Saab News USA: Modellbezeichnung 9-3 könnte verschwinden

An dem Überleben von Saab wird an allen Ecken der Welt gearbeitet. Tim Colbeck, Saab USA Chef, scheint sich als Glücksgriff für unsere Lieblingsmarke herauszustellen. Denn er arbeitet gut mit der Presse zusammen und hält so die Saab Fahne auch in schwerer See hoch.

Wichtig ist Präsenz zu zeigen und vor allem nicht nur negative Schlagzeilen zu produzieren. Hey, Saab ist ein Autobauer, schon vergessen ? Colbeck macht das sehr gut, diskutiert mit der Presse über Autos, Stärken und Schwächen der aktuellen Palette und nur ganz wenig Krise. Gefällt mir.

Der Saab 9-3 Nachfolger, der Anfang 2013 in den USA starten wird, könnte eine neue Bezeichnung bekommen. Die Saab 9-3 Serie würde dann keinen Nachfolger dem Namen nach bekommen, man möchte zurück zu den alten Produktnamen der Saab Historie gehen. Vorstellbar wäre laut Tim Colbeck ein neuer Saab 92, den viele Amerikaner immer noch mit den Zweitakt Saab der 50er Jahre verbinden. Damals war Saab in den USA sehr erfolgreich. Auch im Rally Sport fuhren die kleinen Schweden der Konkurrenz um die Ohren.

Colbeck bestätigt auch die Gespräche mit verschiedenen Investoren und betont dass die Gespräche „ernsthaft“ sind. Namen nennt er keine, das ist auch gut so. In der Vergangenheit wurde gerne zu schnell publiziert, auch dann wenn die Tinte unter den Verträgen noch nicht trocken war.

Die Swedish Automobil Aktie fiel heute erstmals unter die magische 1 € Grenze, stieg dann aber auf 1,23 €. Momentan notiert das Papier bei 1.14 €. Noch sind wir kein „Penny Stock“. 😉 Hmm. Und – es werden relativ viele Paiere gehandelt. Heute schon an die 2 Millionen, was fast 5 % der Anteile sind.

Text: tom@saabblog.net

3 Gedanken zu „Saab News USA: Modellbezeichnung 9-3 könnte verschwinden

  • Von Tim Colbeck habe ich bisher auch einen guten Eindruck. Er war vom Start weg präsent. Hoffentlich kommt er nicht zu spät.

    • Hallo Anddeu!

      Den letzten Satz Deines Kommentars hätte sich ein Tim Collbeck „verkniffen“ – gibt irgendwie gleich wieder einen negativen Beigeschmack.

      Bitte lieber positiv an die Sache herangehen!

      Viele Grüße aus Schleswig-Holstein
      Detlef Rudolf

      • Hallo Detlef Rudolf,

        das hätte er wohl 🙂 So negativ sollte es gar nicht klingen, ich drücke weiter die Daumen.

Kommentare sind geschlossen.