Marktcheck – Saab 9-4x – SUV in Kleinserie

Fast genau 10 Jahre sind vergangen, seit im Februar 2011 der erste Saab 9-4x in Mexiko vom Band rollte. Das SUV wurde unfreiwillig nur in einer Kleinserie hergestellt. Attraktiv ist es immer noch, die Herzen mancher Fans schlagen höher, wenn sie eines sehen. Was man beim Kauf unbedingt beachten sollte,…

Jetzt weiterlesen...


Dieser Beitrag ist exklusiv für unsere Abonnenten.

Sie haben noch kein Saabblog Abonnement und möchten den kompletten Artikel lesen?

Werden auch Sie Abonnent oder melden Sie sich bei Ihrem laufen Abo an, um den Beitrag weiterzulesen.

15 thoughts on “Marktcheck – Saab 9-4x – SUV in Kleinserie

  • mac9-5

    Danke für diese interessanten detaillierten Infos! Das klingt nach sehr vielen Saab-spezifischen Eigenschaften, vor allem auch nach “form follows function”. Auch wenn ich mir nie einen SUV kaufen würde, ist die Neugier jedoch nun groß, mir den 9-4x mal genauer anzusehen – aus reinem Saab- Interesse. Als er damals erschien, dachte ich: “Auch das noch! Wie kann man den Saab-Fans nur einen SUV antun?” und sah das als letztes Aufbäumen und verzweifeltes Anbiedern an den Massengeschmack. Aber das war wohl zu kurz und falsch gedacht …

  • Danke fuer diesem Beitrag. Bin immer interessiert in Seltsame Saabs den gebaut wuerden. So habe ich sehr geniessen koennen vom Artikel ueber den 9-3 Deauville und jetzt hast du meinem Tag gemacht mit diese Beschreibung vom 9-4X.

  • @@ Tom Lehmann

    Du schaffst wirklich 9,7l???
    Ich fahr meinen 9-4x Aero als einziges Auto und (aktuell “familien-/coronabedingt” nicht ganz so) eigentlich so gut wie täglich … und auch im Winter (hab ihn extra mal an der Küste “versiegeln” lassen)!
    Aber eine einstellige Verbrauchsanzeige hab ich leider noch NIE hingekriegt (weder Landstraße, noch Autobahn; Stadt natürlich sowieso nicht). ;-(

  • Hatte versucht meinen 9-4X AERO zu verkaufen. Ja der Preis war hoch, aber dafür auch voll ausgestattet.

    Preisanfragen in der Form “… was letzter Preis” von scheinbaren solventen Hinterhof”spezialisten” bei denen sich das teuerste angebotene “teuersten” Fahrzeug bei kleiner 5.000 EUR lag … konnten nur mit … “gugst Du in Anzeige, das letzter Preis” beantwortet werden.

    Es gab wenige die tatsächlich Interesse hatten und angenehme SAABige Gespräche … aber … er wurde nie verkauft.
    Das wäre da auch mit mehr als einem weinenden Auge erfolgt. Der damalige Grund für den Verkauf hat sich inzwischen erledigt und deswegen freuen sich zwei lachende Augen auf jede Fahrt mit dem 9-4er.

    Fahrten im Winter? Never, auch wenn der ein 4x ist, denn das Kaltverformungspotential ist mir da zu hoch. Fehlender Diesel? Wieso wenn sich der Wagen auch mit 9,7l bewegen lässt.

    Ausserdem ist er jetzt mein “Kurzurlaubswagen”. Denn wo lasse ich natürlich jede Inspektionen machen? Klar beim freundlichen auch im Bericht genannten Spezialisten in Kiel … wo sonst.

    Für mich auch nach 10 Jahren noch mit jedem Neuwagen (SUV) zu vergleichen und um das mal rund zu machen. Ein neuer Macan wurde verkauft, der 9-4er blieb. Wie sagte mal ein Bekannter: Ich kann Dich verstehen, einen Porsche kannst du jederzeit wieder kaufen aber den Saab bekommst du nie wieder 😉

    Gruß an alle 9-4x Fans und solche die es mal werden.

    12
  • @@ Ebasli

    Machen “Saab-Gefühl” und “ErFAHRungen” uns Saab-Fahrer (und wenn man ganz ehrlich ist, vergleichbar nicht fast jeden anderen “Automarkennarr” auch) aus? 😉

    Aber zurück zum 9-4x:
    – Armaturenbrett, Mittelkonsole/Zündung, Lenkrad, “Schrulligkeiten” (zB grüne Beleuchtung, Nightpanel, etc) ist vergleichbar wie bei anderen Saabs (bzw fast wie beim 9-5 NG)

    – Sitze sind bequem (wenn auch nicht mehr ganz sooo saabig wie in alten 9-5´ern)
    – Klima ist (meiner Meinung nach) etwas schlechter als im alten 9-5´er

    – Fahrgefühl ist gelassen bis spritzig (wie man es bei Saab gewohnt ist)
    – bin noch nie so entspannt (besonders in einem Saab) gefahren

    – Innenraum sehr sehr sehr großzügig (Wohnzimmergefühl wie in früheren Saabs auch)
    – Gepäckraum vergleichbar mit dem des 9-5´er-Kombis (also nicht unbedingt so viel mehr)

    – “Understament-Faktor” wie bei anderen Saabs vorhanden
    (gibt sogar öfter wohlwollende Blicke/Kommentare von ganz Fremden und sogar mal SUV-“Hassern” … und ab und an auch Frage, ob Saab wieder neu produziert) 🙂

  • Tom und mac9-5

    Aha! Es geht also um das “Saab-Gefühl”, also ErFAHRungen auf der emotionalen Ebene! Ich “fürchte”, dann werde ich bei meinem nächsten Besuch in Kiel nicht nur mal (endlich) einen 9000, sondern auch einen 9-4x näher inspizieren müssen. Danke für die Auskünfte! 🙂

  • @Ebasli Wie mac9-5 schon sagt… Die Tragik dahinter ist die: Sieht aus wie ein Saab, fühlt sich an wie einer und fährt wie einer. Der Beweis, dass man überall auf der Welt hätte einen Saab bauen können.

    Nicht nur in Schweden. Nur leider hat man das zu spät begriffen.

  • @@ Ebasli

    Setz dich (wenn irgend möglich) mal rein und fahr etwas damit …. dann du wirst es verstehen!
    Ich fühle mich damit und darin absolut “saabig”! 😉

  • Mal eine ganz blöde – und vielleicht auch etwas böse, aber definitiv nicht so gemeinte – Frage: Was macht den 9-4x, der ja in Mexiko produziert wurde und der so viele identische Teile direkt aus dem Cadillac hat, denn überhaupt zu einem Saab? Ich meine das nicht als rhetorische Frage, sondern aus wirklichem Interesse!

    Auch möchte ich die leidige Diskussion, ob ein Saab mit einigen GM-Anteilen noch ein echter Saab ist, nicht wiederbeleben. Bei 9-3 und 9-5 lagen die Dinge aber ja wohl auch ziemlich anders, vor allem bei den letzten Jahrgängen. Sie wurden größtenteils in Trollcity oder in Finnland bzw. bei Magna Steyr gebaut und hatten kaum direkt mit GM austauschbare Teile.

    Und der 9-4x? Äußeres und inneres Design aus Schweden? Oder was macht den Unterschied? Den 9-2 bezeichnet man ja ehrlicherweise auch wohl nicht als Saab, sondern als Subaru. (Klar, da war schon äußerlich und erst recht von innen so gut wie nichts Saab-typisches zu erkennen, also insoweit doch noch viel weniger.)

    Ich mag keine SUV, finde die Geschichte des 9-4x aber schon irgendwie faszinierend: als einen der allerletzten (gescheiterten :-() Versuche, den Untergang abzuwenden, und einfach auch aufgrund seiner geringen Stückzahl. Daher wäre ich für eine kurze Auskunft wirklich dankbar! 🙂

  • Ich bin grundsätzlich kein Fan von SUVs, aber der 94 x ist für mich (neben der G.Klasse) eine Ausnahme, zumindest vom gefallen her:-).

  • Ich liebe meinen 94X! Und hab erst echte 34′ km! Leider kommt er sehr wenig zum Einsatz. Im Winter ist er noch schlecht geschützt, was ich ändern werde, sobald ich Zeit finde.

    Auf jedem Fall ein bequemes und sicheres Auto. Seit 2013 bisher noch ohne Reparaturen. Was aber komisch ist, dass er gelängte Steuerkette anzeigt, aber nur wenn er einige Monate gestanden ist. Ist die Meldung weg, dann hat er wochenlang keine Meldung mehr.

    Ein Ersatzmotor liegt schon mal neben dem Auto. Ich will auf jeden Fall behalten und er bekommt in den nächsten Wochen eine Anhängekupplung. Wenn das Kettenproblem mal nicht mehr weggeht, bekommt er den neuen Motor und beim alten wechsle ich die Kette, die auch schon daliegt.

    Wer eine kaufen kann, sollte zuschlagen. Auch nach 10 Jahren, sieht er im Strassenverkehr absolut “neu” vom Design aus. Hat schon die durchgehenden Leuchten hinten, die erst grad bei anderen im Kommen sind.

    Das Auto hat einen Super Fahrkomfort. Durch das Haldex ist er im Winter ein Wucht.

  • Gute Arbeit! Lafrentz ist da wirklich eine Quelle der Kompetenz, nicht nur beim 9-4x.

  • Cayenne o. aehnliches… Solange dieses Auto fährt wird es bei mir bleiben Ich finde bis jetzt noch keines das mir wirklich besser gefällt. Und für den Kampfeinsatz in deutschen Innenstädten habe ich einen simply cleveren, noch ersetzbaren Dienstwagen.
    MfG hoffentlich noch lange aus einem von vieren..
    Andreas

  • Ich habe einen Aero 2014/2015 über Firma Lafrenz aus den USA eingeführt Er ist natürlich unser Sonntagsnachmittagsausgehauto…. Aber es gibt soviel gewöhnliche X5, cay

  • … fahr meinen immer noch gerne (leider aktuell viel zu wenig)! 😉
    Und ich hoffe, der hält auch noch so ca. 5,6,7, etc. … Jahre!!
    (Und ich weiss nicht, auf was für ein “grausames rollendes Tablet, Spionagewägelchen und Leuchtkino” ich dann umsteigen muss)

    Aber irgendwas ist (leider) auch immer bzw öfter mal am Drömbil … ;-(

Kommentare sind geschlossen.