Saab News: Ratlosigkeit zu Ostern – EIB Entscheidung

Die EIB hat ihre Entscheidung bezüglich Saab getroffen. Aber die EIB will diese Entscheidung nicht mitteilen und nicht kommentieren, so Eva Srejber, Vize Präsidentin der EIB. Nach den Infomationen mehrerer vertrauenswürdiger schwedischer Medien, wie der Nachrichtenagentur TT wurde die Entscheidung schon am Gründonnerstag getroffen.

Die EIB beruft sich darauf dass erst GM das Saab Immobiliengeschäft genehmigen muss. Zwischenzeitlich wächst in Schweden die Wut auf die Europäische Bürokratie. Lars Carlström, das schwedische Sprachrohr von Antonov, nennt das Vorgehen eine Schikane und betont, dass der ganze Prozess für GM kein Thema von Interesse ist. Ein Eindruck den auch andere schwedische Publikationen verbreiten, das Thema steht bei GM als Ex-Eigentümer schlicht und einfach nicht auf der Liste – warum auch ?

Andere Quellen berichten über eine bereits erteilte Zustimmung von GM.

Die Frage ist, muss GM jetzt zustimmen oder nicht ? Die Aussagen, auch von Herrn Carlstöm sind wiedersprüchlich. Klarheit werden wir heute in dieser Sache nicht mehr bekommen.

Dagens Industri bekam Einblick in einen Brief von General Motors vor. GM betont darin den Immobiliendeal befürworten zu wollen und auch alle etwaige Beschränkungen für Saab, sowohl was Immobilien als auch Antonov Einstieg betrifft, die in der Verkaufsvereinbarung festgelegt sein könnten aufzuheben. GM will zu diesem Zweck am Montag den 25.04 eine Telefonkonferenz mit Saab, EIB, Reichschuldenverwaltung abhalten.

GM würde mit einer Saab Insolvenz am meisten verlieren. Denn GM sitzt auf einem Berg von Saab Vorzugsaktien und Saab ist ein wichtiger OEM und Lizenzkunde.

Svenåke Berglie, Chef der Zulieferer und bekannt für klare Worte der ein oder anderen Art, ist mehr oder minder fassungslos. Er versteht die Politik nicht mehr die das Risiko einer möglichen Saab Insolvenz seiner Meinung nach unterschätzt. Bei Saab stehen 3800 Arbeitsplätze auf dem Spiel, die Zulieferer entscheiden in der nächsten Woche über Entlassungen, denn überall laufen die Kosten weiter.

Berglie meint auch dass Saab eine Zukunft – und – das beste Modelprogramm aller Zeiten hat. Er ist bereit Saab eine Chance zu geben, die Kunden sollten dies auch meint er.

Saab Pressesprecher Eric Geers kann leider auch nur wenig zur Klärung beitragen. Er berichtet gegenüber Dagens Nyheter von einem EIB Brief, den Saab am späten Gründonnerstag erhalten hat. Darin, so sagt er, ist kein klares “Ja” und kein klares “Nein”, sondern mehr ein “Ja” mit Bedingungen. Die EIB scheint weitere Bedingungen oder Auflagen zu machen, die den Prozess für Saab und die Lieferanten weiter verlängern werden.

Ein Ruhmesblatt für die europäische Verwaltung ? Selbst wenn die EIB gute Gründe haben sollte, welche das Verhalten rechtfertigen, ist es ein kommunikationstechnisches Desaster. Man braucht eine Woche um einen Brief zu schreiben und geht dann in den Osterurlaub. Saab Mitarbeiter in Trollhattan bangen über Ostern um Ihre Arbeitsplätze, Zeitarbeiter bei Zulieferern könnten am Dienstag ihren Job verlieren. Ist das Europa ? Die europäische Institution EIB, die nichts riskiert – denn es liegt eine Garantie des schwedischen Staates vor, macht ein klägliche Figur. So haben wir uns Wirtschaftsförderung und Aufbauhilfe in Europa nicht vorgestellt.

Allen ein schönes Ostern.

Text: admin/saabblog.net

Quellen: Svenska Dagblated, Dagens Nyheter, TT, Dagens Industri.

Ein Gedanke zu „Saab News: Ratlosigkeit zu Ostern – EIB Entscheidung

  • Was die EIB da aufführt ist schlicht und einfach eine Schande.

    Ich schäme mich dafür dass mein Land so eine “Institution” beherbergt.

    Wir sollten alle die mail der EIB mit Unmutsbekundungen zumüllen,

    auch wenns bei diesen Beamten-Beton-Hohl-Köpfen nichts bewirken wird.

    Ich hoffe nur Saab überlebt diese grenzenlose Beamtendummheit und Ignoranz.

Kommentare sind geschlossen.