SAAB Blogger unterwegs

Den gestrigen Feiertag und die zwei Brückentage haben wir, ein Freund und ich, zum Trip nach Belgien genutzt. Aus diesem Grund ist es etwas ruhiger auf Saabblog.net. Bei unserer Reise ins Nachbarland geht es natürlich um unser gemeinsames Hobby, und es gibt demnächst einen Saab mehr auf unseren Straßen. Was wir aus unserem Nachbarland importiert haben ?  Dazu kommt die Story in den nächsten Tagen. Auf jeden Fall wird es ein Bericht, der unter das Kapitel fällt, “…was uns (auch) glücklich macht“.

Blogger unterwegs

In Schweden ist es rund um unsere Automarke immer noch sehr ruhig. Die lokale Zeitung in Trollhättan berichtet über die kleinen Fortschritte des chinesischen Investors. Das Stammkapital von NEVS wurde jetzt auf 200 Millionen Kronen aufgestockt. Kronen, keine Euro. Aber immerhin, denn begonnen hat man mit 150.000 Schwedenkronen. Die Mitarbeiterzahl soll auf 100 steigen, alles Arbeitsplätze in Verwaltung und Entwicklung, denn von einer Produktion ist man noch weit entfernt.

Auch Victor Muller ist in der heimischen Presse präsent. Der ehemalige Saab CEO soll in Schweden Steuern zahlen. Was ihm scheinbar gar nicht gefällt…Gegen den Steuerbescheid über 2 Millionen Kronen will er sich wehren und dagegen klagen. Muller klagt und kämpft an allen Fronten. Noch mehr Ungemach könnte von den Insolvenzverwaltern drohen, die alle Transaktionen der Ära Muller überprüfen. Im November soll man dazu mehr hören, berichten vertraute Quellen.

Wer für das kommende Wochenende noch einen Ausflug mit seinem Saab plant, der könnte in den Bayerischen Wald fahren. Vom 05. bis 07. Oktober findet dort ein von Matthias mit viel Engagement organisiertes  Saab Treffen statt, zu dem sich mittlerweile 40 Saabs angemeldet haben. Mit den zu erwartenden Tagesbesuchern können es viel mehr werden. Unser Tipp für einen saabigen Saisonausklang !

Text: tom@saabblog.net

Bild: saabblog.net

 

5 Gedanken zu „SAAB Blogger unterwegs

  • Dieses Bild hat ja Symbolcharakter für die SAAB-Marke. So viele Wege könnten in die Zukunft dieser Marke führen.
    Ueber VM gebe ich keinen Kommentar ab. Da bekomme ich nur Bauchschmerzen.
    Tom, geniesse die freie Zeit in Belgien.

  • Belgien ist ein gutes Pflaster. Da sind viele SAAB unterwegs. Tom, viel Spaß in Belgien!

  • Hi Tom, Sie waren grad bei mir um die Ecke wen ich das Bild hier anschaue.

    • Auf jeden Fall ist gegenüber der Schilder ein Restaurant mit guter flämischer Küche 😉

    • Also, ich schlage vor, erst zu Jos de Kok, dann ins “2driveadventure” (was auch immer das ist…), und danach ins Saunahuisje – falls was schiefgeht, kann man ja gleich in die Mediclinic weiterdüsen. Von “Exos Locius” lasse ich lieber mal die Finger, das klingt nicht nach einem Ort, von dem man in einem Stück wieder zurückkehrt.

      Klingt nach einem schönen Saisonausklang… meiner kommt jetzt auch demnächst. Unschön, aber unvermeidlich.

Kommentare sind geschlossen.