Saab Verhandlungen Stockholm – Update

Das Saab Wochenende wird nicht langweilig, das ist klar. Die Lage ist sehr ernst, aber es kommen über gute Freunde etwas positivere Signale. Ziemlich sicher, so wird berichtet, wird der Anteil von Youngman an der Saab Automobile AB weniger hoch ausfallen, als von den Chinesen gewünscht.

Quellen berichten von unter 20 %, was die Auflagen von GM erfüllen würde. Auch ist unklar, ob Pang Da, der große Autohändler, weiterhin mit im Boot sein wird. Es kann sein, dass Pang Da in Zukunft nur die Distribution in China übernimmt, ohne Anteile an Saab zu halten.

Das würde folgendes bedeuten. Ein neuer, noch nicht öffentlich genannter Partner der nicht aus China kommt, tritt ein und spielt eine wichtige Rolle. Auch könnte ein gewisser Anteil bei Victor Muller oder SWAN bleiben. Oder sonst irgendeiner Firma, die Muller nahestehend ist. Diese Details wollte man mir noch nicht verraten.

Die Informationen sind weitgehend deckungsgleich mit einigen Artikeln der schwedischen Presse und mit einigen Andeutungen die mir in den letzten Tagen gemacht wurden. Saab Fan und Blog Leser Marcus kann sich freuen, denn die jüngste Entwicklung trägt mehr die Handschrift von Muller als von Lofalk. 😉

Spaß beiseite, auf jeden Fall sind die Signale deutlich freundlicher, als noch vor 24 Stunden. Das ist gut für Saab, für die Mitarbeiter und uns alle. Wie immer, wir warten auf GM.

Updates folgen, wenn sich etwas in Stockholm bewegt.

Text: tom@saabblog.net

Ein Gedanke zu „Saab Verhandlungen Stockholm – Update

  • …wär nun interessant wer der 3te ist … we will see

Kommentare sind geschlossen.