SAAB Fotowettbewerb Sommer – Sonne – Saab: Teil 8

Der Saab Fotowettbewerb nähert sich dem Finale. Aber vor der Endauswahl kommen noch weitere Saab Urlaubfotos, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Interessant und erfreulich ist, dass sowohl Saab Fahrer mit aktuellen Fahrzeugen, als auch mit klassischen Saabs unseren Blog lesen. Beginnen wir mit den Klassikern. Von Ulrich kommt ein Bild von seinem Saab 95, der das Sommerauto seiner Familie ist, im finnischen Kornfeld.

Saab 95 im finnischen Kornfeld. Foto von Ulrich

Der geniale kleine Kombi aus Schweden, mit bis zu 7 Sitzen gehört zu meinen Favoriten. An vielen kleinen Details bemerkt man das Wissen aus dem Flugzeugbau.

Saab Sonett V4 unterwegs auf der Schwedenstrasse. Foto von Ralf.

Eine Legende in Saab Kreisen ist Ralf mit seiner Sonett V4. Die Sonett war schon der Star mehrerer Oldtimer Publikationen und die blaue Diva ist nicht der einzigste Saab in Ralfs Familie. Mit dem kleinen Sportwagen aus Trollhättan war er nicht nur auf dem Saab Treffen in Spa, er war auch auf der Schwedenstrasse unterwegs. Saab Sonett fahren ist Fahrerlebnis pur und macht unheimlich Spaß!

Saab 9-3 in der Steiermark. Foto von Peter.

Peter ist ein großer Fan der Kultmarke aus Schweden. Mit seinem Saab 9-3 Sportkombi war er in der Steiermark und in Istrien unterwegs. Dabei gab es tolle Fotos aus der Bergwelt und saabige Motive wie den Gasthof mit dem Greif, der natürlich die Übernachtungsmöglichkeit schlechthin für uns Saab Fahrer ist. Am Wegesrand stand dann noch ein Abfallbehälter. Der hat nichts mit Saab zu tun, trägt aber den Namen eines Autos einer Marke die wir nicht so wirklich mögen. Die Symbolik ist vielleicht etwas gemein, aber passend.

Drei mal 9-5 in Holland. Foto von Alexander.

Alexander aus Rheinhessen war mit Freunden in Egmond aan Zee in Holland. Keine Weltreise, wie er meint, aber das Bild mit den zwei Saabs hat auf den zweiten Blick symbolischen Wert. Man beachte bitte die Hausnummer. Denn damit hätten wir drei mal 9-5 in Holland.

Saab 9-5 mit Sonnenblume. Foto von Peter.

Peter war, so wie das Saabblog.net Team, Teilnehmer der Cabriolet Rallye Sachsen. Sein Saab 9-3 Cabriolet in Lime-Yellow, auch so eine Farbe die mir sehr gut gefällt, ist zeitlos schön und eine stilvolle Art „oben ohne“ zu fahren. Sehr künstlerisch sind die Bilder der Sonnenblumen, die auf eine Saab 9-5 Chrombrille treffen. Ein schönes Symbol des leider schon vergangenen Sommers.

Saab 900 II Cabriolet in Thasos. Foto von Ivan.

Dass Saab mit die schönsten Cabriolets gebaut hat, ist unbestritten. Zeitweise verkauften die Schweden jährlich mehr Wagen mit „Softtop“ als geschlossene Fahrzeuge. Saab Cabriolets sind seit dem ersten Saab 900 aber auch immer Autos für das ganze Jahr und für den täglichen Einsatz gewesen. Natürlich sind die Cabriolets auch auf langen Strecken zu Hause. Das Saab 900 II Cabriolet von Ivan macht es vor. Sein Saab fährt mindestens einmal im Jahr die Strecke Berlin – Sofia, oder an das schwarze Meer oder nach Griechenland. Das Bild vom 900 II entstand um 22.00 Uhr in Thasos.

Saab 9-5 Sportkombi warten in Schweden auf die Fähre. Foto von Thomas.

In Schweden sind immer noch viele Saab unterwegs. Thomas war im Heimatland unserer Autos aus Urlaub und während er auf die Fähre warten musste, konnten sich die drei Saab 9-5 Sportkombi mit Sicherheit einiges erzählen. Drei Saab hintereinander wäre bei uns in Nordbayern fast eine Sensation. In Schweden ist es (noch) Alltag.

Saab 90 auf Flughafenpiste. Foto von Johannes.

Saab Fahrer fahren auch in fremden Ländern gerne Saab. Mir persönlich ist es ein Graus, wenn ich mich im Ausland an das Steuer eines Miet-Koreaners setzen soll. Leider gibt es keine Saab Mietwagen mehr. Fast. Auf Island ist alles anders und Johannes hat mit seiner Familie den Urlaub im Saab 90 einer Autovermietung genossen. Brav brummend, so schreibt er, fuhr er 2.900 Kilometer mit dem Saab 90 durch das Land. Der Saab 90 sei ein angenehmes Reiseauto, das zu Unrecht von den Fans geschmäht wird. Das stimmt, der Saab 90 ist leider zum Exoten geworden und kaum noch existent. Für alle Island Reisenden die Hompage der Autovermietung, die drei Saabs im Fuhrpark hat. Einen Saab 90, einen Saab 900 II und einen Saab 9000. Genial.

Saab 90 mit Wohnwagen. Foto von Volker.

Ein Saab 90 ist wie gesagt ein Exote und ich wollte es nicht glauben, als am gleichen Tag noch eine Einsendung mit Saab 90 Urblaubsbildern kam. Der 90 von Volker ist seit 23 Jahren in seinem Besitz und war schon in vielen europäischen Ländern unterwegs. In diesem Jahr war der Saab 90 mit Wohnwagen in Schweden und Finnland zu Gast, wo auch die Bilder entstanden. Der Saab 90 dürfte so langsam in Richtung H-Kennzeichen zusteuern, also an die 30 Jahre alt sein. Sieht man es dem Wagen an? Ich denke nein. Als typischer Saab ist er zeitlos schön.

Saab 9-3 Aero XWD V6 Hirsch. Foto von Fredy.

Saab Fahrer sind, das ist bekannt, überdurchschnittlich loyal. Wer sich einmal in die schwedische Marke verliebt hat, der bleibt meist dabei. Es sei denn, der Beruf, die Firma oder der Mangel an Neuwagen zwingt zum Wechsel. Aber das ist kein Thema für den heutigen Beitrag. Fredy kommt aus der Schweiz und seine Saabs werden immer bei Hirsch Performance noch etwas verbessert. Eine sinnvolle Entscheidung, denn das Hirsch Team holt aus unseren Wagen das beste heraus. Sein aktueller Saab ist ein 9-3 XWD V6 mit 300 Pferden und ausgestattet mit allem was möglich war. Eine große Portion Spass steht nicht in der Aufpreisliste und steckt dort serienmäßig mit drin!

Saab 9-3 vor dem großen Turbinenhaus des Wasserkraftwerkes Trollhättan. Foto von Erik.

Aus Schweden, Norwegen und aus Koblenz schickt uns Erik seine Bilder vom Saab 9-3. Viele von uns zieht es immer wieder nach Schweden und dann natürlich nach Trollhättan was immer eine Reise wert ist. Die Saab 9-3 Limousine von Erik kommt weit rum und sieht natürlich überall gut aus, egal wo sie unterwegs ist.

Saab Bilmuseum. Foto von Ivo.

Ebenfalls in Skandinavien unterwegs waren Ivo und Ursula. Mit einem Saab 9-3 Aero V6 XWD waren sie gut motorisiert und natürlich war der Hund der beiden ebenfalls an Bord. Gemeinsam haben sie wunderbare 4.574 Kilometer im hohen Norden zurück gelegt. Die beiden haben uns so viele schöne Bilder geschickt, dass wir eine Vorauswahl treffen mussten. Denn die Reise durch Schweden wäre alleine schon einen Bericht wert gewesen. Aber wir haben die schönsten schwedischen Impressionen für die Leser heraus gesucht.

Der Fotowettbewerb ist damit fast am Ende. Mit über 250 Bildern hat er unsere Erwartungen bei weitem übertroffen, denn der Blog ist nur deutschsprachig und Deutschland, die Schweiz und Österreich sind nicht gerade die stärksten Saab Märkte. Das Interesse an der Marke ist groß und die Saab Community ist sehr aktiv.

Wir mögen unsere Autos und Saab Fahrer bleiben überdurchschnittlich lange ihrem Auto treu. Unabhängig davon wie sich die Lage in Schweden entwickelt ist sich dass Blog Team sicher, dass wir noch viel Spass mit unseren Kultmobilen haben werden.

Jetzt ist die Jury am Zug, die DVD mit den Bildern geht zur Saab Parts AB nach Eschborn. Dort wird eine Auswahl der 10 besten Motive getroffen. Zur Abstimmung sind dann unsere Leser gefragt!

Text: tom@saabblog.net

 

 

 

10 Gedanken zu „SAAB Fotowettbewerb Sommer – Sonne – Saab: Teil 8

  • Hmmm… das auf dem ersten Bild ist aber eigentlich ein 95, und kein 9-5. Das Auto, das wirkt, wie aus zwei Autos zusammengesetzt: Die Front aerodynamisch gerundet, das Heck wie mit der Axt geschnitzt.

    Und wem gehört eigentlich der Gripen? 😉 Den hätte ich auch gerne in der Garage.

    • Natürlich ist es ein 95. Manchmal sieht man vor lauter Bildern den Saab nicht mehr :-). Habe es geändert – Danke!

    • Ich haben den bzw. die SAAB Gripen zwar fotografiert, leider gehören sie mir aber nicht…! Es war aber trotzdem sehr imposant, als insgesamt 9 Gripen eine Woche lang auf Visby, Gotland (jeweils morgens kurz nach 8 h!) über unsere Köpfe hinweg starteten!

      Da bei uns selber leider kein Gripen (im Gegensatz dazu hoffentlich bald aber bei der Schweizer Luftwaffe, wie Walter bereits schon bemerkte) in der Garage steht, haben wir uns halt gestern einen zusätzlichen Saab 9-3 2.8T XWD SportCombi mit vollem Hirsch-Performance-Paket (HP Motor 300 PS, etc.) angeschafft. Damit wären’s dann 2 praktisch identische 9-3er bei uns in „Kleinschweden“. SAAB ist nicht tot, SAAB is ALIVE!

      • Naja, der 9-3 ist ja dann quasi auch so gut wie ein Gripen 😉

        Schönes Flugzeug… und schöne Autos.

  • Dieser Gripen, das heisst die Weiterentwicklung, gehört bald zur Schweizerischen Flugwaffe. – Sehr schöne Bilder sind da im Blog gelandet. Macht Freude….
    Grüsse aus der Schweiz
    Walter

  • Die Sonett ist einfach ein Traum 🙂

  • Klasse Bilder! Tolle Idee, dieser Foto“wettbewerb“! Hat richtig Spass gemacht und die Bindung an SAAB noch fester gezogen…..Wir sind bereit, mal sehen, was aus Trollhättan kommt!
    Sonniges Wochenende…..

  • Grüezi Tom

    dir gebührt ein riesiges Dankeschön für deine nie erlahmenden Berichterstattungen und die tolle Idee mit dem Fotowettbewerb. Freue mich immer auf Neuigkeiten hier im saabblog.
    Wünsche der ganzen riesigen SAAB Familie unfallfreie Fahrt und ungetrübten Fahrspass mit den verschiedensten Old- und Yountimern.

    Gruss aus dem SAAB Land Schweiz 🙂
    Fredy

  • Irgendwie verrückt. Wenn ich mir die Bilder anschaue denke ich was für tolle Autos. 🙂 Die sollen nicht mehr gebaut werden? Was soll denn das?

  • Wenn ich diese Bilder sehe, kommt mir der Gedanke: Wo haben Saab-Fahrer ihren Wohnsitz?? -> in Greifenburg! (inspiriert von Peter!)

Kommentare sind geschlossen.