Wer bin ich?

Definitiv kein Saab...
Definitiv kein Saab…

Nein, wir starten jetzt kein neues Bilderrätsel. Auch wenn man das meinen könnte. Es geht zum Feierabend nochmals um unsere Lieblingsmarke,  und es geht um den Saab 9-5 NG. Allerdings ist das auf dem Bild kein Saab, garantiert nicht. Keine Saab 9-5 Neuauflage, keine geheime Designstudie von NEVS. Auch wenn uns alles an einen Saab erinnert. Aber was ist es dann?

Was wir hier sehen ist ein Audi Prologue und das ungenierte Abkupfern der durchgehenden Lightbar. Und wenn wir uns die komplette Heckpartie anschauen, dann entdecken wir sehr viel von der Linienführung des Saab 9-5 NG.

Audi Prologue. Heck mit Saab 9-5 Anleihen.
Audi Prologue. Heck mit Saab 9-5 Anleihen.

Der Audi Prologue ist nicht die Studie für ein neues Modell; er soll, und das ist viel schlimmer, die neue Designlinie von Audi vorwegnehmen. Zukunftsdesign also, das bereits in unseren Garagen steht. Dafür durfte sich Designer Mark Lichte am Audi Prologue versuchen. Der Single-Frame Grill bleibt allerdings, an der Front gibt es keine Revolution, und Walter da Silva bleibt weiterhin der oberste Audi Designchef. Mehr Audi-Bilder gibt es auf Spiegel online zu entdecken.

Der Saab 9-5 NG kam 2010 auf den Markt, sein Design wird aus den Jahren 2006 oder 2007 stammen. Bis Audi das an Saab angelehnte Design im ersten Model verwirklicht haben wird, sind wir im Jahr 2016. Also 10 Jahre danach…

Sollen wir uns jetzt geschmeichelt fühlen, oder wie weit war die Saab Designabteilung unter Simon Padian ihrer Zeit wirklich voraus ? Oder wie arg fährt man in Ingolstadt hinterher?

28 Gedanken zu „Wer bin ich?

  • 19. November 2014 um 5:58 PM
    Permalink

    Ich find es schmeichelnd…. Tom das mit den 10 jahren hinter her kann ich sagen da stimme ich zu…. sehen wir zurück saab 9-5 doppelte Sonnenblende … baujahr ? 1998??? Bei Vw Passat ab 2004??? Ich finds lustig

    • 19. November 2014 um 7:27 PM
      Permalink

      …. und mein ” Ersatz ” Wamsler Bj. 2012 hat die doppelte Sonnenblende nicht.
      Ich kann gar nicht sagen , wie das mir ab geht !
      Eine absolut praxisgerechte Idee.

  • 19. November 2014 um 6:38 PM
    Permalink

    Das Audi-Design ist hinten fast so gut gelungen wie das Heck-Design beim 9-5 von Simon Padian. Das abgeguckte Lichtband ist allerdings etwas dürftig ausgefallen – auch von der Seite sieht der Audi ganz gut aus.

    Die Frontpartie ist jedoch eine einzige Katastrophe – sieht echt scheußlich aus!!!

  • 19. November 2014 um 6:46 PM
    Permalink

    Was würde Ove dazu sagen?

    • 19. November 2014 um 7:29 PM
      Permalink

      Na , was wohl ?
      Vor allem zu den ” gewellten ” Scheinwerfern.

  • 19. November 2014 um 7:06 PM
    Permalink

    Mercedes hat sich mit seiner G-Code Studie Im Fensterbereich (schwarze A Säule) an Saab Stilelementen bedient.

    • 19. November 2014 um 7:16 PM
      Permalink

      Mag sein, aber die Front zeugt wohl eher von einem Totalausfall im Designerhirn. Mal ehrlich, wer braucht einen mit Magenta/Violett-LEDs hinterlegten, gigantomanischen Kühlerschlund?

  • 19. November 2014 um 7:09 PM
    Permalink

    Musste beim ersten Bild auch sofort an den 9-5 denken. Anscheinend wird Audi wieder etwas zackiger… wenn man auf deren Internetseite mal nacheinander die Sparten von A4, A6 und A8 oder A5 und A7 aufklappt, dann schaut einem immer wieder das gleiche Auto entgegen, immer wieder hochskaliert (gut, A7 und A8 sehen etwas edler aus).

    Pikant war ja, dass Mark Lichte schon gegen diese Modellpalette gewettert hat. Mal schauen, ob er sich damit Freunde macht, bzw. ob sich gegen da Silva durchsetzen kann.

  • 19. November 2014 um 7:12 PM
    Permalink

    Ich war schon immer ein Fan von Simon Padian!! Und hatte immer gehofft das Castriota Geschichte ist und bleibt!! Aber beides hat sich ja erledigt!

    • 19. November 2014 um 7:17 PM
      Permalink

      Padian macht jetzt Volvo, was ja immerhin schwedisch ist. Mal sehen was er da in ein paar Jahren zeigt. Auch das ist spannend.

      • 19. November 2014 um 7:57 PM
        Permalink

        Ja, das ist schwedisch! Wahrscheinlich das Einzige was aus Schweden neues kommen wird! Ich bin überzeugt, nach dem was Padian bei SAAB “gezeichnet” hat, wird er Volvo gut tun!

  • 19. November 2014 um 8:14 PM
    Permalink

    Ice blaue Scheinwerfer, durchgezogenes Heckleuchtband, ruhige seitliche Linienführung! Und als Neuwagen bald bestellbar!! Natürlich scheint das abgekupfert! Und Audi ist eigentlich nicht auf meiner Liste! Aber er ist schön! Und das erkenne ich an. Gratuliere Audi, gut gemacht!

  • 19. November 2014 um 8:28 PM
    Permalink

    Als ich den 9-5ng neu hatte meinte eine Bauleiterin zu mir “ach, ein neues Auto! sieht toll aus… ich hab Audi schon immer gemocht”…..ich darauf, das ist ein Saab, sie, ach gibt’s die noch?

    …..da hat uns wohl Audi belauscht! 😉

  • 19. November 2014 um 9:57 PM
    Permalink

    Es zeigt wieder auf welchem Guten Weg Saab war bis die gehirntoten von GM meinten mit einem Exempel die eigene Unfähigkeit kaschieren zu müssen. Leider wurde auch Victors Geldbote beim Grif in die Kasse erwischt und ein paar andere Dinge gingen schief, sonst gäbe es Saab noch heute… Ohne Zweifel ist es ein Verlust für die ganze Industrie…

  • 19. November 2014 um 11:59 PM
    Permalink

    Ich weiß nicht, warum man jetzt so ein Drama daraus macht. Die Lightbar ist für mich objektiv das einzige, was das Design gleich erscheinen lässt. Nüchtern betrachtet: Eine Lightbar macht doch kein ganzes Auto aus und so ne krasse Erfindung war das ja wohl auch nicht? 😉
    Mein Favorit ist und bleibt der 9-5NG. Marc Lichte gefällt mir übrigens als Designer nicht wirklich. Denke so viel gutes wird er Audi wohl auch nicht tun… Er ist nur derjenige, der die Falten und Rundungen von Da Silva wieder gerade bügelt ohne wirklich Charakter zu verleihen.

    • 20. November 2014 um 1:52 PM
      Permalink

      Wenn Du wirklich “nur” die Lightbar im A9 wiedererkennst, dann tust Du mir echt leid. Das Heck und Teile der Seite würde ich, freundlich gesagt, als Hommage an den 9-5 bezeichnen!

      Um beim Heck anzufangen:
      – Die Lightbar
      – Die “grobe” form der Rückleuchten (die vom A9 sehen gequetschter aus … )
      – Der äussere Übergang der C-Säule in den Kotflügel/Kofferraum
      – Unterer Teil des Stossfängers

      Seite:
      – Form hintere Flanke
      – Form C-Säule/Fenster
      – Einzug über dem Schweller

      Das sind nur die auffälligsten Gemeinsamkeiten, schau doch mal genauer hin:
      https://twitter.com/MatzeLoCal/status/535037032889069569/photo/1
      !

  • 20. November 2014 um 8:53 AM
    Permalink

    Wer sich nicht wehren kann… Es gibt auch Modelle von Kia/ Hyundai, die wohl von Schweden inspiriert wurden.

  • 20. November 2014 um 1:46 PM
    Permalink

    Die von Audi sollten sich selbst etwas einfallen lassen sie könnten doch wenigstens saab Kaufen dann hätte ich kein problem

  • 20. November 2014 um 1:53 PM
    Permalink

    Audi ist doch vor allem eins; ein Massenprodukt und hier in der CH eine richtige Landplage geworden! Agressiv, agressiver, Audi….. Da lob ich mir meine Saabs, die einfach nicht so monströs daher kommen! Und zugleich sehr individuell sind!

  • 20. November 2014 um 9:40 PM
    Permalink

    Er gefällt mir nicht. Weder von vorne noch von hinten noch von innen. Unruhig, und affektierte Ornamentalik, ohne die es wohl nicht mehr geht.

    Ich dachte eigentlich, de Silva wäre jetzt Designchef von Volkswagen, also der absolute Obermuffti. Was schade ist, denn anscheinend kommt er nicht mehr dazu, selbst zu entwerfen. Er ist einer meiner Lieblingsdesigner, mit dem Alfa 156, Seats und dem Audi A5 hat er Designhighlights entworfen.

  • 21. November 2014 um 9:32 AM
    Permalink

    Alter Wein in neuen Schläuchen

    Schon beim SAAB hat mich das durchgängige Lichtband gleich an alte Zeiten erinnert. Der SAAB 9000, etliche Audis und überhaupt zahlreiche Modelle etlicher Hersteller wurden damals und für etliche Modelljahre ja auch mit einem großen, roten Reflektor ausgestattet, der die Heckleuchten miteinander verband.

    Hat mir nie gefallen.

    Und bei den aktuellen Beleuchtungs- und Gestaltungsorgien muss man sich bald fragen, wann die Schwelle überschritten ist, ab der dies keinen Zugewinn an Sicherheit mehr darstellt sondern gefährdend wirkt.

    Autos, die hinten ein Gesicht haben, sind irgendwie auch “Arschgesichter”. Leuchtende Fratzen nachts vor mir auf der Autobahn finde ich äußerst nervend!

    • 21. November 2014 um 10:32 AM
      Permalink

      Da muss ich Dir weitgehend zustimmen. Es ist natürlich Geschmacksache, aber das passt wahrlich nicht zu jedem Auto, auch bei SAAB nicht.
      Meine persönliche Ansicht: beim 9000CC passt es nicht, beim 9000 CS ist es genial (nur der Rückfahrscheinwerfer ist zu mickrig) bei meinem 902 habe ich das Leuchtband gegen eine Heckblende in Wagenfarbe getauscht (vom älteren Modell) und beim 9-5NG finde ich es wieder klasse.

      Bei den heutigen Lichterspielen ist schon lange eine (Sicherheits-)Grenze überschritten. Die Auswüchse des Tagfahrlichtes haben sich von sicherer Lichterführung weitgehend entfernt und bei einigen (VW-)Modellen fällt es wirklich schwer, dazwischen vorne die Blinker zu entdecken.

      • 21. November 2014 um 1:52 PM
        Permalink

        Ja, der Volkswagenkonzern tut sich beim Licht besonders negativ hervor …

        Neulich irritierte mich helles Licht am Dachhimmel in meinem Auto.
        Ein nagelneuer Skoda Sonstwas neben mir war ursächlich und streute sein Scheinwerferlicht aus riesigen Klarglasklötzen in alle Richtungen …

        Und wenn Autos mit drei eingeschalteten Leuchten um die Ecke kommen, gucke ich noch immer kurz hin und denke, dass ein Scheinwerfer kaputt wäre.

  • 24. November 2014 um 12:39 PM
    Permalink

    Dass die Autos aus Zuffenhausen schon längst mit so einer Lichtleiste rumfahren, haben alle Beteiligten schon mitbekommen?

    • 24. November 2014 um 12:55 PM
      Permalink

      Nicht alle. Nur die etwas besseren. Carerra 4S…

Kommentare sind geschlossen.