SAAB 9-3 EV im Aftonbladet

Die Presseabteilung von NEVS scheint zur Zeit einen vollen Terminkalender zu haben. In Schweden und in den Niederlanden tauchen immer wieder Artikel über Saab auf, und vor einigen Tagen besuchte das Aftonbaldet das Werk in Trollhättan.

Das Aftonbladet über das SAAB EV
Das Aftonbladet über das SAAB EV

Das Aftonbladet ist ein wichtiges Medium und in etwa vergleichbar mit der Bild Zeitung, zumindest was die Auflage und die Verbreitung in Schweden angeht. In der Vergangenheit gab es auch immer mal wieder Artikel mit einem leicht negativen Unterton. Aber im aktuellen Fall überwiegt eine positive Grundstimmung. NEVS Kommunikationsschef Göran Fredriksson hatte einige Details zu erzählen, die wir bisher so nicht kannten. Hier im Überblick:

SAAB EV Reichweite

Ein BMW i3 kommt bis zu 160 Kilometer mit einer Batterieladung, ein Nissan Leaf bis zu 199 Kilometer weit. Abgeschlagen liegen Renault Zoe und der Mitsubishi i-MiEV bei einem offiziellen Aktionsradius von 150 Kilometern. Der Platzhirsch ist der Tesla S mit gigantischen 502 Kilometern Reichweite.

Und das Saab 9-3 EV? Im Aftonbladet ist von 280 Kilometern die Rede, was ein sehr guter Wert wäre. Der Saab läge, wenn die Aussage zutrifft, damit immer noch deutlich hinter dem Tesla, aber ganz klar vor der Konkurrenz aus Bayern.

SAAB EV Verfügbarkeit und Preis

Wir konzentrieren uns auf China und Schweden, dann auf den Rest der Welt” sagte Göran Fredriksson im Aftonbladet. Im Klartext: der Vertrieb in China startet mit dem Beginn des Frühlings, Schweden folgt im späten Herbst oder erst zum Anfang des kommenden Jahres. Der Preis, über den es natürlich keine belastbare Aussage gibt, soll sehr konkurrenzfähig sein.

Mitarbeiterzahl bei Saab

Im Januar hatte ich geschrieben, dass NEVS zum Ende des Monats Februar die Marke von 700 Mitarbeitern erreichen könnte. Das Interview und der Besuch im Saab Werk fanden vermutlich noch im Januar statt, und bereits zu diesem Zeitpunkt hatte man die Zahl überschritten. Feste Mitarbeiter sind es 571, externe Berater 130. Damit wären wir bei exakt 701, Tendenz steigend. Eine positive Nachricht ! In der Stallbacka wächst man schneller als erwartet.

[sam id=”8″ codes=”true”]

Produzierte Fahrzeuge und Bestellungen

Bescheiden ist noch die Anzahl der produzierten Fahrzeuge. Im Aftonbladet ist von 3 (bisher 2) neuen Saabs pro Tag die Rede. Wir können davon ausgehen, dass diese Zahl von Woche zu Woche ansteigt. Momentan verkauft man einige Wagen pro Woche über das Internet, die Auslieferung beginnt im April.

Die Zahl der verkauften Fahrzeuge wird ab April spürbar zunehmen, denn immer mehr Händler in Schweden stehen bereit zum Vertrieb. Füllen sich die Showrooms mit neuen Fahrzeugen, dann könnte das Saab Revival richtig Fahrt aufnehmen. Denn erste attraktive Finanzierungsangebote mit 1.95 % effektivem Jahreszins werden bereits beworben.

Für Schweden, und das vermerkt das Aftonbaldet, ist die Saab Story so etwas wie ein Hoffnungsschimmer. Volvo LKW baut mehr als 4.000 Stellen ab. Saab stellt, natürlich auf einem viel niedrigerem Niveau, Mitarbeiter ein. Schweden möchte dringend weitere Industriearbeitsplätze zurück, die man in den letzten Jahren verloren hat. So ändern sich die Zeiten ! Vor drei Jahren war der Verlust von Saab im Heimatland egal. Die Wirtschaft lief auf Hochtouren, die Regierung träumte von einem Schweden “der Köpfe”. Industriearbeit galt als Auslaufmodell, Dienstleistung und der Finanzsektor als die Zukunft.

[sam id=”15″ codes=”true”]

Saab könnte so etwas wie ein Vorbild werden. Eine Marke, die sich gerade neu erfindet und die Ambitionen hat, in ihrem Segment zu den Besten zu gehören. Da entsteht im Västragötland eine ganz neue Geschichte, die jetzt Fahrt aufnimmt. Die Zeiten sind spannend und voller Überraschungen !

Okay, wer jetzt genug von Autos mit Batterieantrieb hat, der kommt in den nächsten Tagen auf seine Kosten. Dann geht es um den 9-5 NG und um ein Fahrzeug mit Schrägheck, welches niemals das Licht der Öffentlichkeit erblicken durfte.

Text: tom@saabblog.net

 

 

11 Gedanken zu „SAAB 9-3 EV im Aftonbladet

  • 11. Februar 2014 um 11:34 AM
    Permalink

    Spannend!!!!

  • 11. Februar 2014 um 1:59 PM
    Permalink

    Geht doch! Die Reichweite wäre doch schon mal ein guter Einstand!

  • 11. Februar 2014 um 2:54 PM
    Permalink

    Es zeigt sich, daß hinter den geschlossenen NEVS-Türen doch gearbeitet wurde! Leise und z. Zt. stetig werden News übergeben. Mit diesen kleinen Infoschritten kann NICHTS komplett verrissen werden! SAAB hat sicherlich auch Neider/Mitbewerber…So bleibt die Spannung hoch und die Neider haben das Nachsehen.
    Es sind gute Nachrichten aus Trollhättan! DANKE, Tom!

  • 11. Februar 2014 um 5:45 PM
    Permalink

    Heja SAABan friskt humör, det är det som susen gör

    Det gäller ackso för den bra sidan här, Tom!

  • 12. Februar 2014 um 6:11 AM
    Permalink

    Danke für das Update Tom. Das ist wirklich ein toller Blog, den ich immmer wieder gerne besuche. Gratulation & Danke!

    So sehr mich die wachsende Aktivität von NEVS/Saab freut und ich ihnen alles Gute und viel Erfolg wünsche, so wenig verstehe ich wer den EV 9-3 kaufen sollte. Als reiner Stadwagen ist er zu groß und zu schwer (hier hat BMW die Hausaufgaben besser gemacht) und als einzige Fahrzeug fehlt es schlicht und einfach an Reichweite. Also ich werde mir wahrscheinlich ein leichtes und neues eCar (z.B. Mira) für die Stadt kaufen und meine Saabs für feine Ausfahrten und Urlaub behalten.

    So hoffe ich sehr, dass der EV 9-3 in China soviel Erfolg hat das NEVS für Europa wieder “echte” Saab enwickelt (also einen Benzin Turbo Nachfolger) UND ein eCar, dass perfekt für die Stadt konstruiert wurde (klein, leicht wendig).

    Ich halte NEVS die Daumen und erfreue mich in der Zwischenzeit an Saab’s Turbos.

  • 12. Februar 2014 um 8:39 AM
    Permalink

    Genau so ist auch mein Plan. Für meinen täglichen Bedarf/Aktionsradius reicht schon ein heutiges eCar und für alles andere wird auf die kleine Sammlung zurückgegriffen. Habe gestern erst wieder beruflich eine 450Km-Tour mit einem meiner 9000er gemacht, immer wieder ein Genuß.
    Für die verstopften Großstädte Chinas unter der Smog-Glocke macht so ein EV 9-3 vielleicht Sinn, aber das kann ich nicht wirklich beurteilen. Ich war zuletzt vor gut 30 Jahren dort, da fuhr der Chinese noch Fahrrad…Für die asiatischen Millardenbevölkerungen muß ganz sicher eine andere Lösung her, als Dinosaurier mit Verbrennungsmotoren.
    Dagegen wird der kleine europäische Markt mit seinen alten Zöpfen immer unbedeutender.

  • 12. Februar 2014 um 9:05 AM
    Permalink

    Schön wenn NEVS in China mit ihren Produkten den Nagel auf den Kopf trifft . Sicherlich gibt es für Elektrofahrzeuge auch einen Markt in Europa , der aber wegen bekannter Probleme von Elektofahrzeugen nicht all zu groß ist. Was aber die Marke Saab für mich zunehmend unattraktiver macht . Denn die Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor will NEVS zwar herstellen solange sie von den Käufern gewollt werden , aber wie lange will den ein möglicher Käufer einen Saab mit Verbrennungsmotor haben wenn das von NEVS so stiefkindlich behandelt wird ( 1 Motor / kein Diesel ) und eben wie alles bei NEVS ausschließlich auf chinesische Bedürfnisse zugeschnitten ist , wenn es von anderen Herstellern sehr viel mehr Alternativen und Auswahlmöglichkeiten gibt die für jeden einzelnen in Europa besser auf seine Bedürfnisse zugeschnitten sind.

    • 12. Februar 2014 um 9:27 AM
      Permalink

      NEVS macht im Moment das, was lange angekündigt war und geht auf den chinesischen Markt. Was für uns kommen wird und wann, das erzählt man (hoffentlich) im April oder Mai mit Vorstellung des Kombis und (auch hoffentlich) des Upgrades. Nach dem was aus THN zu hören ist gehe ich davon aus dass es nicht nur bei einem Motor bleiben wird. Natürlich wünschen wir uns alle etwas mehr Aufmerksamkeit in Bezug auf Saab, aber so attraktiv ist das alte Europa scheinbar nicht mehr…

  • Pingback:200 Electric SAAB 9-3s To Be Build Soon – Range Of 170 Miles?

  • 21. Februar 2014 um 7:34 AM
    Permalink

    Wichtig bei E-Fahrzeugen ist die DC-Schnelladung. Es gibt bekanntlich zwei Standards: CCS und Chademo (Tesla hat noch einen dritten, den braucht aber nur Tesla).
    Welchen Standard wird Saab unterstützen? Gibt es schon Infos? Danke.

  • Pingback:Le prime 200 Saab 9.3 elettriche in produzione: trapela qualche dettaglio | Veicoli Elettrici

Kommentare sind geschlossen.

ArabicDutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanishSwedish