SAAB News: Konferenz der Saab Administratoren

Brightwell ist nicht mehr dabei. Damit haben alle richtig gelegen, die den Investor aus der Türkei nicht in der Endrunde gesehen haben. Die Frist für unverbindliche Angebote ist abgelaufen, jetzt geht es in die entscheidende Phase. Die Lage ist unübersichtlich und wer heute auf eine Sensation oder die erlösende Nachricht wartete, der wurde mal wieder enttäuscht.

In letzter Minute sind neue Bieter hinzu gekommen und es haben sich Bieterallianzen gefunden. Namen gibt es keine. Verschiedene Lösungskombinationen sind möglich, was die Sache nicht einfacher für uns macht. Durchblick ? Fehlanzeige ! Wer mit wem und warum ist pure Spekulation denn in der aktuellen Situation kommen keine verläßlichen News nach außen.

Alle gehen in Deckung, arbeiten hinter der Firewall. Nur Youngman sucht aktuell die Öffentlichkeit und bekräftigt das Interesse an Saab.

Wie geht es weiter? Die Administratoren, welchen von allen Parteien und auch von Saab Mitarbeitern, eine gute Arbeit bescheinigt wird, werden die vorliegenden Angebote innerhalb der nächsten Tage bewerten. Alle Angebote seien gut fundiert, ein konkretes Zeitfenster gibt es aber nicht.

Am „Runden Tisch“ finden Gespräche mit allen beteiligten Parteien statt, die Frage von Patenten und Markenrechten muss geklärt wurden. Einige der Investoren wollen weiter Autos mit dem Saab Greif produzieren, das war die Bestätigung der Saab Verwalter. Interessant die Zwischentöne. Im Umkehrschluß heißt das, dass andere Investoren sehr wohl produzieren wollen, aber keine Produkte mit dem Namen Saab.

Wozu eine Pressekonferenz, wenn doch (fast) nichts gesagt wird. Das ist die Frage. Die Administratoren streben eine komplette Lösung, das wird immer wieder gesagt und bestätigt. Auch wird den Anwälten ein professionelles und gutes Handeln bescheinigt. Aber wir möchten Taten und klare Signale sehen. Bis jetzt eine komplette Fehlanzeige.

Die Uhr läuft. Der Monat Februar ist fast vorbei. Dann bleiben nur noch 6 Wochen bis zum Ende des Konkursverfahrens. 6 Wochen durchhalten. Für die Mitarbeiter, Händler und für uns. Wir packen das. Wir bangen seit fast einem Jahr um unsere Marke. Die restlichen Wochen schaffen wir auch noch. Irgendwie.

Text: tom@saabblog.net

Ein Gedanke zu „SAAB News: Konferenz der Saab Administratoren

  • Auch wenn es schwer fällt.Zweimal dachten wir schon seit 2009, dass wir (Saab) es geschafft haben.Besser eine schwere Geburt als wieder eine Fehlgeburt.Auch ich bin optimistisch, dass es eine Komplettlösung geben wird mit der wir alle leben können.Wichtig ist die Lösung mit dem „Greif“.Durchhalten!

Kommentare sind geschlossen.