Saab Krise: Geld auf dem Weg ?

Update: 09:42

Die Informationen zur Saab Krise sind nach wie vor sehr wiedersprüchlich. Was wir sicher wissen, ist dass Gelder aus China auf dem Weg sind. Wie es sich gestern abgezeichnet hat, werden heute kleinere Summen erwartet. Im Laufe der nächsten 14 Tage soll dann mehr Geld von Saab Investor Youngman an Saab fließen.

Aktuell werden, je nach Quelle, ca. 3,5 Millionen € erwartet, ein Betrag von von gut 35 Millionen € soll in den nächsten 2 – 3 Woche fließen. Die Zahlen sind nicht bestätigt und noch spekulativ. Auch war bis heute um 9:00 Uhr noch kein Geldeingang festzustellen. Hoffentlich halten sich die Partner aus China an ihr Zahlungsversprechen, denn das Zeitfenster ist extrem eng.

Einen konkreten Zahlungsplan für zukünftige Geldflüsse wird Saab Automobile AB am Donnerstag in Vänersborg einreichen. Sämtliche Zahlungen sollen, so die Informationen aus Stockholm, nicht direkt auf Saab Konten sondern auf Treuhandkonten einer großen Kanzlei in Stockholm fließen. Stimmt das, dann nimmt Youngman Victor Muller in Zukunft an die ganz kurze Leine.

Kommen die Gelder wirklich, mittlerweile ist mein Glaube so erschüttert dass ich erst dann irgendetwas glaube wenn das Geld wirklich da ist, dann ist die akute Konkursgefahr gebannt. Zumindestens für die nächsten Stunden. Denn für die Gehälter reicht es nicht, die sollen Mittwoch oder Donnerstag mit der nächsten Tranche bezahlt werden.  Auch über die Steuerzahlungen kursieren unterschiedliche Meldungen. Klar ist nur, der schwedische Staat soll sein Geld bekommen. Vielleicht sogar direkt von Youngman. Die Chinesen haben midestens so gut Nerven wie Victor Muller, so scheint es. Jedenfalls ist der Kurs jetzt etwas klarer als am Montag.

Wir steuern auf eine Weiterführung der Rekonstruktion zu, der das Gericht in Vänersborg allerdings noch zustimmen muss. Die Verträge scheinen noch nicht reif für die letzte Unterschrift zu sein. Eine endgültige Lösung wäre das bessere Szenario gewesen.

Das Drama geht weiter. Leider, denn mittlerweile ist es entschieden zu viel Drama. Drama ist kontraproduktiv, seit Wochen geht es mit Saab mal wieder in die falsche Richtung. Die Marke erodiert.

Mehr News folgen. Wir versuchen ruhig und entspannt und sachlich zu bleiben. Bitte.

Text: tom@saabbblog.net

4 Gedanken zu „Saab Krise: Geld auf dem Weg ?

  • Wir haben ja gar keine andere Wahl als abzuwarten. Sehr schlimm ist es für die Belegschaft in Schweden. Ich hoffe doch, dass das Geld sofort für die Lohnzahlungen verwendet wird und nicht in eine heimliche “Kriegskasse” fliesst…..

  • Es ist unglaublich was man der Marke Saab hier antut! Vor allem aber auch den Mitarbeitern! Anstatt sich am Riemen zu reißen um endlich wieder gute Autos zu bauen, vergeudet man Tag für Tag für Machtspielchen. Den Herren am Verhandlungstisch sollte eigentlich die soziale Verantwortung der Mitarbeiter und deren Familien mal besser vor die Augen geführt werden! Denn genau diese Menschen waren es, die den Bossen von Saab auch ihren Lebensstandart gebracht haben. Es ist also allerhöchste Zeit, Verantwortung zu zeigen! Respekt gegenüber aber Youngman! Obwohl noch nichts sicher ist, ist er anscheinend der einzige, der hier Verantwortung zeigt! Ich hoffe dennoch auf ein gutes Ende, die Marke Saab mit seinen tollen Autos hätte es verdient!

  • also ich habe gestern auch Geld überwiesen! Habe meinen 2,3 Biopower Hirschen lassen 🙂 kann ich nur empfehlen. Und ´ne Original SAAB Kofferraummatte habe ich erstanden. Wird ja jetzt schmutzig draussen…
    alles wird gut

Kommentare sind geschlossen.