazu kam, war nicht nur uns ein Rätsel. Schade, dass es keine Zeitwertung gab !

Wer fährt denn so was?

Am Lingnerschloss hatte das Organisationsteam Parkplätze für die Teilnehmer reserviert. Was bei den Fahrern anderer Marken keine Begeisterung hervorrufen wollte. Ein Dresdner Mercedes SUV Besitzer meinte dann “…Saab – wer fährt denn so was?”  Ja, wer fährt den so was? An diesem Tag 35 Teams, teilweise sehr junge Fans und auch altgediente Saab Veteranen. Alle sehr nett, teilweise Club Mitglieder, teilweise wie wir zum ersten Mal bei der Troll Rallye dabei. Eine Gruppe, so unterschiedlich wie die Fahrzeuge. Vom Saab 96, Saab 900, 9000, diversen 9-3 und 9-5 bis zu den letzten Fahrzeugen des Modelljahrs 2011 war alles vertreten. Darunter, was mich besonders freute, zwei wunderschöne Saab 9000 CC, die man mittlerweile sehr selten sieht. Und die Saab Trolle waren an diesem Wochenende sehr tolerant. Ein Saab ist eine Saab, ist ein Saab. Abwertende Sprüche über Modelle der GM-Ära, wie sie bei manchen Stammtischen leider immer noch an der Tagesordnung sind, hörte man während dieser Veranstaltung nicht.

Nach einem kleinen, herzhaften Imbiss auf der Schlossterrasse, mit einer tollen Aussicht auf die Elbe und Dresden, ging es auf den letzten Abschnitt. Kleine, enge Landstrassen, malerische Dörfer…der 9-5 erwies sich trotz seiner Größe als handliches Fahrzeug, und Saabfahren machte auch an diesem Wochenende mal wieder großen Spass!

Und, wie schneidet der 9-5 NG dabei ab?

Zurück am Ausgangspunkt gab es später am Abend das obligatorische Gruppenfoto mit allen Fahrzeugen. Im Anschluss startete das gemeinsame Abendessen, und die von manchen Teilnehmern mit Spannung erwartete Siegerehrung der 37. Troll Rallye.  Wie haben wir abgeschnitten? Gut, denn unser Team mit dem 9-5 NG kam immerhin auf einen respektablen 6.Platz.

Der Tag klang aus mit Saab Gesprächen, die manchmal sehr, sehr intensiv gewesen sein müssen, denn manche Teilnehmer kamen erst spät ins Bett. Die 37. Troll Rallye hat viel Spaß gemacht. Ich denke im Namen aller Saab Trolle zu sprechen, wenn ich mich hier herzlich bei Elisabeth, Walter, Rolf und bei Allen bedanke, die so viel Arbeit und Herzblut in dieses tolle Saab Event investiert haben! Und natürlich bei Ralf Muckelbauer vom Saab Zentrum Bamberg, der die Rallye unterstützt hat.

Es geht weiter, die 38. Troll Rallye der Saab Freunde Erftkreis ist bereits in Planung. Im Jahr 2015 touren die Saab Trolle dann durch das Weser-Bergland. Die Saab Fans können sich schon heute darauf freuen !

Text & Bilder: tom@saabblog.net

 

11 Gedanken zu „Saab Trolle touren durch Sachsen

  • Die Trollrallye war super, gutes Wetter, schöne Landschaft, nette Leute und nicht zu vergessen die Autos vom 96 bis zum 9-5 NG. Wo sonst kann man eine solche Bandbreite sehen. Gut, eine Sonett hat gefehlt ebenso wie 99er, also besteht noch Steigerungspotenzial.
    Anschließend das gemeinsame Essen und viele Benzingespräche, das gehört einfach dazu. Die Stimmung war wirklich sehr gut, egal welche Baureihe die Besitzer ihr eigen nennen, haben sie sich gut verstanden mit den anderen. Gerne immer wieder nehmen wir an dieser Rallye der Saabfreunde teil.

  • Mein Tip an den Mercedes-Fahrer: Glotzn uff und hingucken – dann sieht er auch, wer so was fährt. Mann, Mann, Mann… die einfachsten Sachen bekommen die nicht hin 🙂 Ob die Duftspender, die Mercedes jetzt einbaut, so gesund sind?

    Sieht jedenfalls nach einem schönen Wochenende aus… da trollt man sich doch gerne.

    • Nu, nu ! :-))

    • Auf seine Frage hätte man auch antworten können , Menschen mit einer gültigen Fahrerlaubnis!! 🙂

    • Ich hoffe nur, dass die Duftspender nicht mit dem in einigen Modellen auch vorhandenem Harnstoff gespeist werden! ;-)))

  • Meine Antwort an den Mercedesfahrer wäre gewesen: “Na, Leute, die lange Freude am Auto haben möchten aber keinen Rost!”
    Glaube, die nächste tour mache ich mit 🙂

    • Naja… also, ehrlich gesagt, auch SAAB hat bezüglich Rost ein paar Probleme, also nicht gleich zu fest treten. Aber vielleicht Leute, die sich nicht nur über den dicksten Dienstwagen definieren können.

      • Ich denke dass ein Mensch der solche Fragen stellt, sollte auch zwingend weiterhin Mercedes fahren…

  • Hej aus Sachsen,
    ja das war mal wieder ein Spass im Elbtal. Erstmal sagen wir vielen vielen Dank an die grandiose Organisation der Rallye. Wir waren das erste mal bei einer Rallye dabei und wir müssen sagen, das machen wir mal wieder. Wir hatten viel Spass am lesen der Landschaft 😉 Ziel einer Rallye ist es ja eine gute Einzelleistung abzuliefern aber schon kurz nach dem Start hatten wir eine kleine Gruppe von drei Fahrzeugen zusammen und lieferten so eine gute Gruppenleistung ab. Nach dem Abendessen ging die lustige Benzingesprächsrunde so richtig los, es wurden neue Bekanntschaften gemacht und bestehende gepflegt.

    Viele SAABige Grüße aus Sachsen

  • “… Saab, wer fährt denn sowas?” – Derjenige, der keinen Mercedes haben will. 😉

    • In Anlehnung an die LBS-Werbung, die vor einigen Jahren lief: “Mercedes… wie uncool.”

Kommentare sind geschlossen.