Saab Trollhättan: Wir entlassen keine Mitarbeiter

Das Saab Werk in Trollhättan steht seit Monaten still. Nicht ganz. Die Verwaltung arbeitet, in der Entwicklung wird mit Hochdruck an der Zukunft des Autobauers gefeilt. Auch die Designabteilung ist da, die Montage der Vorserien-Autos und Prototypen arbeitet ebenfalls.

Nur die Produktion nicht. Lieferanten von Saab haben am Anfang der Krise Kündigungen ausgesprochen, die jetzt wirksam werden. Kein Grund für Saab, ebenfalls Mitarbeiter zu entlassen. Saab Pressechef Eric Geers sagte heute der Presse, dass Saab alle Mitarbeiter zum Produktionsstart braucht. “Saab wird die August Gehälter pünktlich zahlen. Davon gehen wir aus.” Geers sagt, dass Saab überrascht wurde von der Tatsache, dass die Mittel für die Juli Gehälter nicht in der vereinbarten Zeit bereitgestellt wurden.

Zwischen den Zeilen ist zu lesen, dass Geers auch für den August mit Investoren Geldern für die Gehälter rechnet.

Im Prinzip ist es richtig, die wertvollen Facharbeiter zu halten. Kündigungen wären der falsche Weg – jeder Produktionsstart wäre in Frage gestellt. Auch wenn es teuer ist eine Fabrik im Leerlauf zu halten, welche Wahl ist momentan ? Die Zukunft sieht mit neuen Partnern gut für Saab aus.

Die Gegenwart ist unsere Herausforderung.

Text: tom@saabblog.net

Ein Gedanke zu „Saab Trollhättan: Wir entlassen keine Mitarbeiter

  • es ist ja gut zuhören , dass die Mitarbeiter nicht entlassen werden, ich würde mich aber
    langsam freuen über einen Produktionsbeginn , der August ist wohl komplett vorbei bevor
    gebaut wird und dann will wohl pang da zuerst die produktion haben ?+
    mfg
    peter

Kommentare sind geschlossen.