Saab Kompatibilitätscheck: Welche Marke passt zu Saab – Finale

Saab Fahrer haben es schwer. Denn wir sind verwöhnt. Ein Saab ist sicher, langstreckentauglich, variabel und langlebig. Das Design herrlich skandinavisch. Modern, aber nicht modisch. Sucht man als Saab Fan ein kleines Auto, dann wird es eng.

Wir haben gesucht, die Leser haben mit abgestimmt. So sieht unser Ergebnis – und unsere Kaufentscheidung ist nicht wirklich überraschend.

Volvo C30

Als schwedische Alternative haben wir den kleinen aus Göteborg mit auf die Liste gesetzt. Der Volvo C30 ist der Favorit unserer Leser – und er ist (eigentlich) unser Favorit. Zwar hat der Volvo nicht dieses “Willkommen zu Hause Gefühl” wie ein Saab, auch die Ergonomie ist nicht so gut wie gewohnt. Das Innenraumdesign ist bis auf die wirklich tolle Mittelkonsole etwas spartanisch und irgendwie hatten wir – vielleicht etwas unfair – immer ein “Ford” Gefühl im Hinterkopf.

Aber, das ist Mäkeln auf hohem Niveau, denn der Göteborger ist ganz nahe dran. Trotzdem ist es kein Volvo geworden.

Schuld war am Ende die schicke, aber unpraktische Heckklappe aus Glas und die hohe Ladekante. Wenn ein Auto in dieser Größe, dann nicht nur schick, sondern auch praktisch.

Citroen DS3

Der Mini aus Frankreich. Innen und außen richtig chic. Ein absolut modisches Auto. Das ist unser Problem. Er ist zu modisch, zu zeitgeistig. Langzeitqualitäten hat er nicht, weder im Design noch in der Qualität. Da sind wir als Saab Fans nicht das richtige Klientel.

Fiat 500

Es hat sich bestätigt. Chic, wunderschön anzuschauen. Variabilität dafür sehr eingeschränkt. Für uns leider viel zu viele Kompromisse. Auch wenn das Herz für den Fiat spricht. Der Verstand sagt “Nein”. Nicht Saab kompatibel. Kein Auto für uns.

Alfa MiTo

Der MiTo ist absolut hui, aber wie wir schon zu Beginn geschrieben haben, zu viel Fiat. Dazu, für den Preis, zu wenig wirklich intelligente Details. Schade, denn das Design des kleinen Italieners ist absolute Klasse.

Mini

Bei diesem Auto wären wir fast schwach geworden. Der Mini hat wahnsinnig toll gemachte Details. Die Technik ist absolut erste Sahne. Die Ausstattungsmöglichkeiten fast unbegrenzt. Die Preise sind stattlich, aber, der Mini ist das Geld wert. Wie gesagt, wir wären fast schwach geworden. Ein Mini Cooper, als Clubman.

Verhindert hat den Kauf eine Kundenberaterin in der superschicken BMW Niederlassung Dreieich, die Kunden im Saab T-Shirt und Jeans auch nach mehreren, verzweifelten Versuchen ignoriert. Dafür lieber mit dem Kollegen schwätzt. So etwas ist mir noch nie passiert. Vielleicht hätte ich das mit dem T-Shirt lassen sollen. Vielleicht passen auch Saab Fahrer einfach nicht in eine BMW Niederlassung.

Audi A1

Der Ingolstädter steht wie Blei bei den Händlern. Warum ? Die Preise schmelzen wie Schnee in der Sonne wenn man Interesse zeigt. So ganz erklären können wir uns die A1 Geschichte auch nicht. Das Auto ist irgendwie uncool, beliebig, nicht innovativ. Von Audi erwartet man eigentlich mehr.

Vielleicht sind die Ingolstädter selber schuld. Vorsprung durch Technik ist das nicht. Denn an einem komplett neuen Audi haben wir andere Erwartungen als nur eine ewig lange Aufpreisliste mit Dingen die keiner braucht.

Bei unseren Lesern ist der Audi auf dem letzten Platz gelandet. Nicht ganz richtig, denn es gibt noch ein drögeres Auto:

Smart Fortwo

Was soll man dazu schreiben. Ich denke der Smart Fortwo war das langweiligste Auto auf unserer Liste. Was die Details angeht, Mini, Audi A1, Alfa ud Fiat 500 sind mit viel mehr Liebe zum Detail gemacht. Die Materialauswahl ist von gestern. Nichts, aber auch wirklich nicht ist im Innenraum zu finden woran sich das Auge erfreuen könnte. Es kommt, wie es kommen muss.

Zum Händler gegangen, Auto angeschaut, Preise gesehen – auf Probefahrt verzichtet. Preis – Leistung – Design – Variabilität – steht alles in keinem Verhältnis.

Und jetzt ? Wir haben das Problem gelöst. Denn wir benötigten diese Woche ein Auto. Wir haben eins gekauft.

Und was ist es geworden ?

Ein nagelneuer Saab, was sonst. Oder was dachten Sie ?

Bilder folgen.

Text: tom@saabblog.net

2 Gedanken zu „Saab Kompatibilitätscheck: Welche Marke passt zu Saab – Finale

  • Aha, Treffer 🙂

  • Hallo Tom;

    was anderes hätte ich dir auch nicht geraten 🙂

Kommentare sind geschlossen.