SAAB News: Saab Verkauf diese Woche abgeschlossen (?)

Die örtliche Zeitung in Trollhättan gehört zu den seriösen und Saab-freundlichen Medien. Normalerweise ist man dort immer sehr gut informiert. Bereits dieser Woche könnte die Saab Automobile AB einen neuen Eigentümer  gefunden haben so schreibt man heute. Man wartet auf ein Statement der Administratoren das demnächst kommen soll.

Nach 5 Monaten hätte die Phase des Wartens damit ein Ende. Die Spannung steigt und die Frage ist nicht nur wer den Konzern kauft sondern auch ob der versprochene Komplettverkauf vollzogen wird. Welche Produkte plant der neue Eigentümer? Elektroautos, Hybrid – oder rollt der Saab 9-3 Griffin erneut von den Bändern? Die Zukunft ist spannend.

Ich bin diese Woche viel unterwegs und beruflich mit interessanten Projekten stark eingespannt. Denn nicht nur bei Saab ist es spannend. Die Artikel fallen daher etwas kürzer aus – Updates können sich verzögern. Aber wir bleiben dran.

Text: tom@saabblog.net

10 Gedanken zu „SAAB News: Saab Verkauf diese Woche abgeschlossen (?)

  • Das wäre mein Traum. Hier morgens beim Kaffee zu lesen daß SAAB gerettet ist. Dann ein paar Monate später auf meinem Lieblingsblog Reportagen über die neuesten SAABs. Hoffentlich wird es bald Wirklichkeit.

  • wird ja wohl auch endlich Zeit. Die Spannung kann glaube ich größer nicht mehr sein wer es den nun wird . Und es wird auch spannend bleiben was der neue Eigentümer dann mit Saab vor hat. 2 bis 3 oder auch 4 Jahre möchte ich meinen 9-3 SC sowieso noch fahren. Mal sehen ob`s dann gleich nahtlos mit einem neuen weitergehen kann.

    • ….dann müssten sich in der Zwischenzeit gaaanz viele Käufer für einen wie auch immer gearteten neuen Saab finden. Und, mit Verlaub, daran habe ich so meine nicht ganz unbegründeten Zweifel.

  • Die Nachrichten, die aktuell durch das Netz geistern, klingen in meinen Ohren nicht so toll.

    • Klingt eher nach den Chinesen/Japanern – und als ob die Inder nicht genug geboten hätten.

      Aber ich denke, abwarten ist das beste. In den vergangenen Monaten geisterten viele Käufer durch die Medien, die auch angeblich in der aussichtsreichsten Position lagen… und irgendwie fällt es mir sehr schwer zu glauben, daß NEVS in der kurzen Zeit bessere Strukturen etabliert und Konzepte entwickelt haben soll als Mahindra, oder Lotus/Youngman – die ebenfalls schon ausgeschieden sind. Und nichtzuletzt ist da noch die Hoffnung, daß die Administratoren sorgfältig wählen… und da macht es mehr Sinn, an ein etabliertes Unternehmen zu verkaufen, anstatt an ein frisch gegründetes Konsortium.

      • anscheinend ist ja auch noch ein bis jetzt noch nicht genannter Automobilkonzern an dem Konsortium beteiligt.Bei einem anderen Blog ist zu lesen ,das NEVS in Trollhättan eine Elektroversion eines japanischen Kleinwagens in Lizenz bauen möchte.Da ist doch zu vermuten das es sich bei dem noch nicht genannten Konsortiummitglied um einen japanischen Autokonzern handelt. Da kann ich mir dann schon vorstellen , das sich die Administratoren für ein ebenso wie Mahindra etabliertes Unternehmen entscheiden

      • Leute,

        denkt Ihr denn wirklich, dass dieser Riesenaufwand bezüglich Neugründung von NEVS betrieben worden wäre, wenn die Initiatoren nicht auch “grünes Licht” dafür bekämen?

        Dies wurde garantiert alles voher mit den Administratoren geregelt – nach meiner aktuellen Sicht
        der Dinge ist die ganze Sache nicht mal ungünstig für SAAB!

        Viele Grüße aus der Hansestadt Hamburg

        • ich denke auch das mit der Gründung von NEVS die Sache schon besiegelt war .Ob das nun gut oder eher doch ungünstig für Saab ist bleibt abzuwarten . Ist ja nicht allzuviel bekannt was NEVS den nun mit Saab vor hat.Für mich sind jedoch Elektroautos und Hybride allenfalls höchstens eine Ergänzung in der Produktpalette .Aber ich kann mich auch irren und in ein paar Jahren ist Saab die absolute weltbeste Topadresse für Hybridfahrzeuge , so wie Saab heute für seine Turbotechnik bekannt ist. Allerdings sollte der neue Besitzer auch zu der bisherigen Saabgeschichte stehen und auch Saab Parts mit übernehmen , was anscheinend bei NEVS nicht der Fall zu sein scheint

  • Pingback:

Kommentare sind geschlossen.