Bangen um das Saabmuseum Trollhättan

Unsere schwedischen Freunde sind nach wie vor zuversichtlich, dass die Übernahme des Saab Museums durch das Innovatum gelingen wird. Aktuell haben die Konkursverwalter eine Liste mit den Fahrzeugen ins Web gestellt, und ganz ehrlich, mir blutet das Herz. Die komplette und einzigartige Saab Historie, angefangen vom Ursaab bis zum ersten aktuellen Saab 9-5, kommt zum Verkauf. Fahrzeuge und Prototypen sind dabei, die bislang die Wenigsten von uns gesehen haben. Gebote sind bis zum 20. Januar einzureichen, die Formalitäten dazu kann man ebenfalls auf der Seite der Anwaltskanzlei Delphi abrufen.

Eine Sache, die traurig macht. Es ist nicht so, dass sich Saab Fans aus der ganzen Welt nicht bereits um die Rettung des Museums bemüht hätten. Die Freunde von Saabsunited haben eine Initiative gegründet, und auch aus Deutschland wurde in der Vergangenheit Einiges unternommen, ohne richtigen Erfolg allerdings. Mittlerweile denke ich, ist das Zeitfenster für jede Initiative zu eng, wir müssen hoffen und abwarten.

Warum die Schweden so sorglos mit ihrer historischen Vergangenheit umgehen ist nicht nachvollziehbar. Ein guter Freund meinte heute, in Deutschland sei dies unvorstellbar.

Wie geht es aus ? Wäre es eine deutsche Zwangsversteigerung, dann würde ein Komplettgebot vor den Einzelgeboten bevorzugt werden. Ob es in Schweden auch so ist, ist fraglich. In den Unterlagen des Insolvenzverwalters steht nichts davon.

Warten wir ab. Darin haben wir Übung…

Text: tom@saabblog.net

27 Gedanken zu „Bangen um das Saabmuseum Trollhättan

  • 16. Januar 2012 um 8:56 PM
    Permalink

    …sowas tut echt weh…

    Hoffen wir, dass das Komplettgebot vom Innovatum ausreicht und diese einzigartige Sammlung zusammen und weiterhin der Öffentlichkeit zugänglich bleibt!

  • 16. Januar 2012 um 9:01 PM
    Permalink

    Die Autos, waren toll, sind toll, und würden auch weiter toll werde, aber die Menschen die diese bauen und Menschen die dort wohnen, dass sind neue Seiten im Buch.

    Früher habe ich gesagt, wer Land und Leute wirklich kennenlernen möchte, der reist nicht im Touristikbus, sondern landet im Krankenhaus, bei der Polizei, im Gefängnis, in der Schule, in den Vororten usw. So ist es auch hier, wir lernen die tollsten Autobauer durch die kleine Hintertür kennen, was für ein Wahnsinn.

    “In Deutschland nicht vorstellbar” das ist die Aussage
    und Gegenaussage.

    Ich glaube langsam, nachdem ich langsam Land und Leute kennenlerne, meine geliebten Saabis verkaufe oder verschrotte. Einen fünften auf den ich Auge geworfen habe, lass ich vorläufig. Bin entäuscht

  • 16. Januar 2012 um 10:24 PM
    Permalink

    Ich hatte fast Tränen in den Augen bei der Betrachtung der Inventarliste.

  • 16. Januar 2012 um 10:36 PM
    Permalink

    Die Liste ist ja der Hammer. Es wird wirklich alles angeboten, was irgendwie Geschichte geschrieben hat oder auch nicht..womit wir beim Thema wären. Die 9-2, 9-6 und der größte Ausrutscher 9-7 Geschichte können sie meinetwegen verkaufen. Aber sie gehören eben auch dazu, hat auch einen schönen Vergleich..guck mal hier: Echter Saab und da GM gewollter Saab…mhh.. 😉
    Aber dieser Fehltritt auf Seite 86. Was soll denn das? Warum hat das Museum denn einen Cadillac dastehen? Bin ich nicht auf dem Laufenden, hatte Saab auch an dem BLS Aktien bzw. wurden ihnen Aktien reingelegt? Mysterious. Auf jeden Fall gab mir die Galle hoch, als ich den sah’!

    • 16. Januar 2012 um 10:57 PM
      Permalink

      Dude,
      soweit ich weiß wurde das Modell durch Saab entwickelt. Wenn man dieses Auto genauer betrachtet sind große Teile des Innenraumes (bis auf den oberen Teil des Armaturenbrettes) und auch außen, ein SAAB 9-3. Am besten sieht man dies beim Kombi. Leider wurde dieser Flop zu den SAAB Verlusten gerechnet, so meine Info.

      PS: Ich verstehe die Schweden nicht mehr. Sie galten mir sehr lange als Vorbild. So geht man nicht mit seiner Geschichte um. Aber vielleicht passiert ja das immer noch ausstehende Wunder.

    • 16. Januar 2012 um 11:00 PM
      Permalink

      Der Cadillac BLS ist ein schlecht geschminkter SAAB 9-3. GM hatte SAAB zur Entwicklung dieses Modells (Sedan und Kombi) verpflichtet. Nachdem Flop blieb SAAB erwartungsgemäß auf den Kosten dieses unnötigen Abenteuers sitzen. Die auch daraus resultierende mangelnde Rentabilität hat GM dann anschließend bemängelt und …. wir wissen wie die Geschichte weitergeht.

    • 17. Januar 2012 um 10:35 AM
      Permalink

      Hallo Dude, der Cadillac BLS basiert komplett auf dem Saab 9-3 II. Er lief von 2007 bis
      Mitte 2009 in Trollhättan von den Saab-Bändern. Das Auto sollte vornehmlich in Europa
      verkauft werden, wurde aber ein urgewaltiger Flop! Bis zum Produktionsende wurden lediglich rund 7.300 Exemplare gefertigt. Eigentlich schade, denn dieses Auto war eigentlich recht gut.
      Mit freundlichem Gruß

  • 16. Januar 2012 um 10:54 PM
    Permalink

    Das SAAB am Abgrund steht und vielleicht untergehen wird, habe ich inzwischen weitestgehend verdaut…wenn ich auch noch Hoffnung habe.

    Das nun diese unsägliche Liste des Museums und damit ein Ausverkauf des selbigen existiert, ist ein nicht zu verdauender Tiefschlag. Sollte es tatsächlich dazu kommen, dass das Museum zerschlagen wird, ist mein Enthusiasmus für unsere kleine feine schwedische Alternative am Ende.

    Ich möchte nie wieder von VM hören, wie er behauptet die aktuelle Lage von SAAB sei “so unnötig”. VM und das gesamte Managementteam hat es versäumt, die in den letzten Jahren viel beschworene Vergangenheit von SAAB im Falle eines Konkurses vor dem Zugriff der Gläubiger zu schützen.

    Ohne die Vergangenheit in Form des SAAB Museums wird es für SAAB keine Zukunft geben.

    Jeder Konzern mit Interesse an SAAB kann nun mit überschaubarem Aufwand die Herzen der weltweiten SAAB-Enthusiasten gewinnen….(habt ihr das gehört in China, in der Türkei, in Canada, in Indien, in Wolfsburg, in München oder notfalls auch in Detroit?)

  • 16. Januar 2012 um 11:40 PM
    Permalink

    Habe dieses “Schmierpapier” gerade angeschaut
    – es ist einfach nur eine SCHANDE !!!!!

  • 16. Januar 2012 um 11:40 PM
    Permalink

    Das kann doch alles nicht war sein…

    GM und SAAB hin und her…doch das sie es gar nicht verstehen mit den Fan´s und Fahrern in Frieden zu kommen verstehe ich nicht!

    Kann mich F-RU nur anschließen… es wird ja echt langsam peinlich SAAB zu fahren!!!

    So leit es mir tun mag, doch wenn das über die Bühne geht und diese verschlafenen Deppen da oben (sorry) es wirklich verkaufen mach ich die SAAB Zeichen an meiner Saabine ab und benenne es um!!!

    Ein neuer SAAB kommt mir dann zu 100% nicht unter den Hintern…dann wirds was aus Frankreich… AVANTIME … sehr schön anders und genau so selten wie ein SAAB… aber die stehen wenigstens zu ihrer Marke und Geschichte…

    Das aller Letzte….

    Sorry Tom…Du weißt das ich ne kleine SAABmeise habe, doch das ist zu viel!

    • 16. Januar 2012 um 11:48 PM
      Permalink

      Hi, Alex
      was macht die Saab-Gemeinde der letzten Ausfahrt ?
      Maile mal – Du hast meine Karte.

    • 17. Januar 2012 um 9:29 AM
      Permalink

      Alex, Tom macht dann für Dich einen AVANTIME Blog…

      • 17. Januar 2012 um 10:10 AM
        Permalink

        das wird wohl dann der beste Blog den RENAULT je hatte!!!

        Hab mir auch gerade die Liste durch geschaut…. also wenn das verstreut in irgendwelche Garagen verstreuen und nicht zum Kulturerbe machen…dann Gute Nacht!!!

        • 17. Januar 2012 um 10:29 AM
          Permalink

          Hallo Alex ! Muss ich dann Avantime fahren ?

          • 17. Januar 2012 um 10:35 AM
            Permalink

            Hey Tom…
            …wäre eine Alternative! 🙂 Oder TATRA 613 🙂

          • 17. Januar 2012 um 10:45 AM
            Permalink

            Wenn schon Wahnsinn, dann Tatra… 🙂

  • 16. Januar 2012 um 11:51 PM
    Permalink

    Wir sind nur noch etwas im Facebook aktiv…leider, doch der Sommer kommt…:-)
    …ob ich da noch SAAB fahre… das wird sich zeigen… 😉

    oh ja …die Karte… 😉

  • 17. Januar 2012 um 10:01 AM
    Permalink

    Leute! die Autos können nix dafür und die Verwalter auch nicht! könne wir was tun? einen Museumssaab kaufen und in Schweden lassen?

  • 17. Januar 2012 um 11:59 AM
    Permalink

    Hallo

    Ich habe heute den neuen Chevrolet Capitva gesehen. Ich wünsche mir es wäre ein Saab 9-4x :_(

  • 17. Januar 2012 um 12:51 PM
    Permalink

    Ja Leute, es ist traurig. Aber warum hier einige so durchdrehen kann ich beim besten Willen nicht verstehen…

  • 17. Januar 2012 um 3:58 PM
    Permalink

    Ich frage mich, warum ein neuer Investor nicht ggf. auch gerne das Museum hätte, wenn er SAAB weiterführt. Wäre doch ein schönes Gimmick.

    Und dann frage ich mich wieder mal, warum der schwedische Staat mal wieder nichts tut. Aber vermutlich kommen dann nach dem stückweisen Ausverkauf wieder zwei Ministerinnen aus Stockholm, um ihre Solidarität zu bekunden.

    Und was ich mich auch frage: warum kauft VM nicht das Museum. Wenn er schon SAAB nicht retten konnte, warum verewigt er sich dann nicht auf diese Weise.

    • 17. Januar 2012 um 4:07 PM
      Permalink

      Von welchem Geld ? VM hat keins… Nur Visionen, davon hatten wir genug 🙁

  • 17. Januar 2012 um 7:07 PM
    Permalink

    Der Link zur Fahrzeugliste funktioniert nicht!?

  • 17. Januar 2012 um 7:15 PM
    Permalink

    …sei froh Dirk… Dir wird echt schlecht!!!!

    bei mir ging er…LEIDER! vorallem die ganzen Prototypen… AERO X ein WAHNSINN!!!!!

  • 17. Januar 2012 um 7:48 PM
    Permalink

    Hallo Zusammen
    ich hätte da eine Idee!
    Weltweit gibt es Solidarität für Saab und Tom hat uns über all die letzten Monaten so gut auf dem Laufenden gehalten, dass dies vermutlich eine Chance für alle wäre, um das Museum zu retten!
    Wir gründen einen Saab Museums-Club!
    Dafür brauchten wir auf die schnelle, ein Saab Museums-Club Konto und dies vielleicht unter der Schirmherrschaft von Tom oder vielleicht besteht ja noch das Rescue Saab-Team (man bedenke der Frist)!
    Bei der letzten Weltweiten Aktion registrierten sich über 20’000 Saab-Freunde und Clubs!
    Club-Beitrag pro Jahr Euro 100.– / dies sollte reichen für den Erhalt?
    Und wenn Tom vielleicht so nett wäre und dies in die Wege leiten würde, dann hätten wir das Problem doch gelöst!
    Keiner möchte dass diese Fahrzeuge in alle Himmelsrichtungen verschwinden und für uns Normal-Sterblichen, unerreichbar werden!
    Keiner hat uns (im deutschsprachigen Raum) so gut durch diese schlimme Zeit geführt wie Tom!
    Was denkt Ihr (Weltweit)?
    Wir müssen handeln!

    • 17. Januar 2012 um 8:00 PM
      Permalink

      Danke für das Lob. Ein kurzes Update:

      Das Rescue Saab Team hat heute eine Mail an Paul Akerlund, Peter Backstrom und Tore Helmersson geschrieben. Darin wurde Hilfe aus Deutschland angeboten. Gemeinsam mit dem Mobilforum Dresden, dem Blog von Dirk Krinelke und mit unserem Blog wäre man bereit alles zu tun was geht. Eine Reaktion gibt es noch nicht.

      Das nur als kurzes Update und ein ganz herzliches Dankeschön von mir an Michael Hesse vom Mobilforum der scheinbar Energie ohne Ende hat…

      Soweit der aktuelle Status

  • 17. Januar 2012 um 8:07 PM
    Permalink

    …die Jungs aus Dresden sind echt der Hammer…

    geht los…bin dabei…

Kommentare sind geschlossen.

ArabicDutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanishSwedish