SAAB Tag: Unterstützer für das Saab Museum und Abendlektüre

In Trolhättan tut sich was ! Das Werksgelände wurde von NEVS dem Hemfosa Konsortium abgekauft – so wie es angekündigt war. Damit sind die neuen Eigentümer Herr auf dem Gelände, und alles spricht für die Ernsthaftigkeit einer langfristigen Investition. Auch wenn wir uns schon wieder in Wartestellung befinden, unsere Situation hat sich verbessert.

Ebenfalls verbessern wird sich die Lage des Saab Museums in Trollhättan. Am Dienstag nächster Woche findet im Museum die Gründungsveranstaltung der Unterstützer-Organisation statt. Grund genug, ein Ticket zu buchen und in den Flieger nach Göteborg zu steigen. Für mich zwei Tage Schweden, für die Leser zwei Tage ohne Blog !

Abendlektüre Part I:

Saab ist in der Presse. Mal wird die Weitsicht der Investoren gelobt, mal wird an dem Geschäftsmodell gezweifelt. Aber die Artikel sind nur die momentane Bestandsaufnahme, die neue Struktur des Unternehmens formiert sich erst. Mehr Details wird es im Laufe der nächsten Woche geben. Eine Saab-Geschichte der besonderen Art hat die “Auto-Motor-Sport” verfasst. Nachdem man über Jahre für die Marke aus Trollhättan nur ätzende Kommentare übrig hatte, begleitete man jetzt die Montage der letzten Saab 9-5 und Saab 9-3.

Für “Auto-Motor-Sport” Verhältnisse ein guter Artikel, und man fragt sich, woher plötzlich das Interesse an Saab kommt. Merken die Redakteure, dass es ohne die kleinen Autohersteller langweilig wird? Immer nur in der Ödnis großer Konzerne Testberichte schreiben zu müssen, kann so erfüllend nicht sein. Unsere Abendlektüre, geschrieben von der Auto-Motor-Sport über den letzten Saab.

Abendlektüre Part II:

Besser geschrieben und viel lesenswerter ist die Abendlektüre von Blogger-Legende Steven Wade. Seinen Stil, der uns über Jahre begleitete, vermisse ich immer noch. Er hat einen offenen Brief an Kai Johan Jiang geschrieben, den Hauptaktionär von NEVS. Für Saab 2.0 wäre es eine Bereicherung, ihn zukünftig wieder an Bord zu haben. Aber das sind Wunschgedanken, und bis dahin wird es noch ein langer Weg sein.

Allen Lesern und Saab-Fahrern ein schönes Wochenende. Keep on saabing and take care !

Text: tom@saabblog.net

 

 

 

7 Gedanken zu „SAAB Tag: Unterstützer für das Saab Museum und Abendlektüre

  • Ich find´s einen Wahnsinn, wie viel Zeit du in dieses Hobby investierst. Gerade nach diesem Artikel habe ich wieder festgestellt, wie wertvoll deine Arbeit ist, da ich von dir das wichtigste zusammengefasst bekomme und so interessante links anklicken kann. Nach diesem ganzen nervenaufreibenden Martahon der letzten Monate mit täglichem Besuch deines blogs (und anfänglich noch anderen), finde ich einfach keine Zeit mehr, mir ALLES immer durchzulesen (z.B. bei den Freunden von Saabsunited etc.). Daher umso mehr: Dank für deine tolle Arbeit.
    Ich bin gespannt wie es weitergeht. Auch ich habe gemischte Gefühle bei der ganzen Sache, aber wie so oft in anderen threads schon geschrieben, liegen wohl wirklich noch nicht alle Fakten auf dem Tisch, so dass ich mir noch kein abschließendes Urteil bilden kann. Ich bleibe weiter g******. Gruß, Tobias (der wieder aus der Alpenrepublik zurück ganz nah an seiner vertrauten Lieblings-Saab-Werkstatt lebt)

  • Schön Tom, ich finde der für 2 Tage in Schweden im Zentrum der Geschehenisse weilt, wird sehr sehr viel neus aus erster Hand erfahren. Warum sollen wir 2 Tage auf die Folter gespannt werden.
    Anderseits könnte es auch sein, dass angesichts ganz aktueller Neuigkeiten, Du nicht 2 Tage warten kannst um uns mitzuteilen. Gute Reise

  • Hi Tom,

    wenn du am Mittwoch mittags noch dort bist, sehen wir uns vielleicht 🙂

    Gruß Martin

  • Gute Reise , schöne Tage in Schweden und nur gute Nachrichten wünsche ich Dir .
    Und vielleicht kommt auch etwas mehr Licht in die Zukunft von Saab Automobile

  • Bring Beitrittsformulare mit 😉

  • Hej Tom;

    wir sind vor Ort. Wetter ist super!! Hotelzimmer reserviert!! Freuen uns auf Dienstag!!

    LG Mark

  • Vor einigen Tagen konnte man den Ausführungen von Bergqvist & Co. entnehmen, dass während des gesamten Verkaufsprozesses VM beratend zur Seite stand.

    Ich denke man kann davon ausgehen, dass auch aus dieser Richtung eindeutig zur Hinzunahme eines weiteren Autokonzerns geraten wurde – VM und ausschließlich Elektrofahrzeuge unter NEVS kann sich wohl keiner so richtig vorstellen.

    VM darf gerne auch mal ein paar Hinweise geben – ihm ist doch bekannt, dass die SAAB-Gemeinschaft endlich wissen möchte, ob man denn künftig auch “richtige” SAAB-Automobile erwerben kann.

Kommentare sind geschlossen.