Yes ! Gericht sagt „Ja“ zur Rekonstruktion

Die Nervosität war den Saab Mitarbeitern heute anzumerken, das berichtete ein guter Freund aus Trollhättan, der uns seit Monaten mit Nachrichten versorgt. Der Freund ist ganz nahe dran und er konnte die Anspannung heute, wie er sagt „mit den Händen greifen“. Denn das Schicksal des kleinen, schwedischen Autoherstellers hängt von von der Entscheidung des Berufungsgerichts in Göteborg ab.

Heute kam um kurz nach 13:00 die erlösende Nachricht und das ersehnte O.K. aus der Volvo Stadt. Saab bekommt eine zweite Chance und kann sich unter dem Schutz des schwedischen Staates und mit Staatsgeldern neu organisieren. Die schwedische Wirtschaftsministerin sieht darin kein Problem, denn auch nach der vorherigen Rekonstruktionsphase, noch im GM Besitz,  wurden die staatlichen Gelder von Saab zurückbezahlt.

Damit ist auch der von Saab vorgelegte Geschäftsplan, der den Aut0hersteller schon bei geringen Stückzahlen profitabel machen soll, akzeptiert. Der vom Gericht bestellte Administrator wird nun innerhalb der nächsten 21 Tage die Saab Gläubiger zu Gesprächen einladen. Das primäre Ziel ist die kurzfristige Neuaufnahme der Autoproduktion in Trollhättan, welches der Administrator gemeinsam mit dem Saab Management anstreben wird.

Saab gewinnt wertvolle Zeit durch die Phase der Rekonstruktion. Denn Saab ist nahe dran an den Investorengeldern von Pang Da und Lotus Youngman. Der intern genannte Termin von Saab ist der 14. Oktober. Die Mehrheitsübernahme durch diese Partner wird langfristig die Zukunft in Schweden sichern, gleichzeitig aber auch neue Märkte erschließen.

Die Mitarbeiter von Saab bekommen nun sehr schnell, innerhalb von 3 – 5 Tagen, ihr Geld durch die staatliche Lohngarantie.

Ist es heute ein guter Tag für Saab ? Ich denke ja, denn die Zeit der Unsicherheit hat ein Ende gefunden und es ist erstmals seit Monaten das berühmte Licht am Tunnelende, welches wir klar sehen können.

Denn jetzt besteht für die treuen Saab Kunden und Händlern die reele Chance schon in einigen Wochen nagelneue Saab auf den Hof rollen sehen. Wunderbar.

Für den Blog besteht die Möglichkeit nicht mehr täglich die neuesten Wirtschaftsmeldungen kommentieren zu müssen. Testberichte und die neuesten Entwicklungen aus Trollhättan könnten endlich das Ziel sein.

Wunderbare Perspektiven, oder ?

Text: tom@saabblog.net

34 Gedanken zu „Yes ! Gericht sagt „Ja“ zur Rekonstruktion

  • Sehr schön, dann können wir ja etwas weiter „hoffen“!!!!

    Hier ist am WE ein Stadtfest … das werde ich nun viel freudiger geniessen können. 😉

  • Entgegen allen Dudenhöffers dieser Welt: SAAB Schweden ist kein Fallobst!!!!

    Dies haben wir Insider bereits immer so gesehen – nun haben es Dudenhöffer & Co. noch mal als Gerichtsentscheidung präsentiert bekommen.

    Allgemeiner Hinweis an diese Personengruppe: Künftig ruhig alles genau beobachten – aber bitte auch mal objektiv berichten!

    D. R.

    • „The Dude“ ist einer der vielen (mehr oder weniger)selbsternannten „Auto-Experten“ in dieser Welt. Man kommt einfach an ihnen nicht vorbei. Wenn sie falsch liegen, gibt es ein kurzes Achselzucken und das Leben geht für sie weiter (meistens verbunden mit entsprechenden Honoraren…). Wenn sie richtig liegen, erst recht (auch dafür fallen Honorare an…).

      wir freuen uns allerdings heute über unsere sympathische, kleine aber feine Marke!

  • Saab Up !

  • WOW – endlich ! Nichts anderes habe ich gehofft und irgendwo auch erwartet auch wenn es zum Teil nicht gut aussah. Werde ab sofort noch stolzer mit meinem 9-3 SportKombi durch die Gegend fahren : )
    DANKE !

  • Sehr schön,nach heutiger getaner Arbeit wird der Champus der steht geöffnet!!

    Sehr schön!!!!!!!!!!!!!!

  • Mega…. jetzt kann es so weiter gehen! und ich freu mich auch schon auf dieneuen Testberichte von Dir!

    Doch das Unwort bleibt! Geduld ! 😉

    PS: Aktie sieht auch gut aus… 😉

  • …mit neuer Kraft voraus!!

  • Uff…heute erlaube ich mir in Sachen Saab einmal ein partielles Aufatmen…

    Danke, weiter so!

  • das ist doch mal eine gute Nachricht . Der Zeitraum bis die chinesischen Behörden OK geben
    kann überbrückt werden und in Trollhättan kann man sich aufs Autobauen konzentrieren

    • Da hab ich ja irgendwie immer noch etwas Angst vor … dass die „Chinesischen Behörden“ eben nicht in allen Instanzen „JA“ sagen ….
      Wie sicher ist den das chinesische ja wirklich?

      Aber egal .. heute ist erst ein mal etwas freuen dran!!!! 🙂

      • Der große Vorteil einer Rekonstruktion ist eben, dass für die „Gesundung“ eines Unternehmens wesentlich mehr Zeit zur Verfügung steht und nicht alles überhastet und nicht voll durchdacht zu bewältigen ist.

        Sollte bei den chinesischen Partnern noch etwas schief gehen (was eigentlich insbesondere deren Nachteil wäre), könnte man sich auf der SAAB-Seite ggf. andere Partner suchen – allerdings aufgrund der Rekonstruktion dann nicht unter Zeitdruck.

        Viele Grüße aus Hamburg

        Joachim

  • Yippih!

    SAAB + SAABblog up!

  • Eine super tolle Nachricht!!!!

  • Gerade diejenige Presse hat sich nicht mit Ruhm bekleckert, die jedes neue Detail in der Entwicklung der letzten Monate veröffentlicht und damit die Sorgen der Händler und (Neu-) Kunden gemehrt haben, ihre Marke werde es in Kürze nicht mehr geben.

    Wer «seine Marke» Saab stärken möchte, sollte jetzt zu seinem Händler gehen und eine Vorbestellung für den nächsten Neuwagen abgeben – Vertrauen und Commitment stärken!

    Heute darf erst mal ein kleines bisschen gefeiert werden.

  • Danke vor allem Tom dem Blog-Initiator für Geduld, Ehrgeiz, Ausdauer und positiven Blickwinkel

    sollte es so werden wie wir alle hoffen, denn „unsere sympathische, kleine aber feine Marke“ ist eigentlich eine inovative, weltweit
    operierende und mit solidem technischem Vorsprung und know how, wieviele MOdele gibt es denn,
    9-5 zwei mal
    9-3 drei mal
    9-4 einmal

    plus die diverse Motorvarianten
    bio, hybrid , strom.

    Das können nicht viele bieten. Denken wir mal wieviele SChrottmarken gerettet wurden !

    Ich hoffe ichfahre wieder mal einen richtig Saab „made in S“ aber meine 3 verkaufe ich 99% niemals.

    Gruß an Tom und alle beteiligten
    aus Frankfurt

  • Ich will meine drei auch behalten (2x 9-3 Baujahr Coupé Benziner Baujahr 1999 und 2002 Diesel, 1 x 9-5 Limousine 2003 Diesel) plus meinen Neuzugang 1x 9-5 SportCombi Diesel 2002, auch wenn ich langsam Platzprobleme bekomme, habe nur eine Garage, wo der älteste steht.

    Alle vier haben zusammen weniger gekostet als ein neuer mittelmäßiger Golf 😉

    Selten haben mir Autos soviel Spaß gemacht wie diese, wobei ich schon sehr viele Marken gefahren bin, als Mietwagen oder auch privat.

  • Wie ich neulich hörte, wird in China bereits kräftig Werbung für den neuen 9-5 / 9-5 Combi sowie für den 9-4 X durch Pang Da gemacht – dies fehlt(e) insbesondere hier in Deutschland.

    Jetzt müßte eigentlich auch in dieser Hinsicht voll durchgestartet werden, damit der von der deutschen Presse dumm gehaltene Verbraucher auch mal mitbekommt, dass es nicht nur automobilen „Einheitsbrei“ made in Germany gibt!!!!!

    SAABige Grüße aus Schleswig-Holstein
    Julie

    • Dem kann ich absolut zustimmen, Einheitsbrei angeführt von AMS und anderen KOlumnenkleverle
      die sich in Schwarzmalerei nur so übertreffen, selten jemand hat positiv berichtet. Neue Aufgabe für den „Blog“ wenn sich die Lage eingerenkt hatte, berichten von Allerweltereignissen die eben Saab behandeln. vor einiger Zeit ist mir eine Zeitschrift aus der SChweiz in die Hände gekommen, wo eigentlich ein trauriger Artikel über die Saabmarke der letzten 40 Jahre veröffentlich wurde. Das war ehrliche Arbeit ohne Hintergedanken. Da die Mehrzahl der DE Autofahrer eben von Audi & co, sowie Japan&KOrea dumm gehalten werden, würde Aufklärung gut tun. Saab soll es allen zeigen, über Neukauf denke ich nach, oder einen neuwertigen secondhand, damit die Halde im Saabzentrum
      Frankfurt weniger wird. Saab up !

  • …. we all know Saab, but who the f…. is Dude ???

  • Happy End?

    Nunja es sieht besser aus, das „Saab Herz“ schlägt noch nicht. Hoffen wir mal das es das bald wieder macht. Vieleicht sogar nächstes Jahr mit einem Saab Festival in Trollhättan.

    Das onkel „Dudde“ nicht Recht gehabt hat freut mich um so mehr 🙂

    Schönen sonnigen Tag noch!

    Ciao

    Marco

  • Habe vor 14 Tagen meinen neuen 9,3 TiD Baujahr 2009 gegen einen „alten“ SAAB 9000 CS, Baujahr 1997 eingetauscht, ich sage Euch, ich bin der glücklichste Mensch auf dieser Welt. Heute wird eine gute Flasche Blaufränkischer geköpft, ich freue mich über diese gute Nachricht. Ich lasse SAAB hochleben!!!

  • Man nehme einen ehemaligen Automobilmitarbeiter, gebe ihm eine Professur, damit er genügend Arbeitssklaven äh, studentische Hilfskräfte hat und vermache ihm 40% einer Consulting. Dann bettele man um Aufträge bzw. die Automobilhersteller, die keine geben, werden durch den Dreck gezogen. Das Ganze nennnt man dann Automobilspezialisten …..
    Und so mommt man zu seinem Namen – Dudenhöfer – von duden und blasen keine Ahnung und anderen den Hof machen.
    Wenn der Dude dann allerdings die Frechheit hat, zu behaupten, kein Mensch würde einen SAAB wollen, müsste man ihn eigentlich wegen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte oder schlimmeres verklagen.
    God save the SAAB

    • Also bin ich keiner, und das gleich viermal keiner mit meinen vier Saabs 😉

      Den guten Rotwein mache ich auf, wenn ich meinen vierten alten neuen abgeholt habe, 9-5 Sportcombi 2,2 TiD aus 2002.

  • sorry für den Rechtschreibefehler, heißt natürlich … kommt ….

  • ich kenne nicht viele blogs, die derartig aktuell, spannend, sachverständig und obendrein auch noch positiv gemacht sind.
    Ganz großen Gückwunsch und besten Dank an den blogmaster und an viele Kommentatoren!

  • Yoo-hoo. Jetzt kann endlich losgehen. Ich warte sehnsüchtig auf den NG9-5SC

  • Vielen Dank an Tom für’s durchhalten und das Herzblut! Wenn die ersten 9-5II SCs im deutschen Markt verfügbar sind, spätestens dann bekommt unser 9-3 SC einen Hirsch spendiert, auch wenn er dann vielleicht schon 80000km auf dem Buckel hat. Word!

  • Erstmal Danke an Tom das er uns hier auf dem Laufenden gehalten hatt.

    Es freut mich sehr das SAAB weiter Leben darf und am meisten freut es mich für die 3700 Arbeiter die ihre Jobs behalten können.
    Ich hoffe nur das die neuerliche Rekonstruktion die letzte für SAAB ist und das es jetzt wieder bergauf geht.

    SAAB NEVER DIES 🙂

  • Just buy (order) know……. and stop talking

  • auf dem Weg von der Alpenrepublik ins Ostwestfälische habe ich heute die geile Nachricht auf diesem Blog im Zug gelesen. Wow…

  • so sehr es mich freut, dass SAAB nun doch noch eine letzte Chance bekommen hat, ohne große einschnitte wird es jedoch nicht gelingen die marke wieder profitabel zu machen. einige mitarbeiter, die saab in den letzten monaten loyal gegenüber standen und nicht gewechselt sind, werden nun ihren job verlieren. die SWAN pressemeldung lässt das vermuten.
    ich hoffe, dass SAAB gesund aus der Rekonstruktion hervorgeht und bald wieder tolle autos bauen kann.

  • Danke an Tom,wir brauchen viel mehr von solchen Positivdenkern!!! Jetzt weiter so, wir stehen zusammen!

  • Ich sehe es positiv, es wird schon wieder. Es sind schon ganz andere Firmen wieder geworden, wo es keiner vermutet hätte. Ich kann es nicht oft genug wiederholen, aber das ist meine Erfahrung in Sanierungs- und Rekonstruktionsfällen.

    Vielen Dank, Tom, wirklich sehr sehr tolle Arbeit, die du hier leistest. Respekt!

    LG aus der Steiermark,
    Phil.

Kommentare sind geschlossen.