Swedish Automobil News: Spyker möglicherweise verkauft & Jensen

Update: 17:27 / 21:54

Die Freunde von Saabsunited haben es gestern schon gemeldet. Spyker Cars ist möglicherweise für 32 Millionen € an eine amerikanische Investorengruppe mit Namen “North Street” verkauft. So richtig interessant ist die Meldung nicht, denn der Verkauf ist aus meiner Sicht belanglos.

Die Erlöse gehen an die Investment Gesellschaft “Tenaci”, welcher die Vermögenswerte von Spyker verpfändet sind. “Tenaci” ist eine Investment Firma, welche unter der Kontrolle von Victor Muller steht. Über “Tenaci” sind bis Ende 2010 Darlehen an Saab Automobile AB in Höhe von rund 60 Millionen € geflossen. Der Finanzier hinter “Tenaci” ist wiederum Antonov, so dass Muller im Prinzip das eingehende Geld an Antonov weiterreicht.

Damit reduzieren sich die Schulden von SWAN und von Muller bei Antonov, aber für Saab bringt der Verkauf nichts. Die Frage ist, ob man das Geld nicht besser in die Restrukturierung investiert, aber die stellt man sich scheinbar nicht.

Zumal die Verträge noch nicht rechtskräftig unterschrieben sind und die Verhandlungen, das wird von Swedish Automobile eingeräumt, immer noch scheitern können. Spyker Cars wurde bereits schon einmal an den Investor Vladimir Antonov als verkauft gemeldet, der Verkauf aber nie vollzogen.

Zum Thema nie vollzogen fällt mir noch die neue Website von Vladimir Antonov ein. Schaut man auf die Seite, so erscheint es mir, dass Antonov sich als Spyker Eigentümer sieht. Zumindest vermeldet die schwedische Nachrichtenagentur TT heute nachmittag, dass die von Antonov kontrollierte CCP Holding immer noch an Spyker interessiert sei.

Aber vielleicht bin ich einfach ein kleinlicher Mensch, der manche Dinge zu eng sieht. Denn Antonov hat schon längst ein neues Spielzeug, welches er angekündigt hat. Seine CCP Global Holding verkündet den Bau des neuen Supersportwagens Jensen Interceptors. Dass auch hier Autofreunde bereits (und wieder mal) mit Blankoschecks wedeln sollen, liest man im aktuellen Spiegel.

Victor Muller soll übrigens auch nach dem Verkauf CEO von Spyker Cars bleiben. Hmm.

Der Kurs der Swedish Automobil Aktie machte heute einen spekulativen Sprung und notierte um 1.16 €.

Ein Blogger hat das Recht, manche Meldungen zu interpretieren. So wie es im Journalismus üblich ist. Ich enthalte mich heute bewusst jeder Stellungnahme.

Text: tom@saabblog.net

4 Gedanken zu „Swedish Automobil News: Spyker möglicherweise verkauft & Jensen

  • Hätte doch der Herr Antonov lieber die Sache bei Saab zu Ende gebracht… 🙁

    • naja, wenn man sich seine Seite so ansieht… Understatement geht irgendwie anders, oder?

  • Man könnte fast meinen Müller und Antonov überlassen bei Saab den Chinesen das Feld,

    sie fürchten wohl von denen sowieso hinauskomplimentiert zu werden,

    ich hoffe dass die zukünftigen “Machthaber” bei Saab es besser machen,

    Saab hats verdient.

Kommentare sind geschlossen.