SAAB Wochenende: Der Saab-Greif und Saab Hinterlassenschaft

In Schweden scheint sich eine Auflösung des Saab Dramas anzubahnen, das berichten mehrere Quellen. Aber heute ist Sonntag und ich spare mir den Wirtschaftsteil für Montag. Lieber mal über unser Saab-Hobby sprechen… vielmehr über unser Saab 9000 Projekt, den Saab Greif und die Saab Farbe „Lightning Blue“. Und eine kleine Zwischenmeldung zum Saab Fotowettbewerb. Viele Saab Fahrer kommen jetzt aus dem Urlaub zurück, und die Mailbox ist voller toller Bilder für unseren „Sommer-Sonne-Saab“ Fotowettbewerb. Die Einsendungen übertreffen jede Erwartung, und die Jury wird es sehr, sehr schwer haben. Die neuesten Saab Bilder kommen im Laufe der Woche auf dem Blog.

Brauerei Krönleins aus Halmstad „Skane Guld“

Der Saab-Greif

Ein Thema der letzten Tage war die Nutzung des legendären Greifs für die möglichen neuen Eigentümer. Nachdem sich der Vogel als ein historisches Wappentier geoutet hat, wird es nicht schwer sein, diesen Greif in abgewandelter Form auf einem neuen Produkt zu plazieren. Sogar mit der Farbkombination wird es vom Schutz her nicht allzu weit her sein. Die Brauerei Krönleins aus Halmstad verkauft ihr „Skane Guld“ in der traditionellen Farbgebung. Also den Vogel einfach zurück in die etwas traditionellere Form und schon ist alles möglich. Danke an Michael für das Foto!

Saab Farbe „Lightning Blue“

Bleiben wir in Schweden und bei Traditionen. Playsam ist ein langjähriger Lieferant der Saab Automobile AB, und für unsere Kultmarke hat man nicht nur Schlüsselanhänger und Roadster, sonder auch diverse Xtreamliner produziert. Viele dieser Produkte werden nicht mehr nachgefertigt – der Prototyp des Ur-Saab ist gar nicht mehr verfügbar – da der Auftraggeber verschwunden ist.

Ab und zu tauchen aber bei Playsam Saab-Produkte auf, die uns bisher unbekannt waren. In einer sehr traditionellen Saab Farbe, Lightning Blue genannt, wurden bei Saab besonders sportliche Typen lackiert. Der Saab 9-3 Viggen trug als erstes Modell diese Farbe, bei den 9-5 und 9-3 Aero Typen war der Farbton optional bestellbar.

Nur 300 Stück hergestellt: Streamliner Lightning Blue

Was ich bisher nicht wusste: Playsam hatte für Saab neben dem Xtreamliner in Lightning Blue  auch einen Streamliner in der gleichen Sonderfarbe produziert. Dieser Typ kam niemals zur Auslieferung, vermutlich durch die tragischen Ereignisse in Trollhättan. Die 300 hergestellten Streamliner, mehr wird es nicht geben, wurden jetzt Sammlern angeboten, und wir haben für unsere Leser Einige gesichert.

In Kürze wird der Streamliner in unser Saab-Fan-Shop zu finden sein. Der Shop wird im Laufe des Monats umziehen und dann mit erheblich mehr Saab Fan Artikeln und einem komfortablen Bestellsystem sein Relaunch erleben.

Saab 9000 Projekt

Das gemeinsame Saab 9000 Projekt mit Freund Joachim geht langsam weiter. Nachdem ich die Aufarbeitung der Leder Innenausstattung übernommen hatte, wurden zuerst die Vordersitze restauriert. Bis auf einen kleinen Riss und ein fieses Brandloch war es kein Problem, und die hinteren Sitze, so dachte ich in meiner Naivität, würden noch leichter gehen. Was ich nicht bedacht hatte war, dass einer der Vorbesitzer Modellbauer war. Klebstoffreste auf dem edlen Leder, Farbe, und eine Art vertropfte Säure machten die Restaurierung schwer. Von einigen Rissen nicht zu reden.

Saab 9000 Lederausstattung – fertig für den Einbau

Mit viel Gefühl, noch mehr Zeitaufwand und mit Hilfe des Lederzentrums wurden die Hürden genommen. Löcher geflickt, mit Flüssigleder gefüllt, mit feinem Schmirgelpapier angepasst, nachgetönt, versiegelt…eben das volle Programm ! Das Leder sieht jetzt gut und gepflegt mit einer schönen Patina aus. Was ich daraus gelernt habe?

Leder aufzuarbeiten ist auch in verwohnten Innenräumen mit kleinem Budget möglich. An unserem Saab 9000 konnte man sehen, dass geschätzt 5 Jahre ohne jede Pflege und nachvollziehbare Parkgewohnheiten nicht zwangsläufig das Ende sein müssen. So wurde der 9000 scheinbar mit der Beifahrerseite in Richtung Süden abgestellt. Denn das Leder dieser Seite war hart und sehr trocken. Mit viel Geduld, Feingefühl und Tipps erfahrener Fachleute ist aber fast alles machbar. Die Kosten an Material sind überschaubar. Die Lederfarbe und das Flüssigleder mischte das Lederzentrum nach Vorgabe individuell, und wenn wir alle verbrauchten Materialien zusammen rechnen, dann liegt die Operation Innenraum bei unter 100,00 €.

Keine Angst also vor Restaurationen an Saab Typen mit hohen Kilometerständen. Und wenn gar nichts mehr geht, dann gibt es nette Leute, die zufällig noch eine gute Innenausstattung verfügbar haben oder als letzte Hilfe den Sattler um die Ecke.

Fertig ist der Saab 9000 noch lange nicht. Im Winter werden einige Karosseriearbeiten gemacht. Schön, dass wir ab November eine Halle für unsere Saabs haben.

Text: tom@saabblog.net

Bilder: saabblog.net, Saab Automobile AB (1)

4 Gedanken zu „SAAB Wochenende: Der Saab-Greif und Saab Hinterlassenschaft

  • Der Viggen war und ist das einzige Modell, welches in der Farbe „Lightning Blue“ bei uns „Stahlblau“ verfügbar war. Das Helblau, was dann für die „normalen“ 9-3 und 9-5 Typen kam, war die Farbe „Kosmosblau“.

  • Diese Farbe fand ich schon immer genial, toller Blau Ton.

  • Moin Tom!

    Als 9000er-LPG-Fahrer bin ich da ja mal gespannt, was euer 9000er-Projekt beinhaltet.

    Grüße

    PS
    Der Greif ist mir herzlich egal, träume ohnehin schon von einem neuen Logo mit Flugzeug drin (ähnlich wie beim Saab 96). Würde schön in voller Breite in den Grill passen und auch auf die Heckklappe. Runde Logos kann ja jeder 😉

  • Bei jedem anderen Bieter hätte ich heute gerne eine Flasche Skane Gold aufgemacht, aber so belasse ich es lieber bei einem symbolischen leeren Glas.

Kommentare sind geschlossen.