Spyker Verkauf sicher und Ruhe bei Saab

Der Verkauf von Spyker an den US Investor North Street von Alex Mascioli soll sicher sein und zum 1. Dezember abgeschlossen werden. Bislang war es eine nicht verbindliche Absichtserklärung. North Street zahlt 300 Millionen schwedischer Kronen und hat ambitionierte Pläne mit dem Sportwagenbauer.

Der jährliche Output soll pro Jahr um 20 % steigen, was für das Jahr 2012 eine Anzahl von 50 produzierten Sportwagen entspräche. Auch soll Victor Muller, der nach Alex Masciolis einen guten Job macht, als Spyker Chef an Bord bleiben. Eine irgendwie merkwürdige Sache und die erlaubte Frage ob Muller seinen Abgang bei Saab plant. Die Erlöse aus dem Verkauf kommen, wie schon einmal erwähnt, nicht in die Saab Tasche sondern tilgen ein Darlehen von Swedish Automobile. Darlehensgeber ist Muller.

Der Hedge Fond von Mascioli hat, so heute in einem Interview bei DI zu lesen, keine Verbindung zu Antonov. Mascioli sagte, er habe Antonov “weder getroffen, noch mit ihm gesprochen, noch ein Geschäft mit ihm gemacht”.

Übrigens bloggt Mascioli über Supersportwagen oder zumindestens über Autohersteller die Autos bauen. Hmm. Damit ist Mascioli zumindest in dieser Beziehung cleverer als ich, denn er testet reele Autos und schreibt nicht nur über die Möglichkeiten die da wären, würde man…

Womit wir einmal mehr bei unserer Marke sind, um die es sehr still heute ist. Keine Schlagzeilen, keine Gerüchte, was auch mal ganz entspannend ist.

Wer trotzdem etwas über die Schweden lesen möchte, dem sei die aktuelle Printausgabe der Auto Classic empfohlen. Dort hat man eine Liste der 300 besten Kombiklassiker zusammengestellt, dabei findet natürlich der wunderbare Saab 95 Erwähnung. Als Highlight gibt es einen Artikel über den Saab 99, der qualitativ gut geraten ist. Man reibt sich verwundert die Augen, denn oft wird über klassische Saab nur halbwahres berichtet.

Des Rätsels Lösung: Mitglieder des “1. Deutschen Saab Clubs” waren beratend tätig und haben ihr Wissen beigesteuert.

Viel Spaß beim Lesen. Keep on Saabing.

Text: tom@saabblog.net

2 thoughts on “Spyker Verkauf sicher und Ruhe bei Saab

  • was geschieht mit disen 300 mio ? wandern die in VM Tasche ? die werden doch bestimmt nicht an Saab weitergeleitet !

  • Hmmm … der Muller ist mir ja irgendwie etwas “suspekt”.
    Was ist das denn schon wieder für ein Deal?

    Naja, wenigstens schein heute mal ein Tag vorbei zu gehen, an dem man nichts schlechtes über Saab direkt lesen muss!
    Das ist doch auch mal gut!

    Obwohl …. man hat sich schon so dran gewöhnt an die tägliche “kleine Klatsche” … ;-( 😉

Kommentare sind geschlossen.