SAAB News: Die Castriota Phoenix 9-3 Story

Die Freunde von Saabsunited haben soeben die lang erwartete Geschichte des Saab 9-3 Nachfolgers veröffentlicht. Mit dem Einverständnis von Designer Jason Castriota gibt es Bilder, die den Entwurf nahe an der Serienversion zeigen. Ob die gezeigte Variante gefällt, muss jeder selbst entscheiden. Ich habe bisher mehrere Entwicklungsstufen gesehen und bin mir immer noch unschlüssig, ob es das Auto gewesen wäre, welches Saab die Zukunft gesichert hätte.

Aber die Karten werden neu gemischt und der Entwurf ist, so oder so, ein Entwurf von gestern. Den kompletten Artikel zum Phoenix 9-3 und was unter der Motorhaube gewesen wäre, kann man, mit Bildern, bei Saabsunited lesen.

Text: tom@saabblog.net

Bild: saabsunited

28 thoughts on “SAAB News: Die Castriota Phoenix 9-3 Story

  • Ich weiß, es ist ein alter Hut, ich finde ihn aber wesentlich besser als das, was ich oben sehen musste!

    Gut, ich gestehe: Das Heck könnte etwas länger sein, über die Rücklichter lässt sich ebenfalls streiten, aber die Richtung stimmt bei diesem Entwurf.

    http://www.motorstown.com/images/saab-900-v6-06.jpg

  • Mhmm…also sollte er (zumindest von Vorne) wie ein Audi aussehen?

  • Ich finde es toll, dass das Geheimnis um den Castriota- Saab gelüftet wurde. Auch stehen in dem verlinkten Artikel ein paar spannende Informationen über die letzten Entwicklungen bei Saab bevor die Lichter ausgingen.

  • Na ja, also ehrlich gesagt finde ich den Entwurf gemäss Link von Torben nicht wirklich der Hit. Das sieht zu sehr nach Audi aus. Ich sehe darin kein markantes, eigenständiges Design, das der ursprünglichen Saab-Philosophie gerecht werden könnte, wonach die Funktion das Design bestimmt (man denke da nur mal an die stark gewölbte Frontscheibe im 99er und 900er).
    Besser gefällt mir der Entwurf unter diesem Link: http://www.autobild.de/bilder/saab-9-3-sonett-als-retter-1240858.html#bild0
    Diese Studie ist zwar derjenigen, die Torben vorgestellt hat, recht ähnlich, sieht aber im Detail wesentlich ausgereifter aus. Nicht ganz klar ist, ob das gefällige, nicht sehr stark ausgeprägten Stufenheck – gleich wie damals der 9000er – eine Heckklappe aufweist oder nicht. Das wäre in meinen Augen ein absolutes Muss – nur schon aus dem Grund, dass Audi sich mit seinen, meiner Ansicht nach recht gelungenen, 5-türigen Modellen A5 und A7 nicht eine zu grosse Scheibe dieses Nischenmarktes, den Saab eigentlich lange Zeit stark geprägt hat, abschneiden kann; darin liegt offenbar – ein gutes Marketing vorausgesetzt – echtes Potenzial…

  • Komisch,wie schnell man die Meinung ändern kann!!! Vor wenigen Tagen fand die Hälfte der Leserschaft Castriota’s Entwurf noch toll… Ich persönlich kann mich nur wiederholen: Padian,Padian,Padian!!! Ich glaube nicht,dass SAAB mit einer Neuausgabe vom 900 Erfolg haben kann und schon gar nicht wenn’s so aussieht wie dieser Entwurf. Es muss was Neues her und zwar mit einem Design der eine logische Weiterentwicklung der letzten Modellreihen ist (9.3 und 9.5). Torben’s Link ist schon interessanter,allerdings gibt’s da noch immer zu viele Audi Züge beim Front. Es fehlen nur diese “wunderschönen” Tagfahrlichter…

  • Castriota genau das gemacht, was man erwarten konnte: Amerikanisch/asiatisches Design mit einem Schuss SAAB Historie. Meine Meinung dazu: Simon Padian, bitte übernehmen Sie!

    Die Studie in dem Link geht schon eher in die “richtige” Richtung.

  • Der Wagen hat etwas, ich schaue mir nicht das Bild mit den Herren aus Asien an, ganz unten haben die Jungs von SU ein Foto des Modells hochgeladen, dies hat gewisse Züge die mir gefallen. Es ist ja nur ein Modell und noch nicht annähernd am Ende, das Ding hat Potential. Torbens Link weckt mehr Emotionen dies ist mir klar, lasst dem Team um Castriota ein wenig Zeit…

    Denn auch mit neuem Eigner wird man nicht einfach die Saabgene vergessen denn diese hält die Käuferschaft bei Saab 😉

  • Ich meine natürlich die “Torben-Variante”!

  • Oh ja, das ist es – so muss er aussehen! Bauen! Allein die Front, der Grill… ansonsten nur sooooo langweilige Autos da draußen, die will ich alle nicht, aber der hier, der rockt!!!

  • schon deutlich klarere Linien, vorne ein wenig weniger Haifischmaul und größere Fenster und ein weniger nach Audi aussehender Scheinwerfer fände ich noch gut. Hinten kann man ja nicht sehen aber eine große Heckklappe wäre Pflicht. Ein Saab muß nicht nur gut aussehen sondern auch praktisch sein.

  • Vielleicht täusche ich mich, aber das sieht nach einem viel zu kleinen Kofferraum aus. Wie soll ich da mal eben ‘ne Waschmaschine von A nach B transportieren, wenn’s denn mal sein muss? Massenhaft Stauraum hinterm Schrägheck war immer ein wichtiges Merkmal beim 900er und 9-3 I und wäre für mich auch beim neuen 9-3 ein Muss.

  • Nee das sieht nicht gut aus. Nach der Phönixstudie hätte ich mehr erwartet, schlanker & eleganter und nicht so protzig. Ein paar Elemente der Vorgänger kann man ja erkennen, aber die Hutze ??? Der Prototyp vom Oktober 2010 und die Sonett Studie sehen besser aus.

    Besser ist aber definitiv der Link von Torben, so wäre er super

  • Nicht schlecht, sehr dynamisch!

  • Oh oh, damit kann ich im Moment nicht allzuviel anfangen. Okay, Bilder sind nicht immer gleich zusätzen mit dem Original, aber der erste Eindruck ist in meinen Augen nicht wirklich SAAB. Ich denke hier scheiden sich die SAAB Geister. Da ist manch eine Designstudie aus “alten” SAAB Zeiten doch emotionsvoller gewesen. Naja schaun wir mal… 🙂

  • Zum Glück kam der nie… Jetzt mal ehrlich, was solln das sein? Sieht aus wie ne schwangere Kuh…

  • sehe ich genau so.

  • Da macht sich dann doch Ernüchterung breit. Das geht gar nicht, zu schlaff, keinerlei Spannung.

  • Von vorn mit ein paar Retuschen für mich machbar. Allerdings das Heck geht gar nicht

  • Geht gar nicht.Der Kotflügel fällt nach vorne-unten ab.Die Haube erinnert an die alten Opel-Dieselhauben.
    Für meinen Geschmack müsste sich ein neuer 9-3 an dem alten 900er orientieren. Die Haube könnte zum Beispiel um die Ecke gehen wie beim 900er. Das wäre doch ein Alleinstellungsmerkmal.Geradere Frontscheibe geht doch beim Mini auch….Einheitsbrei braucht kein Mensch.Kult werden Autos nur dann,wenn sie an Traditionen anknüpfen(z.B.Mini oder Jeep Wrangler)

  • Zu plump für einen SAAB und die Hutze auf der Haube, puh. Das geht gar nicht 🙁

  • Mehr Subaru als SAAB!

  • Echt froh, dass das Teil so nicht auf die Strasse kem. So bleibt Saab wenigstens in guter Erinnerung

  • Nicht schlecht – aber halt nicht Padian!

    Beim Castriota-Design fehlen die sportlichen Akzente. Der Wagen wirkt irgendwie plump und schwerfällig!

  • Zu Asiatisch 🙂

  • Uii … eigentlich mag ich ja “schrullige Autos” … aber ob mir das gefallen hätte …..hmmm, ich weiss ja nicht.

Kommentare sind geschlossen.