Saab Inside Nr. 11 ist da!

Letzte Woche ging die gedruckte Auflage von Saab Inside Nr. 11 in den Versand. Mittlerweile sollten die Werkstätten und Service Centren in Deutschland, der Schweiz und Österreich versorgt sein. Und für Saab Fahrer gibt es einen zusätzlichen Grund,  den nächsten Stützpunkt anzusteuern.

Saab Inside Nummer 11 ist da!
Saab Inside Nr. 11 ist da!

Denn mit der Saab Inside kam als Beilage auch das aktualisierte Verzeichnis der Saab Werkstätten in Lichtenstein, Deutschland und den Alpenländern. Im praktischen, handlichen Format der passende Begleiter,  der in jedem Handschuhfach Platz findet. Nach Postleitzahlen geordnet findet man schnell den richtigen Partner, falls es mal ein Malheur mit dem schwedischen Auto geben sollte.

Überraschend: Auf einer Landkarte sieht man die Verteilung der Orio Partner. Abgesehen von einem nördlichen Postleitzahlen-Bereich ist die Werkstätten-Dichte immer noch hoch. Höher jedenfalls, als bei anderen Exotenmarken, die immer noch Fahrzeuge produzieren.

Saab Inside Nr. 11 gibt es bei den Werkstätten

Die Ausgabe Nr. 11 der Saab Inside ist ein Zeichen, wohin sich zukünftig das Kundenmagazin der Orio Deutschland GmbH entwickeln wird. Offensive Unterstützung für die Service Stützpunkte, die jeden Rückenwind brauchen können. Den Anfang machte mit der jetzigen Ausgabe die Porträts von drei Partnern, weitere werden in Heft 12 folgen. Ausserdem ist das Heft zu 100% Saab pur und soll es auch in Zukunft bleiben. Andere Aktivitäten der Orio AB werden, so habe ich es zumindest gehört, in Zukunft nicht mehr in dem Magazin zu finden sein.

Ausgabe Nr. 11 ist in meinen Augen das bisher stimmigste Heft. Durch die große, von der Orio Deutschland subventionierte Auflage, ist die gedruckte Variante jedem Freund der Marke zugänglich. Einige Leser, leider nicht alle, haben vielleicht ausserdem Post bekommen, oder erhalten sie noch. In der ersten Direktmailing seit langer Zeit werden sie zum Werkstattbesuch eingeladen – um sich die Druckversion der Saab Inside abzuholen.

Schön wäre, wenn sie ausserdem eine Inspektion, Durchsicht, oder den anstehenden Räderwechsel machen lassen würden. Denn das Saab Werkstattnetz braucht unsere Solidarität, wenn wir auch in Zukunft weiterhin mit einem Auto aus Trollhättan fahren wollen.

Wer noch weitere Gründe benötigt,  um beim nächsten Saab/Orio Stützpunkt vorbeizuschauen, der findet handfeste Fakten dafür in meinem nächsten Artikel. Bleibt gespannt!

14 Gedanken zu „Saab Inside Nr. 11 ist da!

  • Schade…. Ich war gestern in Frankfurt, da meine Check Engine Anzeige an war. Da lag das Heft wohl leider noch nicht vor.

    Antwort
  • Letzte Woche war mein gerade erworbener „neuer“ Zweit-Saab zu Inspektion, Durchsicht, Räderwechsel und ein paar kleineren Reparaturen bei „meinem“ einen Saab-Orio-Partner, heute bei dem anderen und Saab-Spezialisten im Norden, um noch ein paar Extrawünsche von mir nachzurüsten. Zwei Hefte Saab Inside wurden schon gesichert! 🙂 In ein paar Wochen ist dann das Cabrio mit Räderwechsel, Aufbereitung, Service und noch ein paar schönen „Verfeinerungen“ dran. An meine Saabs kommen hier – in HH und SH – nur diese beiden Saab-Partner und ich habe bisher nur allerbeste Erfahrungen gemacht. Supernett, engagiert, kompetent und preiswert!

    Ich frage mich, wo im Norden die dünne Werkstatt-Dichte sein soll? Im äußersten Nord-Westen oder -Osten vielleicht? In HH und SH ist nach meinem Eindruck nach wie vor eher eine Hochburg zu verorten. Na, das werde ich nachher in der Beilage rausfinden. Sehr schön, dass auf dem Heft der SC in dem schönen Saphirblau-metallic abgebildet ist (international: fusion blue). Für mein 2007 als Neuwagen bestelltes Cabrio hatte ich mir diese Farbe ausgesucht – es war einfach wunderschön, mit blauem Verdeck! Und, jedenfalls als Cabrio, extrem selten. Diese Farbe wurde dann ja in D, dem Land der farbenfrohen Schwarz- und Silber-Freunde 🙁 , leider auch bald eingestellt.

    Euch allen gute Fahrt und viele angenehme und erfolgreiche Besuche bei den Saab-Partnern!

    Antwort
  • Beim Freundlichen abgeholt! Tolles Heft, vielen Dank 🙂

    Antwort
  • Bin schon gespannt, muss eh den Combi vom Service in Himberg abholen

    Antwort
  • Das Heft ist sehr interessant und gut gemacht! Die beiden Werkstattheftchen sind schon rausgetrennt und liegen in den Handschuhfächern meiner beiden schönen Schwestern! 🙂 Und, wie schon gedacht, liegt der „weiße Fleck“ im Nord-Osten (M-V und BRB). Mit Ausnahme von Berlin, Rostock (dem netten Team von H&B) und Rügen ist da leider kein Freundlicher zu finden.

    Absolut beeindruckend finde ich hingegen die Werkstattdichte in der Schweiz!! Spricht für eine ebenfalls hohe Saab-Dichte und -Treue. Ein Hoch auf die Eidgenossen! 🙂 Wir wollten sowieso dieses oder nächstes Jahr auf dem Weg nach Südfrankreich einige Tage Familienbesuch in der frz. Schweiz am Genfer See einplanen – und können dann natürlich auch gleich günstig E85 in F tanken. Bei Agrola in der deutschen Schweiz soll es das ja auch noch geben. Stimmt das? Und wie ist in etwa der aktuelle Preis? Wäre super, wenn einer der zahlreichen Schweizer Leser dazu eine kleine Info für mich hätte. Vielen Dank im Voraus! 🙂

    Antwort
    • Würde man die Schweiz flach ausrollen wäre sie doppelt so groß und die Werkstattdichte halbiert 😉

      Im Vergleich mit dem flachen MV oder BRB aber trotzdem paradiesisch. Diese Verbindung Schweiz und SAAB fasziniert mich. Homologierte Tuningteile und Software-Upgrades/Leistungssteigerungen auch für Neuwagen unter Beibehaltung der vollen SAAB-Garantie kamen nicht etwa von den Schweden selbst (etwa Maptun), sondern aus den Bergen (Hirsch) …

      Über diese Kooperation und Verbindung weiß ich leider wenig. Wann genau etabliert ?
      Und wie und warum fanden Eidgenossen und Trolle überhaupt so derart eng zusammen ? ?
      Mit welchen Modellen fing es an und was haben diese nach dem Schweizer Eingriff im Vergleich zum Original geleistet ? ? ?

      Diese Geschichte ist Teil der SAAB-Historie und ich würde sie gierig verschlingen und mindestens dreimal lesen …

      Antwort
      • DIE SCHWEIZER LIEBE ZU SAAB und Hirsch

        Ja, eine sehr schöne Idee, würde mich auch interessieren! Was meint der Blogger zu solch einem Thema? 🙂 Und stimmt, man muss natürlich die verlängerten Anfahrtswege den Berg rauf und wieder runter zu den jeweiligen Freundlichen mit berücksichtigen … 😉

        Hat vielleicht auch noch einer der freundlichen Eidgenossen eine Info für mich zu E 85 bei Agrola (s.o.)? Das würde mich SEHR freuen! 🙂

        Antwort
        • Vielleicht kommt das Rotwild ja auch selbst auf die Idee, die eigene Geschichte mal aufzuarbeiten, online zu publizieren und Blog und Presse Material und Infos zur Verfügung zu stellen?

          Es muss und kann ja nicht immer alles der Blog machen …

          Und vielleicht haben die Hirsche bei der Gelegenheit ja noch andere (gute) Nachrichten für SAAB-Fahrer?
          Vielleicht haben sie sich etwas für die Zukunft überlegt, damit das Geschäftsmodell SAAB noch lange hält?
          Wäre es so, wären sie gut beraten, das auch aktiv zu kommunizieren …

          Antwort
          • Hirsch verdient sein Geld schon lange mit anderen Marken. Hält aber Saab die Treue, und liefert auch Leistungsteigerung für ältere Fahrzeuge die schon länger nicht mehr auf der Liste stehen. Wenn ihr Zustand gut ist!
            Die Geschichte von Hirsch Performance mag schreiben wer näher dran ist, ich sicher nicht.

          • Das Geld mit den anderen Marken wird dann wohl B to B verdient?

            Quasi geheim und unter dem Radar der Öffentlichkeit? Auf der angestammten Webseite ist jedenfalls noch immer alles SAAB und ich wundere mich seit Jahren, wie das funktioniert. Insofern Dank für die AW und Info von vorhin …

            P.S.
            Es ist lobenswert, dass man SAAB trotzdem noch die Treue hält.

          • Nein. In der Schweiz recht öffenlich. Etwas googeln hilft, bitte nach „Hirsch Ruckstuhl“ oder „Kloten“. Dann kommen nette Marken aus Schwaben und Italien.

          • Hirsch hat einen riesiges Mercedes Zentrum und Lamborghini. Früher auch mal Volvo. Aber ich glaube jetzt nicht mehr.

          • @ Franken Troll & Tom.

            vielen Dank für die Hinweise. Bin jetzt schlauer. Aber auch ein wenig ernüchtert …
            Muss ich wohl auch nicht näher ausführen. Aber schön, dass Hirsch uns am Rande des eigenen und neuer Geschäftsfelder noch immer verbunden bleibt. Immerhin!

    • Habe das Heft auch gerade jetzt geholt, es gibt tatsächlich gott sei Dank noch viele Orio Partner, aber wie viele nehmen Saab noch ernst und leben für Saab? In Österreich stehen auch noch einige Orio Partner, aber in Ostösterreich ist Himberg der beste, kennt sich am besten aus und lebt und liebt Saab. Bei den anderen ist Saab nur noch ein Randprodkut, da wird einem eher ein eingeredet ein anderes Auto zu kaufen

      Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.